Egg (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudolf Egg
Rechtsform
Gründung 1914
Auflösung 1919
Sitz Zürich
Leitung Rudolf Egg
Branche Automobilhersteller

Egg war ein Schweizer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rudolf Egg, der zuvor Egg & Egli leitete, gründete 1914 in Zürich das Unternehmen zur Produktion von Automobilen. Die Produktion fand mit Hilfe von Fritz Moser von Moteurs Moser statt. Der Markenname lautete Egg. 1919 endete die Vermarktung als Egg. Die Seebacher Maschinenbau AG übernahm die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab nur ein Modell. Rudolf Egg hatte das Fahrzeug selbst entworfen. Ein Vierzylindermotor mit seitlichen Ventilen und 980 cm³ Hubraum von Zedel trieb den Wagen an. Das Getriebe war an der Hinterachse montiert. Die Kraft übertrug eine Kardanwelle. Im Angebot waren zwei- und viersitzige Ausführungen.

Ein Fahrzeug existiert heute noch.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 1 A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 2 G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Ernest Schmid: Schweizer Autos. Die schweizerischen Automobilkonstruktionen von 1868 bis heute. Auto-Jahr, Lausanne 1978, ISBN 2-88001-058-6