Ehemalige Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ (Gebäude)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bundesarchiv Bild 183-14573-0007, Dresden, Musikhochschule im Bau.jpg
Bundesarchiv Bild 183-09889-0003, Dresden, Volkshochschule im Bau.jpg
Bundesarchiv Bild 183-68978-0002, Dresden, Hochschule für Musik.jpg
Bundesarchiv Bild 183-17196-0004, Dresden, Hochschule für Musik.jpg

Das ehemalige Gebäude der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ steht in der Blochmannstraße 2–4 in Dresden. Der Bau, der 1950/1951 in „Anlehnung an die traditionelle Dresdner Bauweise“ im Stil des sozialististischen Klassizismus errichtet wurde,[1] ist von „eigentümlicher, nüchterner Schönheit“. Eine Sandstein-Rustika und eine vertikale Strukturierung durch Lisenen in den Obergeschossen sind Kennzeichen des Baus.[2] Heute befindet sich die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden im ehemaligen Wettiner Gymnasium.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau wurde von Emil Leibold von 1950 bis 1951 auf rechteckigen Grundriss mit 21 Unterrichtsräumen und einer Aula von 100 Plätzen für die 1952 gegründete Musikhochschule errichtet. Die nach Carl Maria von Weber benannte Hochschule sollte Musiker, Dirigenten, Sänger, Komponisten und Musikwissenschaftler ausbilden, die dann in der Philharmonie und Staatskapelle, den beiden Dresdner Orchestern, tätig sein sollten. Dem Erdgeschoss ist eine Rustika aus Sandstein vorgeblendet. Die beiden Obergeschosse werden durch Lisenen gegliedert. Darauf befindet sich ein Mezzaningeschoss mit einem flachen, auskragenden Walmdach.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holger Gantz: 100 Bauwerke in Dresden: Ein Wegweiser zu Bauwerken von historischem und baukünstlerischem Rang. Schnell und Steiner, Regensburg 1997, ISBN 3-7954-1111-4.
  • Walter May, Werner Pampel und Hans Konrad: Architekturführer DDR, Bezirk Dresden. VEB Verlag für Bauwesen, Berlin 1979.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hochschule für Musik Dresden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gantz, S. 60f Nr. 58 (Ehem. Musikhochschule "Carl Maria von Weber", Bochmannstr. 2-4, Architekt:Emil Leibold, Bauzeit 1950 bis 1951)
  2. May et al., S. 43 Bildnr. 50 [Musikhochschule "Carl Maria v. Weber"]

Koordinaten: 51° 2′ 49″ N, 13° 45′ 15,8″ O