Edward Joshua Cooper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Edward Joshua Cooper

Edward Joshua Cooper (* 1. Mai 1798 in St. Stephen’s Green, Dublin; † 28. April 1863 in Markree Castle) war ein irischer Astronom.

Cooper studierte in Eton und in Oxford. Nachdem er Markree Castle geerbt hatte, ließ er sich dort ein Observatorium bauen. Seine größte wissenschaftliche Arbeit war die Herausgabe eines Katalogs mit etwa 60000 Sternen (Catalogue of Stars Near the Ecliptic Observed at Markree). Er entdeckte 7 Objekte des NGC-Katalogs.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Steinicke: Nebel und Sternhaufen. Geschichte ihrer Entdeckung, Beobachtung und Katalogisierung – von Herschel bis zu Dreyers "New General Catalogue" Books on Demand, Norderstedt 2009, ISBN 978-3-837083-50-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]