Einmal beißen bitte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelEinmal beißen bitte
OriginaltitelOnce Bitten
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1985
Länge90 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieHoward Storm
DrehbuchJeffrey Hause
David Hines
Jonathan Roberts
Dimitri Villard
ProduktionFrank Hildebrand
Dimitri Villard
Robert Wald
MusikJohn Du Prez
KameraAdam Greenberg
SchnittMarc Grossman
Besetzung

Einmal beißen bitte (Once Bitten) ist eine US-amerikanische Horrorkomödie von Howard Storm aus dem Jahr 1985.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der jungfräuliche High-School-Schüler Mark Kendall träumt davon, Sex mit seiner Freundin Robin Pierce zu haben. Pierce lehnt jedoch die körperliche Annäherung ab. Kendall besucht in der Begleitung seiner Freunde eine Bar, in der er eine ebenso verführerische wie vampirische Gräfin kennenlernt. Die Gräfin benötigt das Blut jungfräulicher Personen, um jung zu bleiben. Sie wird von einigen anderen Vampiren umgeben, die ihr helfen.

Kendall wird von der Gräfin in ihr Haus eingeladen und dort gebissen, woraufhin er unter Albträumen leidet. Pierce merkt, dass das Verhalten ihres Freundes sich verändert hat und stellt die Gräfin zur Rede. Die Vampirin verzichtet zum Schein auf Kendall, dann jedoch entführt sie ihn. Pierce und ihre Freunde befreien Kendall, der mit Pierce Sex hat bevor die Gräfin ihn und seine Freundin findet. Die Gräfin verwandelt sich in eine alte Frau.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janet Maslin schrieb in der New York Times vom 15. November 1985, der Film beinhalte mehr visueller Stilistik als Witz.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei ein „parodistischer Ulk auf Vampirfilme im Gewand handelsüblicher Teenagerkomödien“. Die „sexistischen Rollenmuster“ und die „anzüglichen Dialoge“ würden seinen Unterhaltungswert mindern.[2]

Die Zeitschrift Cinema schrieb, der Film sei für die Fans von Jim Carrey „drollig“. Für die anderen Menschen gelte: „Mal abschalten bitte“.[3]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Los Angeles gedreht.[4] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 3,2 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 10 Millionen US-Dollar ein.[5]

Aus deutschsprachiger Sicht bemerkenswert ist, dass für den Soundtrack zwei Lieder von deutschen Künstlern verwendet wurden:[6]

  • „The Picture“ – (co-)komponiert und gesungen von Hubert Kah, englische Version seines 1984er Liedes „Wenn der Mond die Sonne berührt“, produziert von Michael Cretu.
  • „Blue Night Shadow“ von Two of Us – (co-)komponiert von Bandmitglied Ulrich Herter und von ihm gemeinsam mit Hubert Kah produziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kritik von Janet Maslin, abgerufen am 20. August 2007
  2. Einmal beißen bitte im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 20. August 2007
  3. Cinema, abgerufen am 20. August 2007
  4. Filming locations für Once Bitten, abgerufen am 20. August 2007
  5. Box office / business für Once Bitten, abgerufen am 26. Juli 2015
  6. Once Bitten - Music From The Motion Picture Soundtrack bei Discogs; siehe auch in der Liste der Kompositionen und Produktionen von Hubert Kah