Eisai (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Teile dieses Artikels scheinen seit 2007 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Das Logo des Unternehmens

Eisai (jap. エーザイ株式会社, Ēzai Kabushiki kaisha; engl. Eisai Co., Ltd.), gelistet im Nikkei 225, ISIN JP3160400002, ist ein global operierendes Pharmaunternehmen aus Japan. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Tokio (Japan) und beschäftigt ca. 9.600 Menschen (2007), darunter 1.500 in Forschung und Entwicklung. Der weltweite Umsatz im Geschäftsjahr 2006/07 betrug ca. 4,3 Mrd €.

Die Firma wurde 1941 als Nihon Eisai K.K. (日本衛材株式会社, Nihon Eisai Kabushiki-gaisha) gegründet und erhielt 1955 ihren heutigen Namen.

Zwei der bekannteren Arzneistoffe, die Eisai entwickelte, sind Donepezil (Aricept®) zur Behandlung der Demenz und der Protonenpumpenhemmer Rabeprazol (DE, CH: Pariet®; anderswo auch Aciphex®).

Weblinks[Bearbeiten]