Eesti Motorcar Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eesti Motorcar Manufacturing Company Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1982
Auflösung 1994
Sitz Poway, Kalifornien, USA
Branche Automobile

Eesti Motorcar Manufacturing Company Ltd. bzw. Eesti Engineering war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 26. Juli 1982 in Poway in Kalifornien gegründet.[3] 1983 begann die Produktion von Automobilen und Kit Cars.[1] Der Markenname lautete Eesti.[1][2] 1985 endete die Produktion.[2][4][5] Nach dem 11. Mai 1994 ist nichts mehr bekannt.[6]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand ein zweisitziges Coupé.[2] Ein Fahrgestell aus Stahl bildete die Basis.[2] Darauf wurde eine geschlossene Karosserie aus Fiberglas montiert.[2] Verschiedene Vierzylinder-Reihenmotoren und V6-Motoren von General Motors waren hinter den Sitzen montiert und trieben die Hinterräder an.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Eesti.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 484. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Eesti.
  2. a b c d e f g George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 484. (englisch)
  3. opencorporates (englisch, abgerufen am 11. März 2017)
  4. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 11. März 2017)
  5. Allcarindex (englisch, abgerufen am 11. März 2017)
  6. www.ca-registry.com (englisch, abgerufen am 26. März 2017)