Ehregott Grünler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Porträt von Johann Friedrich Genthe

Ehregott Grünler (* 17. Juli 1797 in Zeulenroda; † 9. September 1881 ebenda) war ein deutscher Porträt- und Historienmaler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehregott Grünler kam als Sohn des Webers Heinrich Grünler und seiner Frau Christiane Dorothea Grünler, geb. Carol, auf die Welt. Er besuchte die Dresdner Kunstakademie, ging später nach Weimar und wurde dort 1829 als Großherzoglicher Hofmaler Professor der Malkunst. Er malte vor allem Porträts, unter anderem von Johann Wolfgang von Goethe sowie Johann Nepomuk Hummel und dessen Frau Elisabeth Hummel geb. Röckel. Später lebte Grünler in Leipzig. Im Alter kehrte er in seine thüringische Heimatstadt zurück.

Ehregott Grünler war verheiratet und hatte fünf Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]