Eichholz (Hennef)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eichholz
Koordinaten: 50° 43′ 14″ N, 7° 24′ 24″ O
Höhe: 280 m ü. NN
Einwohner: 152 (Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 53773
Vorwahl: 02248
Eichholz (Nordrhein-Westfalen)
Eichholz

Lage von Eichholz in Nordrhein-Westfalen

Eichholz ist ein Ortsteil der Stadt Hennef (Sieg) im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen.

Eichholz (Hennef), Luftaufnahme (2017)

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Weiler liegt in einer Höhe von 280 Metern über N.N. auf den Hängen des Westerwaldes, aber noch im Naturpark Bergisches Land. Nachbarorte sind Stotterheck im Südwesten, Lückert im Westen und im Norden Issertshof, Kraheck und Hülscheid.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1875 wurde in Eichholz eine Schule für die umliegenden Ortschaften gebaut. Zum Schulbezirk Eichholz gehörten die Ortschaften Darscheid, Hülscheid, Issertshof, Kraheck, Lückert, Meisenbach und Stotterheck.[2] Eichholz selbst bestand zu der Zeit aus nur einem Haus mit zwei Einwohnern.[3]

1910 gab es in Eichholz nur den Haushalt Rentner Wilhelm Schorn.[4]

Bis zum 1. August 1969 gehörte Eichholz zur Gemeinde Uckerath, im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raumes Bonn wurde Uckerath, damit auch der Ort Eichholz, der damals neuen amtsfreien Gemeinde „Hennef (Sieg)“ zugeordnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hennef: Wohnplatzverzeichnis, Einwohnermeldeamt der Stadt Hennef
  2. Stadtecho Hennef, 1. Juli 2005
  3. Volkszählung vom 1. Dezember 1885, Gemeindelexikon für die Provinz Rheinland, Seite 118 (PDF; 1,5 MB)
  4. Einwohner-Verzeichnis Siegkreis 1910