Eddie Redmayne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Redmayne 2014

Edward „Eddie“ John David Redmayne[1], OBE (* 6. Januar 1982 in London, England) ist ein britischer Schauspieler, Sänger und Model. Für seine Darstellung als Stephen Hawking in Die Entdeckung der Unendlichkeit (2014) erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Oscar.

Leben und Schauspielkarriere[Bearbeiten]

Eddie Redmayne wuchs als eines von fünf Kindern von Patricia Burke, Leiterin eines Umzugsservices, und dem Londoner Geschäftsmann Richard Redmayne in London auf. Er besuchte die Jackie Palmer Stage School in High Wycombe westlich von London, das Eton College, das er zusammen mit Prinz William in einer Klasse besuchte[2] und studierte Kunstgeschichte am Trinity College in Cambridge.

Eddie Redmayne wurde unter anderem durch seine Darstellung in Elizabeth – Das goldene Königreich bekannt. 2008 modelte Redmayne für die Bekleidungsmarke Burberry.

2010 wurde er als bester Nebendarsteller mit dem Laurence Olivier Award, dem wichtigsten englischen Theaterpreis, ausgezeichnet. Er bekam die Auszeichnung für seine Darstellung in dem Stück Red, wo er neben Alfred Molina auftrat. Im selben Jahr erhielt er außerdem den wichtigsten amerikanischen Theaterpreis, den Tony Award. Im Januar 2012 erhielt er für seine Titelrolle in Richard II. am Londoner Donmar Warehouse Theatre den London Critics Circle Theatre Award 2011 als bester Shakespeare-Darsteller.

Für seinen Auftritt in dem Film Les Misérables (2012) bereitete Redmayne sich durch Unterricht bei dem Londoner Gesangslehrer Mark Meylan vor.[3] Die Gesangsaufnahmen fanden nicht – wie in Musikfilmen meist üblich – im Tonstudio, sondern am Set vor laufender Kamera statt. 2014 stand Redmayne für James Marshs Filmdrama Die Entdeckung der Unendlichkeit als Stephen Hawking vor der Kamera. Dafür gewann er 2015 unter anderem den Golden Globe in der Kategorie Bester Hauptdarsteller – Drama, den Oscar als Bester Hauptdarsteller sowie den BAFTA Award und den SAG Award, beide ebenfalls als Bester Hauptdarsteller.

Mitte Dezember 2014 heiratete Redmayne seine Freundin Hannah Bagshawe.[4]

Am 12. Juni 2015 wurde Redmayne von Elisabeth II. zum Officer of the British Empire ernannt.[5]

Modelkarriere[Bearbeiten]

Redmayne modelt unter anderem für Burberry neben Cara Delevingne.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010: Laurence Olivier Award als bester Nebendarsteller
  • 2010: Tony Award als bester Nebendarsteller
  • 2011: London Critics Circle Theatre Award als bester Shakespeare-Darsteller
  • 2012: Nominierung für den BAFTA Award als bester Nachwuchsschauspieler (Publikumspreis)
  • 2012: Nominierung für den Satellite Award als bester Nebendarsteller (Les Misérables)
  • 2015: Golden Globe als bester Hauptdarsteller – Drama (Die Entdeckung der Unendlichkeit)
  • 2015: SAG Award als Bester Hauptdarsteller (Die Entdeckung der Unendlichkeit)
  • 2015: BAFTA Award als Bester Hauptdarsteller (Die Entdeckung der Unendlichkeit)
  • 2015: Oscar als bester Hauptdarsteller (Die Entdeckung der Unendlichkeit)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eddie Redmayne – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. vgl.Eintrag bei debretts.com (englisch; abgerufen am 21. November 2012).
  2. http://www.dailymail.co.uk/news/article-2096243/Prince-William-Birdsongs-Eddie-Redmayne-pictured-Eton-wearing-wacky-waistcoats.html
  3. Oscars Q&A: Eddie Redmayne; Mark Meylan
  4. Shootingstar Eddie Redmayne ist unter der Haube. In: Focus. 15. Dezember 2014. Abgerufen am 16. Dezember 2014.
  5. Eddie Redmayne awarded OBE in Queen’s Birthday Honours list. In: Focus. 13. Juni 2015. Abgerufen am 14. Juni 2015.