Edward Gervase Willan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Edward Gervase Willan CMG (* 17. Mai 1917 in Burley, Ringwood, Hampshire; † 12. Februar 2006) war ein britischer Diplomat.

Leben[Bearbeiten]

Von 1931 bis 1935 studierte Edward Gervase Willan zunächst in Radley und danach mit einem Stipendium am Pembroke College in Cambridge. 1939 trat er in die Dienste der britischen Kolonialverwaltung in Britisch-Indien ein und war vom 24. September 1940 bis zur Unabhängigkeit Indiens 1947 in den Zentralen Provinzen von Indien eingesetzt.[1] Von 1947 bis 1949 war er bei der Hohen Kommission in Neu-Delhi. Danach war Willan bis 1952 Botschaftssekretär erster Klasse in Den Haag und anschließend bis 1958 in selber Funktion in Bukarest. Nach einer Zwischentätigkeit am Foreign and Commonwealth Office war er dann von 1962 bis 1965 in der Botschaftsverwaltung von Hongkong tätig.

Am 13. Juni 1964 wurde er als Companion in den Order of St. Michael and St. George aufgenommen.[2] Von 1965 bis 1968 leitete er Abteilung Technik des Foreign and Commonwealth Office. Danach war Willan bis 1970 Gesandter in Lagos, bis 1974 Botschafter in Rangun und bis 1977 Botschafter in Prag.[3] 1977 wurde er in den Ruhestand versetzt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. London Gazette. Nr. 34951, HMSO, London, 24. September 1940, ISSN 0374-3721, S. 5657 (PDF, abgerufen am 22. Oktober 2013, Englisch).
  2. London Gazette (Supplement). Nr. 43343, HMSO, London, 13. Juni 1964, ISSN 0374-3721, S. 4941 (PDF, abgerufen am 22. Oktober 2013, Englisch).
  3. [1]
  4. [2] (PDF; 1,1 MB)
Vorgänger Amt Nachfolger
Trafford Smith Britischer Botschafter in Burma
1970–1974
Terence O'Brien
Ronald Stratford Scrivener Britischer Botschafter in der Tschechoslowakei
1974–1977
Peter John Ellison Male