Einar Enevoldson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Einar Enevoldson (1984)

Einar Enevoldson (* 15. Juni 1932 in Seattle, Wash.[1]) ist ein amerikanischer Segelflugpilot und war bis 2018 Weltrekordhalter in der größten, von einem Segelflugzeug je erreichten Höhe (15.460 m).[2] Enevoldson ist ein ehemaliger Testpilot der NASA.

Geflogen wurde der Rekord am 29. August 2006 in einem Eigenbau namens „Perlan“, benannt nach dem gleichnamigen Projekt[3], der auf einer DG-505 basiert. Zweiter Mann an Bord war Steve Fossett. Der Flug fand in den Anden statt.

Nach der Beschreibung des Fluges von Fossett wurden sie in 4.000 Metern Höhe von einem Schleppflugzeug abgekoppelt und durch Luftströme weiter über Patagonien getragen. Der Flug dauerte etwa vier Stunden, wobei die Außentemperatur auf 57 Grad unter Null fiel. Diese Bedingungen wurden durch Druckanzüge kompensiert. Inzwischen (2018) wurde der Rekord durch das inzwischen von Airbus unterstützte Projekt Perlan II überboten. Jim Payne und Tim Gardner erreichten in der Perlan II am 2. September 2018 in den Wellenaufwinden über Argentinien eine Höhe von über 23.200 m

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA People – Einar K. Enevoldson. In: nasa.gov. NASA, abgerufen am 17. Mai 2011 (englisch).
  2. FAI Record ID #14043. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 13. April 2015; abgerufen am 27. Januar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fai.org
  3. Perlan Projekt