Ein Bayer auf Rügen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelEin Bayer auf Rügen
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)1993–1997
Produktions-
unternehmen
Novafilm Fernsehproduktion
Sat.1
Länge47 Minuten
Episoden79 + Pilotfilm in 7 Staffeln
GenreKomödie, Krimi
IdeeFelix Huby
MusikAndré Bauer
Günther Fischer
Erstausstrahlung27. Januar 1993 auf Sat.1
Besetzung

Ein Bayer auf Rügen ist eine deutsche Fernsehserie, die zwischen 1993 und 1997 im Auftrag von Sat.1 von der Novafilm Fernsehproduktion GmbH produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Polizist Valentin Gruber (Motto: „Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil“) wird von Miesbach in Bayern auf die Insel Rügen versetzt. Er lässt seine Freundin Heidi und seinen Großvater in seiner Heimat zurück. Nun muss er in seiner neuen Heimat Kriminalfälle lösen, dabei stehen ihm seine neuen Kollegen Hanna Gernrich und Konstantin Künath zur Seite. Im Verlauf der Serie lässt er sich jedoch aus Heimweh wieder nach Bayern zurückversetzen, bleibt seiner Insel jedoch als Tourist regelmäßig treu.

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fernsehserie Ein Bayer auf Rügen war von 1993 bis 1997 im Programm des Privatsenders Sat.1 zu sehen.

Nachdem zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit Der Bergdoktor (ebenfalls von Sat.1 produziert und später vom ZDF ausgestrahlt) sowie Ein Schloss am Wörthersee (von RTLplus produziert und später in einigen ARD-Programmen ausgestrahlt) bereits zwei Serien deutscher Privatsender im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt wurden, war von April bis September 2003 auch Ein Bayer auf Rügen im Ersten zu sehen. In den Jahren 2004 bis 2006 wurde die Serie außerdem auf einigen Dritten Programmen wiederholt. Auch im Programm des Spartensenders Heimatkanal sowie kurzzeitig bei Sat.1 im Frühprogramm am Wochenende und bei Sat.1 Gold war die Serie in den Folgejahren nochmals zu sehen.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. November 1995 erschien eine VHS-Videokassette mit dem Titel Ein Bayer auf Rügen: Auf und davon. Daneben erschienen noch zwei Musik-CD und das Buch zur Serie Ein Bayer auf Rügen von Felix Huby und Bernd Storz.

Seit dem 8. Oktober 2010 sind sämtliche Episoden auf DVD erhältlich. DVD-Box 1 enthält die Staffeln 1-3, Box 2 die Staffeln 4 und 5 und Box 3 Staffel 6 der Serie. Alle DVD-Kollektionen sind bei Universal Pictures erschienen.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
Pilot Auf und davon 27. Januar 1993
1 1 Allein gegen alle 1. Februar 1993
2 2 Herrliche Berge 8. Februar 1993
3 3 Oh Madonna 15. Februar 1993
4 4 Lauter Überraschungen 22. Februar 1993

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
5 1 Eine Frau fürs Leben 23. August 1993
6 2 Ausgetrickst 30. August 1993
7 3 Das Jüngste Gericht 6. September 1993
8 4 Treulich geführt 13. September 1993
9 5 Wer die Wahl hat... 20. September 1993
10 6 Die glorreichen Vier 27. September 1993
11 7 Der Krug geht so lange zum Wasser 4. Oktober 1993
12 8 Wer zuletzt lacht 11. Oktober 1993
13 9 Die Bayern kommen 18. Oktober 1993

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
14 1 Durst wird durch Bier erst schön 14. März 1994
15 2 Musik liegt in der Luft 21. März 1994
16 3 Manche Rosen blühen spät im Jahr 28. März 1994
17 4 Gefährliches Spiel 11. April 1994
18 5 Valentin schlägt zurück 18. April 1994
19 6 Aiblingers Erbe 25. April 1994
20 7 Der Kommandant 2. Mai 1994
21 8 Sag die Wahrheit 9. Mai 1994
22 9 Gemeinsamkeit macht stark 16. Mai 1994
23 10 Der Bilderdieb 30. Mai 1994

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
24 1 Zwei gegen die Mafia 23. Januar 1995
25 2 Ein übermächtiger Gegner 30. Januar 1995
26 3 Unter falschem Verdacht 6. Februar 1995
27 4 Blinde Rache 13. Februar 1995
28 5 Die ungleichen Brüder 20. Februar 1995
29 6 Aschenputtel 27. Februar 1995
30 7 Die glorreichen Sieben 6. März 1995
31 8 Schiffe versenken 13. März 1995
32 9 Hunde die beißen 20. März 1995
33 10 Der Berg ruft 27. März 1995
34 11 A bisserl was geht allaweil 3. April 1995
35 12 Lawinengefahr 10. April 1995
36 13 Die Heimkehr 17. April 1995
37 14 Die Drücker 24. April 1995
38 15 Der lange Weg 1. Mai 1995
39 16 Mit roher Gewalt 18. Oktober 1995

