Einrichtungspartnerring VME

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Einrichtungspartnerring VME

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1964
Sitz Bielefeld, Deutschland

An der Wesebreede 2
33699 Bielefeld

Leitung Frank Stratmann (Hauptgeschäftsführer)

Jürgen Karmann (Aufsichtsratsvorsitzender)

Umsatz 3 Mrd. Euro (2019)
Branche Möbelhandel
Website www.einrichtungspartnerring.com

www.einrichtungspartnerring.de

Die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG ist ein Möbelverband aus Bielefeld in Ostwestfalen. Das Unternehmen ist im mittelständischen Möbeleinzelhandel in Deutschland und Europa tätig.

Die im Jahr 1964 gegründete Verbundgruppe zählt rund 200 Mitgliedsunternehmen mit zusammen rund 400 Einrichtungshäusern.

Der Außenumsatz der Einkaufsgemeinschaft beträgt ca. 3 Mrd. Euro, in Deutschland erreicht die Verbundgruppe einen Marktanteil von ca. 10 % mit Möbeln.[1][2] Der Einrichtungspartnerring VME ist Mitglied im Mittelstandsverbund – ZGV e. V.

Ausstellungshalle in Bielefeld

Entwicklung des zentralregulierten Umsatzes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zentralregulierte Umsatz betrug, laut eigener Aussage, im Jahr 2018 1,246 Mrd. Euro (inkl. MwSt.).

Warengruppenumsatz (2019) Angaben in Prozent
Warengruppenumsatz (2019) Angaben in Prozent

Zu den Hauptwarengruppen zählen Polstermöbel und Küchen. Der Küchenanteil beträgt 29,9 %, gefolgt von Polstermöbeln mit 23,0 %, Schlafzimmern (15,2 %), Speisezimmern (9,0 %) sowie Wohnzimmermöbeln mit 5,6 %. Der Anteil der Fachsortimente.[3]

Fachmessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im eigenen 12.000 Quadratmeter großen Ausstellungszentrum in Bielefeld finden jährlich bis zu vier Messen für die Gesellschafter des Einrichtungspartnerrings statt. Möbel, Küchen, Fachsortimente etc. – die gesamte Bandbreite des Sortiments, das der Einrichtungspartnerring für seine Gesellschafter verhandelt, wird dort präsentiert.

Netzwerkmarkenkonzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesellschafter des Einrichtungspartnerring VME sind Partner eines Netzwerks, das seit 1964 erfolgreich am Markt agiert. Auf Beschluss der Gesellschafterversammlung im April 2008 wurde innerhalb der Verbundgruppe eine eigene Markenkampagne ins Leben gerufen. Die Netzwerkmarke „Einrichtungspartnerring“ wurde entwickelt, um die Händlermarken vor Ort zu unterstützen.

Im Jahr 2011 wurde die Marke Einrichtungspartnerring neu positioniert, der gemeinsame Marktauftritt grundlegend überarbeitet und ein vielfältiges Spektrum an Marketingmaßnahmen entwickelt. Von der Außenwerbung über die Inhouse-Kommunikation bis hin zur Nutzung sozialer Medien wurde ein Marketingpaket geschnürt, welches die Gesellschafter vor Ort stärken soll. Der Claim „Wir haben’s“ kann als verbindendes Element am Logo des Gesellschafters positioniert werden.

Waren- und Unternehmermarkenkonzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Interliving ist die erste nationale Waren- und Unternehmermarke des Einrichtungspartnerring VME. Im April 2016 stellte der Möbelverband das Konzept dafür vor, noch im selben Jahr folgte die Einführung der Wortbildmarke. Das Logo besteht aus dem Interliving Signet und dem Claim „Möbel für mich gemacht“ bzw. „Küche für mich gemacht“.

Warenmarke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Interliving Produkte wurden im November 2016 dem Fachhandel vorgestellt, die Auslieferung der Waren begann im ersten Quartal 2017.[4] Zeitloses Design, hohe Funktionalität, Variantenreichtum, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und geprüfte Qualität sind die wesentlichen Merkmale der Interliving Produkte. Fast alle Interliving Möbel wurden von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel mit dem „Goldenen M“ ausgezeichnet. Auf das gesamte Sortiment gibt es eine 5-Jahre-Hersteller-Garantie. Interliving deckt die gesamte Breite der Einrichtungswelt ab und ist in den Warengruppen Küche, Wohnen, Polster, Schlafen, Speisen, Bad, Leuchten, Teppiche und Heimtextilien vertreten. Nahezu alle der rund 400 dem Einrichtungspartnerring VME angeschlossenen Möbel- und Küchenhäuser führen Produkte der Warenmarke Interliving in ihrem Sortiment.

