Eishockey-Eredivisie (Niederlande)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eishockey-Eredivisie war von 1945 bis 2015 die höchste Spielklasse im niederländischen Eishockey. Unterhalb der Eredivisie wurde die Eerste divisie ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Liga mit damals nur drei teilnehmenden Teams gegründet, Meister in der ersten Spielzeit 1945/46 wurde der HHIJC Den Haag. Zwischen 1949 und 1964 setzte der Spielbetrieb komplett aus, dann folgte ein Neuanfang. Im Laufe der nächsten Jahre wurde die Liga immer wieder um weitere Teams aufgestockt, den Höhepunkt mit zehn teilnehmenden Teams wurde erstmals in der Saison 1971/72 erreicht. Da Eishockey in den Niederlanden nicht zu den populärsten Sportarten, wie zum Beispiel Fußball, gehört, schwankte die Anzahl der Teams aufgrund wirtschaftlicher Probleme bis zum heutigen Tage jedoch stark. Den letzten Höhepunkt mit zehn Teams erreichte man in der Saison 1993/94, der absolute Tiefpunkt der letzten Jahre wurde 2003/04 erreicht, als nur vier Vereine am Ligabetrieb teilnahmen. Rekordmeister der Liga sind die Tilburg Trappers mit fünfzehn Meistertiteln.

In den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 wurde gemeinsam mit den Mannschaften der Eishockey-Eredivisie (Belgien) der North Sea Cup ausgespielt. 2012 wurde dieser nach nur zwei Jahren wieder abgeschafft, dafür konnten dann auch belgische Mannschaften an der niederländischen Eredivisie teilnehmen. Nach dem Ende der Saison 2014/15 wurde die Ehrendivision, ebenso wie ihr belgisches Pendant, aufgelöst und in eine gemeinsame Spielklasse, die BeNe League, zusammengeführt. An dieser nahmen in der ersten Spielzeit zehn niederländische und sechs belgische Teams teil.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heimatorte der Teams der Saison 2014/15

Zu Beginn spielten die Teams in einer regulären Saison gegeneinander, die besten vier Vereine nach Ende der Saisonspiele trafen in Play-offs zuerst in einem Halbfinale, dann im Finale in einer Best-of-Five-Serie aufeinander, um den Meistertitel auszuspielen.

Parallel zur Saison fand mit dem Challenge Cup zudem ein Pokalwettbewerb statt, in dem die Teams der Eredivisie und der nächsttieferen Liga, der Eerste divisie, teilnehmen.

Vereine 2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer und Meister der Eredivisie von 1945 bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den insgesamt 55 Spielzeiten der Eredivisie nahmen 26 Vereine mit 27 Mannschaften (1947/48 waren zwei Mannschaften von Hijs Hokij Den Haag beteiligt) teil. Lediglich die Tilburg Trappers gehörten durchgängig der Ehrendivision an. Mit 15 Meistertiteln waren sie auch der erfolgreichste Klub. Daneben kamen auch Hijs Hokij Den Haag (10x), die Nijmegen Devils (9x), die Heerenveen Flyers (7x), die Amstel Tijgers Amsterdam (6x), die Rotterdam Panda’s (3x), die Utrecht Rheem Racers (2x) sowie Eaters Geleen, S.IJ. Den Bosch und GIJS Groningen (je 1x) zu Meisterehren. Neben Klubs aus den Niederlanden waren verschiedentlich auch belgische Teams in der Ehrendivision vertreten.

Logo Klub Anzahl der Spielzeiten Erste Spielzeit Letzte Spielzeit Anzahl der Meisterschaften Meisterjahre
TilburgTrappers.jpg Tilburg Trappers 55 1945/46 2014/15 14 1947, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1994, 1995, 1996, 2001, 2007, 2008, 2014
Logo Friesland Flyers.png Heerenveen Flyers 40 1971/72 2014/15 7 1977, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983
HYS The Hague Logo.png Hijs Hokij Den Haag 38 1945/46 2013/14 10 1946, 1948, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 2009, 2011, 2013
Eaters Geleen 38 1969/70 2014/15 1 2012
Nijmegen Devils 38 1971/72 2010/11 9 1984, 1988, 1993, 1997, 1998, 1999, 2000, 2006, 2010
Amstel Tijgers Amsterdam 34 1945/46 2009/10 6 1950, 1985, 2002, 2003, 2004, 2005
S.IJ. Den Bosch 18 1966/67 2000/01 1 1970
Eindhoven Kemphanen 15 1981/82 2014/15 0
Utrecht Rheem Racers 14 1971/72 2008/09 2 1991, 1992
GIJS Groningen 13 1975/76 2009/10 1 1986
Rotterdam Panda’s 9 1986/87 1994/95 3 1987, 1989, 1990
HC Rotterdam 5 1964/65 1970/71 0
Dordrecht Lions 5 1993/94 2013/14 0
HYC Herentals 3 2011/12 2014/15 0
Logo Antwerp Phantoms.gif Phantoms Deurne 3 1996/97 1998/99 0
IJHC Assen 3 1980/81 1993/94 0
Amsterdam G’s 2 2011/12 2012/13 0
HC Hijs 2 1972/73 1973/74 0
IJ.H.C. Deventer 2 1964/65 1965/66 0
DLJ Leeuwarden 1 1981/82 1981/82 0
Olympia Heist op den Berg 1 1979/80 1979/80 0
HC Leiden 1 1978/79 1978/79 0
Olympia Nederhorst 1 1978/79 1978/79 0
Brussels Royal IHSC 1 1971/72 1971/72 0
Olympia Antwerpen 1 1971/72 1971/72 0
Cercle des Patineurs Liègois 1 1971/72 1971/72 0
HYS The Hague Logo.png Hijs Hokij Den Haag II 1 1947/48 1947/48 0

Stand: Saisonende 2014/15
Alle Klubs sind mit dem aktuellen Namen, bei aufgelösten Klubs mit dem letzten Namen, verzeichnet.