Edward Miner Gallaudet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Miner Gallaudet

Edward Miner Gallaudet (* 1837; † 1917) war ein US-amerikanischer Pädagoge.

Gallaudet, Sohn von Thomas Hopkins Gallaudet, gründete 1864 in Washington, D.C. mit dem Philanthropen und früheren US-Postminister Amos Kendall das National Deaf-Mute College. Es war das erste College für gehörlose Studenten, das 1894 nach seinem Vater in Gallaudet College umbenannt wurde.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edward F. Fay: Edward Miner Gallaudet. In: American Annals of the Deaf, 62,5 (1917) Seite 399–403