Unternehmermarke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den Einrichtungshäusern, die Interliving im Sortiment haben, gibt es deutschlandweit rund 50, die Interliving auch als Unternehmermarke umsetzen. Neben der Ware im Haus tragen sie den Zusatz Interliving in ihrem Firmennamen. Diese Interliving Händler werden Interliving Partner genannt. Als eigenständige regionale Mittelständler profitieren sie von den Vorteilen eines gemeinsamen starken Markenauftritts. Mit Interliving als Qualitätssiegel im Namen erhöhen sie den Wiedererkennungswert und können eine höhere regionale und nationale Aufmerksamkeit erzielen. Alle Interliving Partner zeichnen sich durch ihre hohe Kompetenz beim Thema Einrichten sowie durch besondere Leistungen in den Bereichen Beratung und Kundenservice aus.[5][6] Außerdem eint sie ihr gemeinschaftliches Engagement für soziale und ökologische Projekte. So unterstützt die Interliving Partner Gemeinschaft u. a. die Klima-Initiative „Plant for the Planet“. Um den Endkunden sich und die Marke Interliving näherzubringen, haben die Interliving Partner im Jahr 2018 das Interliving Partner Magazin entwickelt, das zweimal im Jahr erscheint.

Vermarktung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Vermarktung von Interliving setzt der Einrichtungspartnerring VME auf prominente Testimonials. 2016 konnte der Möbelverband Bruce Darnell – bekannt aus diversen Casting-Shows im TV – als Werbepartner gewinnen.[7] 2018 folgte der britische Schauspieler Gerard Butler als Testimonial.[8][9] Seit 2019 ist Samu Haber, der Frontmann der finnischen Rockband Sunrise Avenue, das Gesicht der Marke Interliving.[10]

Jedes Testimonial wurde in einer oder mehreren nationalen, crossmedial vernetzten Kampagnen eingesetzt, in deren Zentrum jeweils die produzierten TV-Spots standen. Flankierende Maßnahmen wie Online-Werbematerial, Social-Media-Beiträge, POS-Material und Print-Anzeigen sorgten für eine 360-Grad-Präsenz in den relevanten Kommunikationskanälen. Die konsequente Markenführung und die breit aufgestellten Marketingpakete brachten Interliving bereits zweimal den renommierten German Brand Award ein: 2018 in der Kategorie „Special Mention“ und 2020 in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation – Brand Communication – Movies, Commercials & Virals“.

Fusion Einrichtungspartnerring VME und Union Einkaufs GmbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 haben Einrichtungspartnerring VME und der Möbelverband Union Einkaufs-GmbH eine Fusion eingeleitet. Zu diesem Zweck wurde in einem ersten Schritt die VME UNION GmbH als gemeinsame Gesellschaft mit Sitz in Ratingen zum 1. Juli 2017 gegründet. Schon in der ersten Phase ist die Gesellschaft für den gemeinsamen Einkauf der beiden Verbände verantwortlich.[11][12]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historischer Überblick
1964 Gründung der Vereinigten Möbel-Einkaufs-GmbH (VME) am 20. Juli 1964 in Bielefeld
1975 Die Gesellschafterversammlung beschließt die Einführung der Zentralregulierung
2002 Bau des neuen Ausstellungszentrums in Bielefeld mit 12.000 m² Ausstellungsfläche
2004 Die ersten Handelsmarken des Verbandes werden eingeführt.
2008 Einführung der Dachmarke Einrichtungspartnerring
2009 Start des Online-Shops https://shoppingwelt.einrichtungspartnerring.de/
2010 Umbenennung der VME GmbH & Co. KG in Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG

Startschuss für die Aktion „Sie sparen! Wir spenden!“ mit SOS Kinderdorf e.V.

2011 Neupositionierung – der Einrichtungspartnerring wird zur Netzwerkmarke
2013 Gründung der VME MHK Einkaufsgesellschaft gemeinsam mit der MHK Group.[13]
2014 Jubiläumskampagne des Einrichtungspartnerring VME anlässlich des 50-jährigen Bestehens.

Der Einrichtungspartnerring VME verkündet erneut Rekordgewinn.[14]

2015 Der Einrichtungspartnerring VME schließt besser als der Branchendurchschnitt ab.[15]
2016 Der Einrichtungspartnerring VME stellt die nationale Waren- und Unternehmermarke Interliving vor.

