Eddie Bauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Bauer Inc.
Eddie Bauer logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1920
Sitz Bellevue, Washington
Leitung Mike Egeck
Mitarbeiter 10.000
Umsatz 1 Mrd. USD
Branche Einzelhandel
Website www.eddiebauer.de

Eddie Bauer ist ein 1920 gegründetes, US-amerikanisches Einzelhandelsunternehmen für Freizeitbekleidung.

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Jahresumsatz beträgt in den Vereinigten Staaten rund eine Milliarde Dollar. Das Unternehmen unterhält dort etwa 370 Ladengeschäfte, weiterer Vertriebsweg ist der seit 1945 betriebene Versandhandel.[1] Im Juni 2009 wurde Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragt.[2]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem deutschen Markt ist Eddie Bauer seit 1993 vertreten, von 1995 bis 2008 war die Otto-Gruppe über seine Tochter Heine Versand am deutschen Firmenableger beteiligt.[3] 2008 übernahm der ehemalige Heine-Vorstandsvorsitzende Werner Schulz alle Anteile.[4] Im Jahr 2007 wurden die bis dahin in Deutschland bestehenden sieben Ladengeschäfte aufgegeben, im stationären Handel ist das Unternehmen seither nur noch durch einen Sonderverkauf am deutschen Hauptsitz in Taufkirchen bei München präsent. Eddie Bauer Deutschland wurde im Jahr 2014 von Eddie Bauer Amerika gekauft und ist nun Teil der globalen Eddie Bauer Familie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://investors.eddiebauer.com/about/factsheet.cfm
  2. [1]
  3. http://www.eddiebauer.de/Firmengeschichte-eddiebauer/
  4. http://www.textilwirtschaft.de/news/topnews/pages/show.php?id=57200