Ecuadorianische Basketballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ecuador
Ecuador
EcuadorEcuador
Verband FEB Ecuador
FIBA-Mitglied seit 1950
FIBA-Weltranglistenplatz nicht platziert
Trainer
Weltmeisterschaften
Endrundenteilnahmen 1
Beste Ergebnisse 8. Platz (1950)
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen keine
Beste Ergebnisse
Kontinentale Meisterschaften
Meisterschaft Amerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1
Beste Ergebnisse 12. Platz (1989)
(Stand: 19. Oktober 2013)

Die ecuadorianische Basketballnationalmannschaft der Herren vertritt Ecuador bei Basketball-Länderspielen. Sie war Teilnehmer der ersten Weltmeisterschaft 1950, bei der sie den achten Platz erreichte. Während sie sich bislang nie für die Olympischen Spiele qualifizieren konnte, erreichte sie bei ihrer bislang einzigen Teilnahme an der kontinentalen Endrunde Amerikameisterschaft 1989 den zwölften und letzten Platz.

WM-Teilnehmer 1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader Ecuador bei der WM 1950
Spieler
Nr. Name Geburt Größe Info Einsätze Verein
3 Atilio Ansaldo
4 Jorge Díaz Granados
5 Fortunato Muñoz
6 Gabriel Peña
7 Víctor Andrade
8 Gonzalo Aparicio
9 Alfonso Quiñonez
10 Raúl Guerrero
11 Rodolfo Arroyo
12 Justo Morán
15 Alfredo Arroyave
16 Pablo Sandiford 1922 † 1992[1]
Trainer
Nat. Name Position
EcuadorEcuador N.N.
Legende
Abk. Bedeutung
(C)Kapitän der Mannschaft Mannschaftskapitän
Quellen
Ligahomepage
Stand: 20. Oktober 2013

Abschneiden bei internationalen Wettbewerben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

seit 1954nicht qualifiziert

Panamerikanische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

seit 1955nicht teilgenommen oder qualifiziert

Amerikameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980nicht qualifiziert
  • 1984nicht qualifiziert
  • 1988nicht qualifiziert
  • 1989 – 12. Platz

seit 1992nicht qualifiziert

Südamerikanische Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1930nicht teilgenommen
  • 1932nicht teilgenommen
  • 1934nicht teilgenommen
  • 1935nicht teilgenommen
  • 1937nicht teilgenommen
  • 1938 – 5. Platz
  • 1939nicht teilgenommen
  • 1940nicht teilgenommen
  • 1941nicht teilgenommen
  • 1942 – 5. Platz
  • 1943nicht teilgenommen
  • 1945 – 5. Platz
  • 1973 – 8. Platz
  • 1976nicht teilgenommen
  • 1977nicht teilgenommen
  • 1979nicht teilgenommen
  • 1981nicht teilgenommen
  • 1983nicht teilgenommen
  • 1985nicht teilgenommen
  • 1987nicht teilgenommen
  • 1989 – 5. Platz
  • 1991 – 6. Platz
  • 1993nicht teilgenommen
  • 1995nicht teilgenommen
  • 1997 – 8. Platz
  • 1999 – 6. Platz
  • 2001 – 9. Platz
  • 2003nicht teilgenommen
  • 2004nicht teilgenommen
  • 2006nicht teilgenommen
  • 2008nicht teilgenommen
  • 2010 – 8. Platz
  • 2012nicht teilgenommen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pablo Sandiford, un genio del basquetbol. Hoy.com.ec, 21. Januar 1992, abgerufen am 20. Oktober 2013 (spanisch).