Egyptian German Automotive Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Egyptian German Automotive Company
الشركة المصرية الألمانية للسيارات

Logo
Rechtsform
Gründung 1996
Sitz Stadt des 6. Oktober, Ägypten
Branche Automobilproduktion
Automobilindustriezulieferer
Website www.egasae.com

Die Egyptian German Automotive Company ist ein 1996 gegründetes Joint-Venture, das bis 2015 Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz montierte. Es hat seinen Sitz in der Stadt des 6. Oktober.

Daimler war zu 26 % an diesem Unternehmen beteiligt.[1] Die Anlage war zunächst auf eine Jahreskapazität von 2500 Fahrzeugen und eine Belegschaft von rund 200 Mitarbeitern ausgelegt.[2]

Montiert wurden die E-Klasse (ab 1997) und die C-Klasse (ab 1999) als CKD-Bausätze. Hinzu kamen die S-Klasse (ab 2006) und der Geländewagen GLK (ab 2009) als SKD-Bausätze.[3][1] Der Anteil der lokal zugelieferten Teile sollte sich auf 42 % belaufen. [2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Daimler stellt Mercedes-Produktion in Ägypten ein, in: Focus vom 24. April 2015.
  2. a b Egypt: Greenfield car assembly plant auf www.interim4automotive.com.
  3. Profile (Memento vom 30. August 2016 im Internet Archive) auf der Website von EGA.