Eiffel 65

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eiffel 65
Eiffel 65 live in Belgien, April 2013. Vorne: Jeffrey Jey, hinten: Maurizio Lobina
Eiffel 65 live in Belgien, April 2013. Vorne: Jeffrey Jey, hinten: Maurizio Lobina
Allgemeine Informationen
Genre(s) Dance
Gründung 1998
Auflösung 2006
Neugründung 2010
Gründungsmitglieder
Jeffrey Jey
Maurizio Lobina
Gabry Ponte
Ehemalige Mitglieder
DJ (Live-Ersatz) (2011–2012)
Fabio Bondesan (DJ Fabio Shock)
Jeffrey Jey
Maury Lobina

Eiffel 65 ist ein Trio italienischer Musiker aus Turin. Ihre Musik ist überwiegend den Bereichen Eurodance und Elektronische Musik zuzuordnen.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die drei Freunde machten gemeinsam bereits seit 1992 Musik, waren aber bis Ende der 1990er nie als Gruppe aufgetreten. Der Name Eiffel wurde durch die Zufallsroutine eines Computerprogramms ausgewählt. Die Zahl 65 wurde irrtümlich auf eines ihrer Demotapes geschrieben und war ursprünglich Teil einer Telefonnummer.[1]

Ihren internationalen Durchbruch schafften Eiffel 65 im Jahre 1999 mit dem Song Blue (Da Ba Dee) mit einem charakteristischen Gesangssound, der durch Automatische Tonhöhenkorrektur bearbeitet war. Der Titel erreichte in vielen europäischen Ländern Platz eins der Charts. In Deutschland belegte Blue (Da Ba Dee) ab August 1999 für neun Wochen Platz 1, in Großbritannien für drei Wochen. Mit einiger Verzögerung nahm die führende New Yorker Radiostation Z100 den Song in ihr Programm und verhalf damit der Band auch in den USA zum Durchbruch. In den Billboard-Charts stieg die Single bis auf Platz 6.

Auch die Nachfolgesingle Move Your Body erreichte die internationalen Top 10.

Das zweite Album Contact 2001 hatte dagegen nur bescheidenen Erfolg. Lediglich in Italien erreichten Album und Singleauskopplungen Chartplatzierungen. 2003 veröffentlichte das Trio ein nach der Band benanntes Album auf italienisch, welches speziell in Italien einen großen Erfolg verzeichnen konnte. Ein Jahr später wurde dieses Album in Italien zusammen mit einer neuproduzierten englischen Version sowie einigen Remixen als Doppel-CD veröffentlicht.

Anfang März 2005 trennte sich der DJ Gabry Ponte von der Gruppe, da er an der Produktion eines weiteren Albums mit dem Arbeitstitel Crash Test nicht mehr mitgearbeitet hatte und andere musikalische Ziele verfolgte. Jeffrey Jey und Maurizio Lobina kündigten an, das Projekt Eiffel 65 mit dem neuen Album fortzusetzen, das allerdings nicht als Werk von Eiffel 65 erscheinen sollte. Im Juni 2006 gaben sie dann bekannt, Eiffel 65 nicht weiterführen zu wollen zu Gunsten ihres neuen Projekts Bloom 06.

Gabry Ponte veröffentlichte im Jahre 2009 in Zusammenarbeit mit den DJs from Mars die Remix-Single Blue 2009. Ein Jahr später folgte die Neuauflage von Move Your Body.[2]

Am 16. Juni 2010 gab Blisscorporation das Comeback von Eiffel 65 bekannt. Neben Jeffrey Jey und Maurizio Lobina sollte auch Gabry Ponte dem Projekt wieder angehören.[3] In einem Interview 2011 und einer Twitter-Nachricht 2012 wurde ein neues Studioalbum angekündigt.[4][5]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[6] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ItalienItalien IT
1999 Europop 37
(23 Wo.)
16
(11 Wo.)
19
(27 Wo.)
12
(5 Wo.)
4
(42 Wo.)
13
(24 Wo.)
2001 Contact 17
(8 Wo.)
2003 Eiffel 65 13
(16 Wo.)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[7] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US ItalienItalien IT
1999 Blue (Da Ba Dee)
Europop
1
(29 Wo.)
1
(23 Wo.)
1
(35 Wo.)
1
(26 Wo.)
6
(20 Wo.)
3
(13 Wo.)
Move Your Body
Europop
4
(19 Wo.)
1
(18 Wo.)
2
(26 Wo.)
3
(10 Wo.)
1
(18 Wo.)
2000 Too Much of Heaven
Europop
35
(8 Wo.)
30
(6 Wo.)
22
(13 Wo.)
2
(17 Wo.)
2001 Back in Time
Contact
12
(7 Wo.)
Lucky (In My Life)
Contact
57
(7 Wo.)
23
(11 Wo.)
74
(7 Wo.)
13
(8 Wo.)
80’s Stars
Contact
22
(4 Wo.)
(mit Franco Battiato)
2002 Cosa resterà (In a Song)
Eiffel 65
12
(15 Wo.)
2003 Quelli che non hanno età
Eiffel 65
5
(15 Wo.)
Viaggia insieme a me
Eiffel 65
13
(20 Wo.)
Una notte e forse mai più
Eiffel 65
10
(12 Wo.)
2004 Voglia di Dance All Night
Eiffel 65
24
(7 Wo.)

Weitere Singles:

  • 2001: One Goal
  • 2001: Losing You
  • 2009: Blue 2009
  • 2010: Move Your Body (Golden Remixes)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b Biografie: Eiffel 65. In: SWR3 Poplexikon. SWR3.online, 31. Januar 2012, abgerufen am 21. April 2015.
  2. Dance And Love - Gabry Ponte pres. “DANCEANDLOVE” Selection Vol. 2 - Titelliste
  3. Eiffel65.com - "Eiffel 65... I see joyful faces when I talk to them and when I talk about them", Massimo Gabutti, 16. Juni 2010. Gespiegelte Version auf web.archive.org
  4. Interview mit Jeffrey Jey am 20. April 2011
  5. Nachricht von Jeffrey Jey auf Twitter.com vom 1. Januar 2012
  6. Chartquellen: DE, AT, CH, UK, US; IT,  Guido Racca & Chartitalia: Top 100 FIMI Album. Lulu, 2013, S. 104.
  7. Chartquellen: DE, AT, CH, UK, US; IT,  Guido Racca & Chartitalia: Top 100 FIMI Singoli. Lulu, 2013, S. 89.
  8. RSH-Gold Verleihung 2000