Edekabank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  EDEKABANK Aktiengesellschaft[1]
Logo
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Hamburg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Bankleitzahl 200 907 00[2]
BIC EDEK DEHH XXX[2]
Gründung 9. November 1914 in Berlin
Verband Genossenschaftsverband – Verband der Regionen
Website www.edekabank.de
Geschäftsdaten 2018[3]
Bilanzsumme 2.555,6 Mio. Euro
Einlagen 1.306,0 Mio. Euro
Kundenkredite 1.695,2 Mio. Euro
Mitarbeiter 156
Geschäftsstellen 1
Leitung
Vorstand Maik Wandtke (Sprecher)
Heiko Gerdts
Aufsichtsrat Wilhelm Behrends (Vorsitzender)

Die EDEKABANK AG ist eine Universalbank und ein Unternehmen des Edeka-Verbundes[4] mit Sitz im Edeka-Haus in der City-Nord in Hamburg.

Die Bank ist das zentrale Finanzierungsinstitut des Edeka-Einzelhandels und im Privatkundengeschäft als Direktbank mit Online- und Telefonberatung aktiv.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Edekabank am 9. November 1914 in Berlin, um den genossenschaftlichen Mitgliedern des Edeka-Verbundes auch in der Krise des Ersten Weltkrieges einen Zugang zum Kapitalmarkt zu sichern. Die Finanzierung von Edeka-Einzelhändlern und Existenzgründungen innerhalb des Edeka-Verbundes ist bis heute das Kerngeschäft der Bank.

Die Edekabank ist Mitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und eingebunden in die Sicherungseinrichtung der genossenschaftlichen Finanzgruppe, die einen umfassenden Schutz der Kundeneinlagen gewährleistet.

Mit einer Bilanzsumme von ca. 2,6 Milliarden Euro per 31. Dezember 2018[5] gehört die Edekabank zu den 100 größten Kreditinstituten im genossenschaftlichen Bankenverbund.

Die Edekabank-Gruppe besteht aus der Muttergesellschaft EDEKABANK AG und der Tochtergesellschaft Edeka Versicherungsdienst Vermittlungs-GmbH sowie bis zum Verkauf zum 1. Oktober 2015 an die Albis Leasing AG auch die Edeka Leasing GmbH (jetzt LGH Leasinggesellschaft für den Handel mbH).[6]

Die Edekabank hat die Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Bei ihren Aktien handelt es sich um vinkulierte Namensaktien, die nicht an der Börse gehandelt werden. Anteilseigner sind die Edeka-Genossenschaften (50,2 %), die Edeka Zentrale AG & Co. KG (41,4 %) und die DZ Bank AG (8,4 %)

Geschäftstätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Firmenkundengeschäft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Angebot der Edekabank gehören Zahlungsverkehr, Bargeldver- und -entsorgung, Geschäftskonten, Investitionskredite, Betriebsmittelkredite und Existenzgründer-Darlehen, aber auch Vermögensberatung und Vermittlung von öffentlichen Fördermitteln. Industrieversicherungen und Firmenrechtsschutzversicherungen sowie private Risikoabsicherungen für Unternehmer vermittelt die Edekabank über das Tochterunternehmen Edeka Versicherungsdienst Vermittlungs-GmbH.

Mit der Edeka Leasing GmbH bot die Edekabank Leasingmodelle für handelsspezifische Güter wie Kassen- und Kühlsysteme bis zur kompletten Markteinrichtung an.

Privatkundengeschäft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privatkunden werden von der Edekabank hauptsächlich mittels Internet und Telefon betreut. Im Hamburger Hauptsitz wurde zudem bis zur Schließung am 18. November 2016 eine Filiale mit Kundenhalle und Beratungsräumen betrieben. Im Zuge der Schließung des Schalters wurde die Schließfachanlage auf Selbstbedienungsbetrieb umgestellt.

Im Portfolio der Edekabank befinden sich alle üblichen Leistungen und Produkte im Zahlungsverkehrs-, Geldanlage- und Finanzierungsbereich. Die Edekabank bietet ein kostenloses Girokonto (Edeka-Konto) mit einer Rückvergütung von 1 % auf Einkäufe bei Edeka an (bis max. 50 Euro pro Jahr). Zum hundertjährigen Firmenjubiläum im Jahr 2014 erhöhte die Edekabank die Rückvergütung auf 2 % (bis max. 100 Euro im Jahr). Kunden der Edekabank können kostenfrei Bargeld abheben an den über 19.000 Geldautomaten im genossenschaftlichen Bankcard-Servicenetz. Hierzu zählen auch die 40 bankeigenen Geldautomaten, die in einigen größeren Edeka-Märkten aufgestellt sind.

Über das Tochterunternehmen Edeka Versicherungsdienst Vermittlungs-GmbH erhalten Privatkunden zudem verschiedene Versicherungsprodukte.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet der Edekabank erstreckt sich über die Bundesrepublik Deutschland. Für die Betreuung der Firmenkunden hat die Bank ihr Geschäftsgebiet in drei Regionalmärkte gegliedert. Die selbstständigen Einzelhändler werden in diesen Regionalmärkten von mobilen Firmenkundenberatern betreut.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Edekabank AG ist dem genossenschaftlichen Rechenzentrum der Fiducia & GAD IT AG mit Sitz in Frankfurt am Main angeschlossen und nutzt als Kernbankensystem deren Software agree21.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtsgericht Hamburg, HRB 43371.
  2. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  3. https://www.edekabank.de/privatkunden/ueber-uns/zahlen-fakten.html
  4. Die EDEKABANK im EDEKA-Verbund. Edeka-Verbund, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  5. EDEKABANK AG: Wichtige Daten im Überblick. In: www.edekabank.de. Abgerufen am 18. Juni 2019.
  6. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 29. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.albis-leasing.de

Koordinaten: 53° 36′ 10,6″ N, 10° 1′ 12,5″ O