Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren (Austragungen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der IIHF

Die folgende Auflistung zeigt alle Ergebnisse der Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren zwischen 1984 und 1998. Die Austragungen der Jahre 1999 bis 2002 sind den jeweiligen WM-Artikeln der U18-Junioren zu entnehmen.

Inhaltsverzeichnis
1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990
1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998

Literatur

Austragung 1984[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 23. bis 30. März 1984 in den japanischen Städten Kushiro und Tomakomai ausgetragen.

Spiele JPN CHN KOR AUS Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 7:2
13:4
6:0
12:2
15:1
11:0
64:09 12:00
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:7
4:13
10:1
8:2
13:0
11:1
48:24 08:04
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 0:6
2:12
1:10
2:8
8:4
9:3
22:43 04:08
4. AustralienAustralien Australien 1:15
0:11
0:13
1:11
4:8
3:9
09:67 00:12
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Noritsugo Saito JapanJapan Japan

Austragung 1985[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 2. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 28. Januar bis 2. Februar 1985 in Seoul in Südkorea ausgetragen.

Spiele JPN KOR AUS Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan X:0
X:0
11:0
6:0
34:08 8:0
2. Korea SudSüdkorea Südkorea 0:X
0:X
4:4
11:2
23:23 3:5
3. AustralienAustralien Australien 0:11
0:6
4:4
2:11
06:32 1:7

Zu den beiden Spielen zwischen Japan und Südkorea ist lediglich bekannt, dass Japan beide Partien gewann und dabei eine Tordifferenz von 17:8 erzielte.

Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Hiroshi Matsuura JapanJapan Japan

Austragung 1986[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 3. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 15. bis 22. Februar 1986 in Adelaide in Australien ausgetragen.

Spiele JPN CHN KOR AUS Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 12:1
3:5
11:1
13:2
14:2
12:3
65:14 10:02
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:12
5:3
6:3
4:4
3:1
6:3
25:26 09:03
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:11
2:13
3:6
4:4
4:2
1:7
15:43 03:09
4. AustralienAustralien Australien 2:14
3:12
1:3
3:6
2:4
7:1
18:40 02:10

Austragung 1987[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 4. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 15. bis 21. Februar 1987 in Jilin in der Volksrepublik China ausgetragen.

Spiele PRK CHN JPN AUS KOR Tore Pkt.
1. Korea NordNordkorea Nordkorea 1:3 5:1 14:4 11:1 31:09 6:2
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:1 2:3 7:2 5:3 17:09 6:2
3. JapanJapan Japan 1:5 3:2 9:1 9:0 22:08 6:2
4. AustralienAustralien Australien 4:14 2:7 1:9 7:5 14:35 2:6
5. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:11 3:5 0:9 5:7 09:32 0:8
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Charlie Cooper AustralienAustralien Australien

Austragung 1988[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 5. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 6. bis 13. Februar 1988 in Bendigo in Australien ausgetragen.

Spiele CHN JPN KOR AUS Tore Pkt.
1. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 7:3
4:4
10:2
11:3
9:1
9:0
50:13 11:01
2. JapanJapan Japan 3:7
4:4
9:2
12:4
10:0
21:2
59:19 09:03
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 2:10
3:11
2:9
4:12
20:6
11:5
42:53 04:08
4. AustralienAustralien Australien 1:9
0:9
0:10
2:21
6:20
5:11
14:80 00:12
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Kikuchi Yoshiyuki JapanJapan Japan

Austragung 1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 6. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 13. bis 18. Februar 1989 in Hachinohe in Japan ausgetragen.

Spiele JPN KOR CHN Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 8:2
12:2
5:5
7:5
32:14 7:1
2. Korea SudSüdkorea Südkorea 2:8
2:12
7:3
8:3
19:26 4:4
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 5:5
5:7
3:7
3:8
16:27 1:7
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Tomoki Kobayashi JapanJapan Japan

Austragung 1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 7. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 10. bis 17. Februar 1990 in Seoul in Südkorea ausgetragen.

Spiele JPN CHN KOR AUS Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 3:1
6:1
6:2
10:0
26:0
33:0
86:004 12:00
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:3
1:6
10:4
5:3
17:0
14:1
48:019 08:04
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 2:6
0:10
4:10
3:5
15:2
18:2
42:035 04:08
4. AustralienAustralien Australien 0:26
0:33
0:17
1:14
2:15
2:18
05:123 00:12
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Osamu Kosuga JapanJapan Japan

Austragung 1991[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 8. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 3. bis 9. März 1991 in Jilin in der Volksrepublik China ausgetragen.

Spiele JPN CHN PRK KOR MEX Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 5:5 7:1 7:0 43:0 62:006 7:1
2. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 5:5 4:2 9:3 31:1 49:011 7:1
3. Korea NordNordkorea Nordkorea 1:7 2:4 2:0 13:0 18:011 4:4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 0:7 3:9 0:2 28:2 31:020 2:6
5. MexikoMexiko Mexiko 0:43 1:31 0:13 2:28 03:115 0:8
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Mitsuaki Nitta JapanJapan Japan

Austragung 1992[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 9. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 16. bis 22. März 1992 in Harutori in Japan ausgetragen.

