Edward Furlong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Furlong auf der London Film and Comic Con (2009)

Edward Walter Furlong (* 2. August 1977 in Glendale, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Frühe Lebensjahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward Furlong ist der Sohn der Jugendarbeiterin Eleanor Torres. Er ist mütterlicherseits mexikanischer und laut eigener Aussage väterlicherseits russischer Herkunft und wuchs ab dem Teenageralter bei der Schwester seiner Mutter, seiner Tante Nancy Tafoya und seinem Onkel Sean Furlong auf, deren Nachnamen er annahm. Er hat einen Halbbruder namens Robert Torres.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 13 Jahren wurde er von der Castingdirektorin Mali Finn in einem Boysclub in Pasadena (Kalifornien) entdeckt.[1] Terminator 2 war sein Filmdebüt, welches ihn 1991 schlagartig über Nacht zu einem umschwärmten Teenager-Star machte.[2] Seine bekanntesten Rollen sind die des jungen John Connor in Terminator 2 – Tag der Abrechnung an der Seite von Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton, sowie die des Danny Vinyard an der Seite von Edward Norton in American History X. Er spielte während der 1990er-Jahre prägnante Haupt- und Nebenrollen in Filmen wie Little Odessa, Die Grasharfe, Friedhof der Kuscheltiere 2 und Davor und danach.

Auch als Musiker und Model war er in den 90er Jahren erfolgreich. In Japan brachte er 1992 ein Album, sowie eine Single namens „Hold on tight“ auf den Markt, die sogar auf Platz 1 der japanischen Charts landete. Er modelte unter anderem für Calvin Klein.[3]

Nach der Jahrtausendwende wirkte sich seine aufkommende Drogenabhängigkeit immer mehr auf seine Karriere aus. So musste er mehrmals Rollen abgeben und wurde beispielsweise in Terminator 3 – Rebellion der Maschinen (2003) durch Nick Stahl ersetzt.[4] An den ganz großen Erfolg von damals konnte er nicht mehr anknüpfen.

2011 war Furlong in dem Film The Green Hornet sowie in dem Thriller Below Zero neben Michael Berryman zu sehen.[5] 2012 spielte er im Syfy-Fernseh-Horrorfilm Arachnoquake.[6]

Persönliches Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2006 heiratete er seine Schauspielkollegin Rachael Bella, die er bei den Dreharbeiten zu Jimmy und Judy kennengelernt hatte. Im September 2006 wurden beide Eltern eines Sohnes.[7] Im Juli 2009 wurde bekannt, dass sich die Ehe nach drei Jahren in Scheidung befindet. Als Grund hierfür gab Bella „unüberbrückbare Differenzen“ an.

Drogenmissbrauch und rechtliche Probleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon seit Beginn seiner Karriere hatte Furlong mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen. Er war heroin- und kokainabhängig.[8]

Im März 2013 wurde Furlong zu sechs Monaten Haft verurteilt, da er gegen Bewährungsauflagen gegenüber seiner Ex-Frau verstoßen hatte. Er soll sie wiederholt angegriffen haben.[9]

Rehabilitierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018 machte er eine Drogenentziehungskur in einer Klinik. Im Jahr 2022 steht er nach längerer Abstinenz wieder vor der Kamera und ist laut eigener Aussage seit 2018 clean.[10]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für seine Rolle in Terminator 2 – Tag der Abrechnung wurde er 1992 mit dem Saturn Award in der Kategorie Best Performance by a Younger Actor ausgezeichnet. 1994 erhielt er den Young Artist Award für seine Rolle in Wilde Kastanien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Edward Furlong – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tim Karan: James Cameron Almost Didn't Cast Edward Furlong In Terminator 2. In: Looper. 19. April 2021, abgerufen am 9. Oktober 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. Edward Furlong : Interview : Terminator 2 : : Movies : Entertainment. Web Wombat. Abgerufen am 29. September 2012.
  3. Edward Furlong. In: mns2. Abgerufen am 9. Oktober 2022 (amerikanisches Englisch).
  4. Film Scouts Interviews. Filmscouts.com (13. September 1998). Abgerufen am 29. September 2012.
  5. First Stills and Trailer Go Below Zero with Edward Furlong
  6. A Sneak Peek of the Arachnoquake Spider
  7. Marisa Laudadio: Edward Furlong, Wife Welcome a Son. In: people. 22. September 2006, abgerufen am 9. Oktober 2022 (englisch).
  8. [1]
  9. Sechs Monate Haft für Edward Furlong
  10. Former child actor Edward Furlong reveals he's four years sober