Ehrendivision 1946/47

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehrendivision 1946/47
Meister Stade Düdelingen
Pokalsieger Union Luxemburg
Absteiger FC Racing Rodingen
FC Chiers Rodingen
CS Petingen
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 515  (ø 3,9 pro Spiel)
Ehrendivision 1945/46

Die Ehrendivision 1946/47 war die 33. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Fußballliga.

Die Spielzeit wurde erstmals mit zwölf Mannschaften durchgeführt. Titelverteidiger Stade Düdelingen gewann den fünften Meistertitel in Folge. Am Saisonende mussten drei Klubs in die 1. Division absteigen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Stade Düdelingen (M)  22  20  0  2 083:200 4,15 40:40
 2. US Düdelingen  22  13  2  7 048:360 1,33 28:16
 3. CS Fola Esch  22  11  3  8 048:500 0,96 25:19
 4. Union Luxemburg  22  11  2  9 040:380 1,05 24:20
 5. The National Schifflingen  22  10  3  9 052:490 1,06 23:21
 6. Red Boys Differdingen  22  9  4  9 044:380 1,16 22:22
 7. Spora Luxemburg  22  8  5  9 041:430 0,95 21:23
 8. Progrès Niederkorn  22  7  7  8 039:470 0,83 21:23
 9. Jeunesse Esch (P, N)  22  8  4  10 032:330 0,97 20:24
10. FC Racing Rodingen (N)  22  5  5  12 033:410 0,80 15:29
11. FC Chiers Rodingen  22  5  3  14 029:550 0,53 13:31
12. CS Petingen  22  5  2  15 026:650 0,40 12:32
  • Meister
  • Absteiger in die 1. Division
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der 1. Division

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1946/47[1] Stade Düdelingen US Düdelingen Fola Esch Union Luxemburg TNS Red Boys Differdingen Spora Luxemburg Progrès Niederkorn JEU RRO CRO CS Petingen
    Stade Düdelingen 2:0 2:1 7:2 3:1 0:1 3:1 1:0 4:0 2:0 6:2 12:0
    US Düdelingen 1:3 1:2 2:1 1:1 4:4 0:0 4:1 1:0 1:1 4:1 6:2
    CS Fola Esch 4:5 2:1 0:1 5:2 2:1 3:3 2:1 2:3 6:3 2:1 4:1
    Union Luxemburg 2:6 6:1 7:0 3:2 3:0 0:3 0:2 3:1 4:2 1:0 1:1
    The National Schifflingen 2:1 7:3 3:1 2:1 4:2 1:1 3:3 0:1 3:0 2:0 6:1
    Red Boys Differdingen 1:4 1:1 3:4 4:0 5:2 4:1 4:1 0:0 2:1 2:2 3:1
    Spora Luxemburg 0:3 0:2 4:0 0:0 0:3 2:1 4:4 3:5 3:0 5:1 4:2
    Progrès Niederkorn 0:4 6:2 1:2 2:0 6:1 1:0 3:2 2:1 1:0 3:1 5:1
    Jeunesse Esch 2:3 0:0 2:3 0:1 2:0 2:1 4:1 3:1 2:2 1:2 1:2
    FC Racing Rodingen 0:1 5:0 1:1 1:0 4:1 1:2 3:0 1:2 1:1 0:3 3:4
    FC Chiers Rodingen 0:10 2:2 2:0 2:3 3:1 1:3 1:3 0:2 0:1 1:1 2:0
    CS Petingen 0:1 0:2 2:2 0:1 3:5 1:0 0:1 0:1 1:0 1:3 3:2

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    http://www.fussball-lux.lu

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. List of Final Tables. In: rsssf.com. Abgerufen am 18. September 2016.