Edi Gathegi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edi Gathegi 2009 bei der Premiere des Films Push.

Edi Mue Gathegi (* 10. März 1979 in Nairobi, Kenia) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edi Gathegi wuchs in Albany, Kalifornien auf. Er besuchte die Universität von Kalifornien, wo er ein erfolgreicher Basketballspieler war. Nach einer Knieverletzung musste er seine sportliche Laufbahn beenden und entdeckte seine Liebe zur Schauspielerei. Nachdem er die "Tisch School of the Arts" in New York besuchte, begann er seine Schauspielkarriere am Theater. Er spielte unter anderem in den Stücken Othello, Ein Sommernachtstraum und Cyrano de Bergerac.

Seine erste Rolle vor der Kamera hatte Gathegi 2006 als Haitian Cabbie in Crank. 2007 war er in einer Gastrolle in der Fernsehserie Veronica Mars zu sehen und spielte die Rolle des Bodie in Death Sentence – Todesurteil. Im gleichen Jahr war er als Cheese in Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel zu sehen.

Bekanntheit erlangte er durch eine wiederkehrende Rolle als Dr. Jeffrey Cole in der Fernsehserie Dr. House und als Vampir Laurent in Twilight – Biss zum Morgengrauen (2008) und New Moon – Biss zur Mittagsstunde (2009). Im gleichen Jahr spielte er den Deputy Martin in dem Horrorfilm My Bloody Valentine 3D, 2011 folgte die Rolle des Darwin in dem X-Men-Spin-off X-Men: Erste Entscheidung. Von 2015 bis 2016 hatte er die wiederkehrende Rolle des Handlangers Matias Solomon in der US-Serie The Blacklist inne, die er im Anschluss auch in deren Spin-off The Blacklist: Redemption verkörperte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme

Serien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]