Ein himmlischer Schwindel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelEin himmlischer Schwindel
OriginaltitelChange of Habit
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1969
Länge93 Minuten
Stab
RegieWilliam A. Graham
DrehbuchEric Bercovici,
John Joseph,
James Lee,
Richard Morris,
S.S. Schweitzer
ProduktionJoe Connelly
MusikBilly Goldenberg,
Buddy Kaye,
Ben Weisman
KameraRussell Metty
SchnittDouglas Stewart
Besetzung

Ein himmlischer Schwindel aus dem Jahr 1969 ist der 31. und auch letzte Spielfilm, den Elvis Presley drehte. Der erste Spielfilm war Pulverdampf und heiße Lieder aus dem Jahr 1956.

Die Dreharbeiten zu Ein himmlischer Schwindel begannen im Januar und endeten am 2. Februar (1969). Einer der Songs im Film ist Rubberneckin', der im Jahre 2003 von Paul Oakenfold remixed wurde und auch hohe Chartpositionen erreichte.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nonnen Michelle, Irene und Barbara werden von den Menschen nicht richtig akzeptiert. Nun wollen sie ein Experiment machen, in dem sie ohne Nonnentrachten nach New York fahren und testen, ob man sie dort als Frauen respektiert. Die Nonnen sollen für den Slum-Arzt Dr. John Carpenter für zwei Monate als Krankenschwestern arbeiten. Der Doktor meint, sie würden nicht lange durchhalten, doch er irrt sich. Schon bald verliebt er sich in die Nonne Michelle.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Presley singt kaum und zeigt statt dessen beachtliche Leinwandpräsenz: der "King" zum ersten- und letzten Mal als "richtiger" Schauspieler.“

Weitere Infos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Songs: Change Of Habit, Have A Happy, Rubberneckin', Let Us Pray

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein himmlischer Schwindel. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins; abgerufen am 24. Oktober 2016.