Edna O’Brien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edna O’Brien (2016)

Edna O’Brien (* 15. Dezember 1930 in Tuamgraney im County Clare) ist eine irische Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edna O’Brien, Tochter von Michael und Lena O’Brien, besuchte in Scarriff die National School, in Loughrea den Convent of Mercy und in Dublin das Pharmaceutical College. Nur kurze Zeit arbeitete sie als Apothekerin. 1951 heiratete sie Ernest Gébler, einen tschechisch-irischen Schriftsteller, mit dem sie 1959 nach London übersiedelte. Die Ehe wurde 1967 geschieden. Sie haben zwei Kinder; ein Sohn ist der Schriftsteller Carlo Gébler. O’Brien ist Mitglied von Aosdána.

Als Drehbuchautorin wirkte sie von den 1960er bis in die 1980er Jahre an einer Reihe von Verfilmungen für Film und Fernsehen ihrer eigenen Bücher mit.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O’Briens erster Roman war The Country Girls, 1960 (deutsch: Die Fünfzehnjährigen, 1961). Dieses Buch und zwei Fortsetzungen, The Lonely Girl (1962), und Girls in Their Married Bliss (1964), machten in Irland solche Furore, dass sie verboten und die Exemplare verbrannt wurden.

Von ihren Werken beeinflusst worden zu sein, bekannte die nordirische Schriftstellerin Eimear McBride.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1960 The Country Girls
    • Die Fünfzehnjährigen, dt. von Jeanie Ebner; Rütten & Loening, Hamburg 1961.
  • 1962 The Lonely Girl (auch unter dem Titel Girl with Green Eyes veröffentlicht)
  • 1964 Girls in Their Married Bliss
    • Mädchen im Eheglück, dt. v. Margaret Carroux, Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1969. ISBN 3-499-11520-4
  • 1965 August Is a Wicked Month
    • Der lasterhafte Monat, dt. von Inge Wiskott; Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1967.
  • 1966 Casualties of Peace
    • Plötzlich im schönsten Frieden, dt. von Margaret Carroux; Diogenes, Zürich 1974. ISBN 3-257-01516-X
  • 1970 A Pagan Place
  • 1971 Zee & Co.
  • 1972 Night
  • 1977 Johnny I Hardly Knew You
    • Ich kannte ihn kaum, dt. von Margaret Carroux; Goverts, Frankfurt am Main 1978. ISBN 3-7740-0486-2
    • auch als: Johnny, ich kannte dich kaum, gleiche Übersetzung; Fischer, Frankfurt am Main 1980. ISBN 3-596-22473-X
  • 1988 The High Road
  • 1992 Time and Tide
  • 1994 House of Splendid Isolation
    • Das einsame Haus, dt. von Irmela Erckenbrecht; Hoffmann und Campe, Hamburg 1996. ISBN 3-455-05722-5
  • 1996 Down by the River
  • 1999 Wild Decembers
    • Das rauhe Land, dt. von Kathrin Razum; Hoffmann und Campe, Hamburg 2001. ISBN 3-455-05726-8
  • 2002 In the Forest
  • 2006 The Light of Evening
  • 2015 The Little Red Chairs

Erzählungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1968 The Love Object and Other Stories
  • 1974 A Scandalous Woman and Other Stories
  • 1978 Mrs Reinhardt and Other Stories
    • Mistress Reinhardt träumt von Numero zehn, dt. von Hannelore Neves; Ehrenwirth, München 1979. ISBN 3-431-02184-0
  • 1979 Some Irish Loving
  • 1982 Returning
  • 1985 A Fanatic Heart
  • 1990 Lantern Slides
  • 2011 Saints and Sinners
  • 2013 The Love Object: Selected Stories

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 A Cheap Bunch of Nice Flowers
  • 1972 A Pagan Place
  • 1974 The Gathering
  • 1980 Virginia
  • 1987 Madame Bovary (Adaption)
  • 1999 Our Father
  • 2003 Iphigenia (Adaption)
  • 2008 Triptych
  • 2009 Haunted
    • Heimgesucht, dt. von Maria Harpner und Anatol Preissler; Vertriebsstelle und Verl. Dt. Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten, Norderstedt 2010.

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1976 Mother Ireland
  • 1999 James Joyce (Biographie)
    • James Joyce, dt. Holger Fließbach und Christoph Nettersheim; Claassen, München 2004. ISBN 3-546-00224-5
  • 2009 Byron in Love (Biographie)
  • 2012 Country Girl (Autobiographie)

Lyrik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989 On the Bone

Drehbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Wedding Dress (Episode der Fernsehserie ITV Television Playhouse / UK 1963; Regie: John McGrath)
  • Three-Piece Suit (Episode der Fernsehserie Love Story; UK 1964)
  • The Wooing of Miss Watson (Episode der Fernsehserie Love Story; UK 1964)
  • Give My Love to the Pilchards (Episode der Fernsehserie Love Story, UK 1964; Regie: John Nelson-Burton)
  • The Keys of the Café (Episode der Fernsehserie Armchair Theatre / UK 1965; Regie: Patrick Dromgoole)
  • A Cheap Bunch of Nice Flowers (Episode der Fernsehserie Festival / UK 1965; Regie: George Bloomfield)
  • I Was Happy Here (Film / UK 1966; Regie: Desmond Davis / dt. Hier war ich glücklich)
  • Which of These Two Ladies Is He Married To? (Episode der Fernsehserie Half Hour Story / UK 1967, Regie: Alan Clarke)
  • Nothing’s Ever Over (Episode der Fernsehserie Half Hour Story / UK 1969, Regie: Alan Clarke)
  • Three Into Two Won’t Go (Film / UK 1969; Regie: Peter Hall / dt. 2 durch 3 geht nicht)
  • Zee and Co. (Film / USA 1972; Brian G. Hutton / dt. X, Y und Zee)
  • Sie hätten im Sommer kommen sollen (Fernsehfilm / D 1972, Regie: Hans Bachmüller)
  • Over (Episode der Fernsehserie Then and Now / UK 1973, Regie: Robert Knights)
  • Mrs Reinhardt (Fernsehfilm / UK 1981, Regie: Piers Haggard)
  • Julia (Teil des Episodenfilms Love / UK 1982, Regie: Mai Zetterling)
  • The Country Girls (Fernsehfilm / UK 1984, Regie: Desmond Davis)
  • Wild Decembers (Fernsehfilm / UK 2009, Regie: Anthony Byrne)

Verfilmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Girl With Green Eyes (Film / UK 1964, Regie: Desmond Davis / dt. Die erste Nacht)
  • Mrs Reinhardt (Fernsehfilm / UK 1981, Regie: Piers Haggard)
  • The Country Girls (Fernsehfilm / UK 1984, Regie: Desmond Davis)
  • Wild Decembers (Fernsehfilm / UK 2009, Regie: Anthony Byrne)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Grace Eckley: Edna O'Brien. University Press, Lewisburg 1974, ISBN 0-8387-7838-0.
  • Amanda Greenwood: Edna O'Brien. Northcote House Publ., Tavistock 2003, ISBN 0-7463-0967-8.
  • Kathryn Laing: Edna O'Brien. New critical perspectives. Carysfort Press, Dublin 2006, ISBN 1-904505-20-1.
  • Ellen R. Malenas: An imagined Irish childhood. Representations of female identity formation and development in the novels of Kate O’Brien, Maura Laverty, and Edna O'Brien. Dissertation, Trinity College, Dublin 1998.
  • Helen Thompson: The role of Irish women in the writings of Edna O'Brien. Mothering the continuation of the Irish nation. Mellen Press, Lewiston, N.Y. 2010, ISBN 978-0-7734-3672-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In praise of Edna O’Brien, by Eimear McBride, The Irish Times vom 7. März 2015