Eduardo Ribeiro dos Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eduardo
Eduardo.png
Personalia
Name Eduardo Ribeiro dos Santos
Geburtstag 5. August 1980
Geburtsort São João do PiauíBrasilien
Größe 178 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
Flamengo Rio de Janeiro
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–2000 Flamengo Rio de Janeiro 114 (73)
2000–2001 Joinville EC 29 (17)
2001–2006 Grasshopper Club Zürich 143 (84)
2007–2009 EA Guingamp 60 (28)
2009–2011 RC Lens 77 (10)
2011–2013 AC Ajaccio 47 (12)
2013 FC Metz 11 0(2)
2014–2015 Ríver AC 24 (10)
2016 Fortaleza EC 12 0(3)
2016 Ríver AC 14 0(4)
2017 Flamengo EC 10 0(6)
2017 AA Altos 7 0(3)
2018 Ríver AC 9 0(6)
2018 Campinense Clube 6 0(1)
2019– Ríver AC 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. Februar 2019

Eduardo Ribeiro dos Santos, genannt Eduardo, (* 5. August 1980 in São João do Piauí) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der strenggläubige Christ Eduardo wagte im Jahr 2000 den Schritt nach Europa. Er wechselte in den Nachwuchs des Grasshopper Club Zürich. Schon bald schaffte er den Durchbruch in die 1. Mannschaft, in der er ein unverzichtbarer Spieler war. Er war Teil der Meistermannschaft mit Richard Núñez, die 2002/03 den Meistertitel für die Stadtzürcher holte.

Im Januar 2007 wechselte Eduardo, ein halbes Jahr vor seinem Vertragsende, zu dem französischen Zweitligisten EA Guingamp. Er war nach Ricardo Cabanas bereits der zweite Spieler von den Grasshopper, der nach Guingamp wechselte. Eduardo gelang dort im Mai 2009 ein besonderer Erfolg: seine beiden Treffer sicherten den Bretonen im Finale des französischen Pokalwettbewerbs den Gewinn der Coupe de France 2008/09. France Football bezeichnete ihn daraufhin als „Breizhilien“, ein Wortspiel aus „Breizh“ (bretonisch für Bretagne) und „Brésilien“ (französisch: Brasilianer).[1] Zur Saison 2009/10 wechselte Eduardo zum Erstligaaufsteiger RC Lens, wo er einen Vertrag bis Juni 2012 unterschrieb.[2] Es folgten weitere Stationen bei AC Ajaccio und dem FC Metz. 2014 kehrte er dann in seine Heimat Brasilien zurück und spielte seitdem für fünf verschiedene Vereine. Seit Anfang 2019 steht er bei Ríver AC in der viertklassigen Serie D unter Vertrag.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. @1@2Vorlage:Toter Link/www.francefootball.fr (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.rclens.frEduardo signe trois ans! rclens.fr am 23. Mai 2009