Eduard Hanauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Josef Eduard Hanauer (* 18. März 1829 in Zweibrücken; † 30. April 1893 in Berlin) war ein deutscher Jurist und Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn eines Appellationssgerichtsrates arbeitete ab 1873 als Staatsanwalt in München. Zwei Jahre später wurde er in den Rang eines Geheimen Oberregierungsrates erhoben, später zum vortragenden Rat im Reichskanzleramt und zum Direktor des Reichsjustizamtes ernannt. Die Leitung des letzteren übernahm er am 2. April 1892 als Staatssekretär, verstarb aber bereits ein Jahr später.

Hanauer war auch Mitglied der zweiten Kommission, die das Bürgerliche Gesetzbuch ausarbeitete.