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
40 1 Kidnapper 7. August 1996
41 2 Schöner fremder Mann 14. August 1996
42 3 Alarm auf der Insel 21. August 1996
43 4 So ein Zirkus 28. August 1996
44 5 Rendezvous mit der Vergangenheit 4. September 1996
45 6 Maisingers Schatz 11. September 1996
46 7 Der Doppelgänger 18. September 1996
47 8 Wildwasser 25. September 1996
48 9 Sind gewalttätig und bewaffnet 2. Oktober 1996
49 10 Vetternwirtschaft 9. Oktober 1996
50 11 Unter weißen Segeln 16. Oktober 1996
51 12 Die Liebe geht seltsame Wege 23. Oktober 1996

Staffel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
52 1 Falsche Freunde 30. Oktober 1996
53 2 Frei wie ein Vogel 5. November 1996
54 3 Wiedersehen macht Freude 13. November 1996
55 4 Väter und Söhne 20. November 1996
56 5 Der werfe den ersten Stein 27. November 1996
57 6 Blütenträume 4. Dezember 1996
58 7 Fehlschuß 11. Dezember 1996
59 8 Ritter Valentin 18. Dezember 1996
60 9 Mit gezinkten Karten 8. Januar 1997
61 10 Das Findelkind 15. Januar 1997
62 11 Das Schweigen der Zeugen 22. Januar 1997
63 12 Tod eines Wachmanns 29. Januar 1997
64 13 In den falschen Händen 5. Februar 1997
65 14 Das falsche Spiel 12. Februar 1997
66 15 Das Gerücht 19. Februar 1997

Staffel 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nummer
(gesamt)
Nummer
(Staffel)
Originaltitel
(deutsch)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
67 1 Besuch aus Brasilien 26. Februar 1997
68 2 In den Tiefen der See 5. März 1997
69 3 Die PS-Kids 19. März 1997
70 4 Mit harten Bandagen 26. März 1997
71 5 Der Trick 2. April 1997
72 6 Spätes Glück 9. April 1997
73 7 Martha Martha 9. April 1997
74 8 Kamikaze 23. April 1997
75 9 Kirchenasyl 30. April 1997
76 10 Wer hat Angst vorm schwarzen Mann 7. Mai 1997
77 11 Der Nachfolger 14. Mai 1997
78 12 Bei Nacht und Nebel 21. Mai 1997
79 13 Hochzeit mit Hindernissen 28. Mai 1997

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Serie gehört zu den wenigen Produktionen eines Privatsenders, die auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurden (ARD 2003, später auch Dritte Programme).
  • Der Abgeordnete, spätere Staatssekretär Dr. Egmond Meisinger (Michael Lerchenberg), hat nicht nur durch sein Aussehen und dem ähnlich klingenden Vornamen Ähnlichkeit mit dem ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. In der Folge „Allein gegen alle“ zeigt der Redakteur Ziegler auf die Frage Meisingers, welches Bild sie von ihm abdrucken würden, eine Autogrammkarte Stoibers. Lange Jahre spielte Michael Lerchenberg zudem bei der Starkbierprobe auf dem Münchner Nockherberg Edmund Stoiber.
  • Als Kulisse des „Aiblinger Hofes“ diente der 1980 neu erbaute Oberleitenhof in Schliersee. Die Geschichte des Hofes geht aber auf das Jahr 1552 zurück.[1]
  • Die Gaststätte Middelhagen, ein ca. 1451 als Dorfkrug erbautes Gasthaus, diente bis zur Folge „das Findelkind“ als Kulisse für Wiebke Gernrichs „Störtebeker“.
  • Die Serie wurde infolge von Quotenverlusten eingestellt. In einem Interview mit dem Focus gibt Wolfgang Fierek an, dass der damalige SAT.1-Geschäftsführer Fred Kogel durch einen Wechsel des Sendeplatzes den Rückgang der Zuschauerzahlen bedingt hätte. Zugleich war Fierek aber froh, dass er sich nach der auserzählten Geschichte mit der ZDF-Serie Tierarzt Dr. Engel weiterentwickeln konnte.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.oberleitenhof.de/bauernhof.html
  2. (K)ein Bayer auf Rügen. focus.de, 11. November 1996, abgerufen am 17. Februar 2012 (deutsch).