Eddie Russo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Russo
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Indianapolis 500 1955
Letzter Start: Indianapolis 500 1960
Konstrukteure
1955 Pawl 1956–1957 und 1960 Kurtis Kraft
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
4
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Edward L. „Eddie“ Russo (* 19. November 1925 in Chicago, Illinois; † 14. Oktober 2012 in King, Wisconsin[1]) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Eddie Russo startete zwischen 1952 und 1960 in 18 Rennen zur AAA/USAC National Serie. Seine beste Platzierung war ein siebter Rang, den er 1955 in Langhorne auf einem Blough-Offenhauser erreichte[2].

Zu den 500 Meilen von Indianapolis versuchte er sich siebenmal zu qualifizieren. Viermal nahm er am Rennen teil, 1956 allerdings nur, da er den Wagen von Ed Elisian übernahm. Eine höhere Platzierung konnte er nicht erreichen. Da das Rennen zwischen 1950 und 1956 zur Fahrerweltmeisterschaft der Formel 1 zählte, stehen auch vier Grand-Prix-Starts in seiner Statistik.

Eddie Russo war der Sohn von Joe Russo und der Neffe von Paul Russo, die beide ebenfalls in Indianapolis starteten.

Indy-500-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Startnr. Start Qual (km/h) Ergebnis Runden Führung Ausfall
1954 37 DNQ
1955 37 13 225,465 22 112 0 Unfall
1956 27 DNQ
33 DNQ
10 232 37 0 fuhr Elisians Wagen; Rd. 124-160; Bremsen
1957 55 26 226,672 33 0 Unfall
1958 55 DNQ
1959 1 DNQ
78 DNQ
93 DNQ
98 DNQ
1960 46 29 228,828 26 84 0 Unfall
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Three-time Indianapolis 500 racer Eddie Russo dies at 86. Autoweek, 23. Oktober 2012, abgerufen am 24. Oktober 2012 (englisch).
  2. Champ Car Starts:[1]