Edith Alice Müller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edith Alice Müller (* 5. Februar 1918 in Madrid; † 24. Juli 1995 in Spanien) war eine Schweizer Astronomin.

Sie wurde 1972 Ordinaria an der Universität Genf. Von 1976 bis 1979 war sie Generalsekretärin der Internationalen Astronomischen Union (IAU).

Im Jahr 1997 wurde der Asteroid (7265) Edithmüller nach ihr benannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Immo Appenzeller, Yves Chmielewski, Jean-Claude Pecker, Ramiro de la Reza, Gustav Tammann, Patrick Arthur Wayman (Hrsg.): Remembering Edith Alice Müller. Springer, 1998. ISBN 978-0-7923-4789-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]