Eheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EHEIM GmbH & Co. KG

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1949
Sitz Deizisau, Deutschland
Leitung Ibrahim Mefire Kouotou (Geschäftsführer)
Branche Aquaristik
Website www.eheim.com

Die Eheim GmbH & Co. KG ist ein deutscher Hersteller von Aquarienzubehör. Der Unternehmenssitz befindet sich in Deizisau östlich von Stuttgart. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Eheim Verwaltungs GmbH, Deizisau.

Eheim-Firmengebäude in Deizisau

Die Gesellschaft produziert eine Vielzahl von Außenfiltern, Innenfiltern, Teichfiltern, Wasserpumpen, Aquarien-Luftpumpen, Filtermaterialien, Ausströmern, Schläuchen, Futterautomaten sowie weiteres aquaristisches Zubehör.

Die Produkte werden in über 60 Länder exportiert. In Deizisau, der Produktionsstätte, arbeiten ungefähr 250 Mitarbeiter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das am 13. März 1949 von Gunther Eheim (31. August 1919 – 2. Februar 2013) gegründete Unternehmen war eigentlich auf „Reparatur und Herstellung von technischen Spielwaren“ spezialisiert. Besonders bekannt wurde Eheim für seine Modell-Oberleitungsbusse, dem sogenannten Trolley-Bus H0.[1] Weiteres, bekanntes Modelleisenbahn-Zubehör der 1950/1960er Jahre waren der Funk- und Fernsehturm mit und ohne elektromechanisch funktionierendem Aufzug[2], die Seil-Schwebebahn H0, der Sessellift H0, die Kanzelwandbahn H0, die Lorenseilbahn H0 und die funktionsfähige Schienendraisine VW T1; ein weiteres Einzelprodukt war auch das Fesselflugzeug Stratos.[3] Deren Produktion wurde 1963 – zusammen mit der gesamten Modellbausparte – an die Firma Brawa abgegeben.

Eine Kreiselpumpe mit Magnetkupplung, die für einen Modell-Springbrunnen eingesetzt wurde, war die Grundlage für die Erfindung eines Außenfilters. Der erste sogenannte Saugfilter geht 1963 in die Serienproduktion. Es handelte sich dabei um einen Topffilter, in den Wasser von unten einströmt und verschiedene Filtermassen durchläuft. Eine Pumpe am Pumpenkopf befördert das Wasser wieder zurück ins Aquarium. Dieses Prinzip ist bis heute bei den Eheim-Filtern der Classic-Baureihe gleich geblieben.

Seit 1986 stellt das Unternehmen auch Wasserfilter für den Außeneinsatz, wie zum Beispiel Gartenteiche, her.

1993 übernahm Eheim das Unternehmen MP-Aquarien (Müller und Pfleger), einen in Rockenhausen ansässigen Hersteller von Glasaquarien. Nach eigenen Angaben ist MP die Nummer drei auf dem europäischen Aquarienmarkt. Zudem beherbergt das Werk Rockenhausen noch EHEIM ShopDesign. Bei EHEIM ShopDesign werden sowohl Tierverkaufsanlagen als auch Ladeneinrichtungen für den Zoofachhandel entwickelt und gebaut. Beschäftigt sind circa 90 Mitarbeiter.

2003 übernahm Eheim das Unternehmen Eugen Jäger GmbH in Wüstenrot, das nach eigenen Angaben weltweit Marktführer für Heizstäbe in Aquarien ist. Diese wurden bis 2003 in Amerika unter dem Namen EBO-Jaeger vertrieben; EBO steht für Eberhard Böttcher, der die Geräte gemeinsam mit Wolfgang Jäger in die USA exportierte.

Seit 2004 firmiert das Unternehmen unter Eheim aquatics group.

2011 wurde die Marke EHEIM als Dachmarke für die Gruppe definiert: Alle Produkte der EHEIM-Gruppe werden nur noch unter der Marke EHEIM vermarktet.

Der Gründer Gunther Eheim starb am 2. Februar 2013 im Alter von 93 Jahren.[4]

Seit 2014 werden alle Geschäftsbereiche und Firmen, die zu EHEIM zugehörig sind, als Mitglied der EHEIM-Gruppe ausgewiesen. So ist ersichtlich, dass neben den Firmen EHEIM, Müller & Pfleger sowie Jäger auch noch folgende Firmen zur EHEIM-Gruppe gehören:

  • Intek GmbH, Hersteller von Trennwandsystemen
  • SFD Aviation, Stuttgarter Flugdienst
  • Contact Air Technik GmbH, Aircraft Maintenance

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.modelleisenbahnfan.de – Produktbeschreibung Trolleybus
  2. www.modelleisenbahnfan.de – Produktbeschreibung Fernsehturm
  3. www.modelleisenbahnfan.de – Produktbeschreibung Fesselflugzeug
  4. Nachruf zu Gunther Eheim vom 7. Februar 2013, abgerufen am 7. Oktober 2014