Ed Sullivan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ed Sullivan, 1955

Edward Vincent „Ed“ Sullivan (* 28. September 1901 in New York City, New York; † 13. Oktober 1974 ebenda) war ein US-amerikanischer Entertainer. Bekannt wurde er als Moderator der The Ed Sullivan Show, deren Beliebtheit in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren ihren Höhepunkt erreichte.

Im Jahr 1996 wurde Sullivan auf Platz 50 der TV Guide‘s "50 Greatest TV Stars of All Time" gewählt.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war Sullivan Sportreporter und er schrieb Artikel über Theaterstücke. Norman Z. McLeod verfilmte 1938 unter dem Titel Millionärin auf Abwegen (There Goes My Heart) eine Geschichte, die auf einer Erzählung von Sullivan beruht.

1948 bekam er eine wöchentliche Late-Night-Show am Sonntagabend, in der regelmäßig vielversprechende Talente wie Elvis Presley oder die Beatles im Ed Sullivan Theater auftraten und etliche Newcomer dadurch bekannter wurden.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerald Nachman: Right Here on our Stage Tonight! Ed Sullivan's America. University of California Press, 2009, ISBN 978-0-520-26801-2.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Special Collectors' Issue: 50 Greatest TV Stars of All Time. In: TV Guide. December 14–20, 1996.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ed Sullivan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien