Edoardo Bellotti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Edoardo Maria Bellotti (* 17. September 1957 in Pavia) ist ein italienischer Organist und Cembalist.

Edoardo Maria Bellotti studierte Orgel und Cembalo an der Universität Pavia, danach Humanwissenschaft und Theologie. Er spezialisierte sich auf die Literatur für Tasteninstrumente aus Renaissance und Barock, italienische Orgelliteratur, Continuo-Praxis und Improvisation.

Er unterrichtete zuerst Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik Trossingen, ab 2008 an der Hochschule für Künste Bremen und arbeitet seit September 2012 als Professor an der Eastman School of Music in Rochester.

Er veröffentlicht regelmäßig Artikel und Textkritische Ausgaben von Cembalo- und Orgelkompositionen des 17. und 18. Jahrhunderts von Renaissance bis Barock.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]