Ein Haus in Irland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher TitelEin Haus in Irland
OriginaltitelTara Road
ProduktionslandIrland
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2005
Länge94 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 6 freigegeben
Stab
RegieGillies MacKinnon
DrehbuchCynthia Cidre, Shane Connaughton
ProduktionMiron Blumental, Noel Pearson, Sarah Radclyffe
MusikJohn Keane
KameraJohn de Borman
SchnittPia Di Ciaula
Besetzung

Ein Haus in Irland (Alternativtitel: Maeve Binchys – Ein Haus in Irland; Originaltitel: Tara Road) ist ein irisches Filmdrama von Gillies MacKinnon aus dem Jahr 2005. Das Drehbuch beruht auf einem Roman von Maeve Binchy.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in Neuengland lebende Wissenschaftlerin Marilyn Vine ist verheiratet. Als ihr Sohn an seinem 15. Geburtstag mit dem Motorrad tödlich verunglückt, zerbricht ihre Ehe. Sie kann den Tod des Jungen nicht akzeptieren und gibt ihrem Mann (der ihrem gemeinsamen Sohn dieses Motorrad zu 15. Geburtstag schenkte) irgendwie die Schuld am Unglück. Sie weicht ihrem Mann aus und dieser geht nach Hawaii. Die in Dublin lebende Mutter von zwei Kindern Ria wird von ihrem Ehemann Danny verlassen. Die Frauen tauschen ihre Wohnhäuser für einige Zeit und überwinden beide ihre Krisen.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „einfallslose, ganz im idyllischen Ambiente aufgehende Bestseller-Verfilmung“. Lediglich die „kinotauglichen Darsteller“ würden „über das Soap-Opera-Niveau hinausragen“.[1]

Aoife Redmond schrieb im Film Ireland Magazine, der Film sei kein Meisterwerk der Filmkunst; er erzähle „einfach“ die Geschichten der Charaktere. Der Zuschauer verlasse das Kino lächelnd und freue sich, den Film gesehen zu haben.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noel Pearson wurde im Jahr 2005 für den Irish Film and Television Award nominiert.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Dublin und in Kapstadt (Südafrika) gedreht.[3] Er hatte seine Weltpremiere am 11. Mai 2005 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes.[4] Der Film wurde in Großbritannien in ca. 40 Kinos vorgeführt, in den er ca. 200 Tsd. Pfund Sterling einspielte.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein Haus in Irland im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 22. August 2007
  2. Kritik von Aoife Redmond, abgerufen am 22. August 2007
  3. Filming locations für Tara Road, abgerufen am 22. August 2007
  4. Premierendaten für Tara Road, abgerufen am 22. August 2007
  5. Box office / business für Tara Road, abgerufen am 22. August 2007