Spiele JPN PRK CHN KOR AUS Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 2:2 5:0 9:1 20:0 36:03 7:1
2. Korea NordNordkorea Nordkorea 2:2 5:1 7:0 8:3 22:06 7:1
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0:5 1:5 5:2 14:4 20:16 4:4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:9 0:7 2:5 9:4 12:25 2:6
5. AustralienAustralien Australien 0:20 3:8 4:14 4:9 11:51 0:8
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Daisuke Sasoya JapanJapan Japan

Austragung 1993[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 10. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 6. bis 12. März 1993 in Seoul in Südkorea ausgetragen.

Spiele KAZ JPN KOR CHN AUS Tore Pkt.
1. KasachstanKasachstan Kasachstan 7:0 11:0 13:0 57:0 88:000 8:0
2. JapanJapan Japan 0:7 11:2 11:0 43:0 65:009 6:2
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 0:11 2:11 3:1 26:1 31:024 4:4
4. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0:13 0:11 1:3 25:0 26:027 2:6
5. AustralienAustralien Australien 0:57 0:43 1:26 0:25 01:151 0:8
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Anatoli Filatow KasachstanKasachstan Kasachstan

Austragung 1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 11. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 20. bis 26. März 1994 in Peking in der Volksrepublik China ausgetragen.

Spiele KAZ KOR JPN CHN AUS Tore Pkt.
1. KasachstanKasachstan Kasachstan 5:1 11:1 9:1 41:0 66:003 8:0
2. Korea SudSüdkorea Südkorea 1:5 8:8 5:3 28:0 42:016 5:3
3. JapanJapan Japan 1:11 8:8 6:4 27:0 42:023 5:3
4. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:9 3:5 4:6 18:0 26:020 2:6
5. AustralienAustralien Australien 0:41 0:28 0:27 0:18 00:114 0:8
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Stanislaw Pinewski KasachstanKasachstan Kasachstan

Austragung 1995[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 12. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 20. bis 23. März 1995 in Obihiro in Japan ausgetragen.

Spiele JPN KAZ CHN KOR Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 5:2 7:0 2:5 14:07 4:2
2. KasachstanKasachstan Kasachstan 2:5 6:1 7:4 15:10 4:2
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0:7 1:6 5:3 06:16 2:4
4. Korea SudSüdkorea Südkorea 5:2 4:7 3:5 12:14 2:4
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Lee Ho-Jung Korea SudSüdkorea Südkorea

Austragung 1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 13. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 19. bis 22. März 1996 in Ust-Kamenogorsk in Kasachstan ausgetragen.

Spiele KAZ KOR JPN CHN Tore Pkt.
1. KasachstanKasachstan Kasachstan 9:4 8:4 15:0 32:08 6:0
2. Korea SudSüdkorea Südkorea 4:9 4:2 5:3 13:14 4:2
3. JapanJapan Japan 4:8 2:4 5:1 11:13 2:4
4. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 0:15 3:5 1:5 04:25 0:6
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Anton Komissarow KasachstanKasachstan Kasachstan
Bester Torhüter Park Jun-Soo Korea SudSüdkorea Südkorea
Bester Verteidiger Witali Nowopaschin KasachstanKasachstan Kasachstan
Bester Stürmer Shuhai Tadamura JapanJapan Japan

All-Star-Team

Angriff: KasachstanKasachstan Sergei AlexandrowKasachstanKasachstan Anton KomissarowJapanJapan Shuhai Tadamura
Verteidigung: KasachstanKasachstan Witali LitwinowKasachstanKasachstan Witali Nowopaschin
Tor: Korea SudSüdkorea Park Jun-Soo

Austragung 1997[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 14. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 14. bis 17. März 1997 in Seoul in Südkorea ausgetragen.

Spiele JPN KAZ KOR CHN Tore Pkt.
1. JapanJapan Japan 6:2 4:3 10:3 20:08 6:0
2. KasachstanKasachstan Kasachstan 2:6 7:5 6:0 15:11 4:2
3. Korea SudSüdkorea Südkorea 3:4 5:7 10:4 18:15 2:4
4. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 3:10 0:6 4:10 07:26 0:6
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Song Dong-hwan Korea SudSüdkorea Südkorea
Bester Torhüter Alexei Apassow KasachstanKasachstan Kasachstan
Bester Verteidiger Lee Hyun-kee Korea SudSüdkorea Südkorea
Bester Stürmer Song Dong-hwan Korea SudSüdkorea Südkorea

Kasachstan nahm zum letzten Mal an dieser Meisterschaft teil. In der folgenden Saison spielten die Kasachen im Rahmen der U18-Europameisterschaft, welche ein weiteres Jahr später in die U18-Weltmeisterschaft überführt wurde.

Austragung 1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 15. Eishockey-Meisterschaft Asiens und Ozeaniens der U18-Junioren wurde vom 15. bis 21. März 1998 in Harbin in der Volksrepublik China ausgetragen.

Spiele KOR JPN CHN AUS NZL THA Tore Pkt.
1. Korea SudSüdkorea Südkorea 2:2 4:1 22:1 28:0 92:0 148:004 9:01
2. JapanJapan Japan 2:2 7:1 25:0 38:0 58:0 130:003 9:01
3. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1:4 1:7 10:1 26:0 31:0 069:012 6:04
4. AustralienAustralien Australien 1:22 0:25 1:10 16:2 24:1 042:060 4:06
5. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0:28 0:38 0:26 2:16 12:2 014:110 2:08
6. ThailandThailand Thailand 0:92 0:58 0:31 1:24 2:12 003:217 0:10
Auszeichnungen
Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Song Dong-hwan Korea SudSüdkorea Südkorea

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.