Egyptian German Automotive Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Egyptian German Automotive Company
الشركة المصرية الألمانية للسيارات
EGAJV-Logo.png
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1996
Sitz Stadt des 6. Oktober, Ägypten
Branche Automobilproduktion
Automobilindustriezulieferer
Website www.egasae.com

Die Egyptian German Automotive Company ist ein 1996 gegründetes Joint-Venture, das bis 2015 Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz montierte. Es hat seinen Sitz in der Stadt des 6. Oktober.

Daimler war zu 26 % an diesem Unternehmen beteiligt.[1] Die Anlage war zunächst auf eine Jahreskapazität von 2500 Fahrzeugen und eine Belegschaft von rund 200 Mitarbeitern ausgelegt.[2]

Montiert wurden die E-Klasse (ab 1997) und die C-Klasse (ab 1999) als CKD-Bausätze. Hinzu kamen die S-Klasse (ab 2006) und der Geländewagen GLK (ab 2009) als SKD-Bausätze.[3][1] Der Anteil der lokal zugelieferten Teile sollte sich auf 42 % belaufen. [2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Daimler stellt Mercedes-Produktion in Ägypten ein, in: Focus vom 24. April 2015.
  2. a b Egypt: Greenfield car assembly plant auf www.interim4automotive.com.
  3. Profile auf der Website von EGA.