Der Einrichtungspartnerring VME entwickelt als erster Anbieter im Möbelhandel für seine Anschlusshäuser eine zentrale Stammdatenverwaltung, das so genannte Produktinformationsmanagement (PIM-System)., Über das PIM-System können komplette Herstellerkataloge eingesehen und genutzt werden.[16]

2017 Gründung der VME UNION GmbH zum 1. Juli 2017.[17]
2018 Die Fusion des Einrichtungspartnerring VME mit der UNION Einkaufs-GmbH schreitet voran.

Der Einrichtungspartnerring VME erweitert seine Marke Interliving um seine größte Warengruppe Küche.

2019 Klärende Entscheidungen vonseiten der UNION: Elf der verbleibenden 13 UNION-Mitglieder entscheiden sich für den Beitritt zum Einrichtungspartnerring VME. Durch diese Beitrittsentscheidungen ist eine Fusion der beiden Verbände nicht mehr erforderlich.

Die Warengruppe Badezimmer wird ins Interliving Sortiment aufgenommen

2020 Die Zusammenarbeit zwischen dem Einrichtungspartnerring VME und SOS Kinderdorf e.V. feiert 10-jähriges Jubiläum.

Im Sommer 1963 bildete sich im norddeutschen Raum ein Kreis von Möbelhändlern, die zum Teil im Deutschen Möbel-Großeinkauf-West (DMG) organisiert waren. Sie wollten in ihrem damaligen Verband eine demokratische Ordnung installieren, forderten Offenlegung der Finanzen, demokratische Beschlussfassung über Einnahmen und Ausgaben, Mitspracherecht der Verbandsmitglieder sowie gleiches Recht für alle. Im Ergebnis schlossen sich am 1. Juli 1964 30 Möbelhändler aus Norddeutschland zu einem Einkaufsverband zusammen.

Der in Neumünster neu gewählte Geschäftsführer Wolfgang Teubert aus Bielefeld initiierte am 20. Juli 1964 die Gründung des VME – zunächst unter dem Namen „Intermöbel-Einkaufs-GmbH“. Da dieser Name bereits geschützt war, wurde die Bezeichnung „Vereinigte Möbel-Einkaufs-GmbH“ gewählt. Auf Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 12. Mai 2010 wurde die VME – Vereinigte Möbel-Einkaufs-GmbH & Co. KG in Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG umbenannt.

Aufsichtsratsvorsitzende Einrichtungspartnerring VME
1964–1974 Friedrich Lübcke
1974–1998 Alfred Rössig
1998–2002 Roland Frenzel
2002–2008 Bernd Hellwig
2008–2016 Helmut Staude
Seit 2016 Jürgen Karmann

Soziale Verantwortung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit September 2010 kooperiert die Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG mit dem SOS-Kinderdorf e.V. unter dem Motto „Sie sparen – wir spenden“. Die Sach- und Geldspenden der Partnerbetriebe werden für die Förderung und Unterstützung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher im Rahmen der SOS-Kinderdörfer eingesetzt.[18]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Günter Olesch: Kooperation im Wandel. Zur Bedeutung und Entwicklung der Verbundgruppen. Jubiläumsschrift anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Zentralverbandes Gewerblicher Verbundgruppen. Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main 1998.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Einrichtungspartnerring VME – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Holzmann: Verbände 2009. In: Möbelkultur. 03/2009
  2. eggheads.net
  3. einrichtungspartnerring.com
  4. Möbelmarkt 24. November 2016
  5. Möbelkultur 19. Dezember 2016
  6. Möbelmarkt 19. Dezember 2016
  7. moebelmarkt.de
  8. Möbelmarke Interliving holt Gerard Butler für TV-Spot nach Deutschland, presseportal.de, 25. September 2018
  9. Neue Interliving-Kampagne startet, Möbelkultur, 14. September 2018
  10. Samu Haber ist das neue Werbegesicht, Möbelkultur, 10. Mai 2019.
  11. moebelkultur.de
  12. moebelkultur.de
  13. Möbelmarkt Dezember 2012 (Memento des Originals vom 11. Januar 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.moebelmarkt.de
  14. Möbelmarkt Mai 2014 (Memento des Originals vom 15. Mai 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.moebelmarkt.de
  15. Möbelkultur Mai 2015
  16. einrichtungspartnerring.com
  17. moebelkultur.de
  18. Alle Aktivitäten der Kooperation können unter Damit alle schöner wohnen eingesehen werden

Koordinaten: 51° 59′ 17,9″ N, 8° 37′ 9,9″ O