Eishockey-Regionalliga 1976/77

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1976/77 nächste ►
Meister: SC Reichersbeuern
Aufsteiger: Deggendorfer SC, WSV Braunlage, GSV Moers, ERC Ludwigshafen
Absteiger: TSV Schliersee
↑↑↑ Bundesliga  |  ↑↑ 2. Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Wie im Vorjahr wurde die Saison 1976/77 in 3 Gruppen ausgespielt.

Die Gruppen Nord und West spielten zunächst eine Einfachrunde. Der Erste der Gruppe Nord und die ersten vier der Gruppe West spielten anschließend mit den letzten vier der Oberliga Nord eine Qualifikationsrunde zur Oberliga Nord.

Die Gruppe Süd spielte ebenfalls zunächst eine Einfachrunde. Danach spielten die ersten sechs der Vorrunde eine Finalrunde, die letzten vier der Vorrunde eine Abstiegsrunde, jeweils unter Mitnahme der Punkte aus der Vorrunde.

Regionalliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Reichersbeuern 18 16 1 1 155:52 33:03
2. Deggendorfer SC (N) 18 15 2 1 125:53 32:04
3. EV Bad Wörishofen 18 14 1 3 124:51 29:07
4. VfL Waldkraiburg (N) 18 9 1 8 68:86 19:17
5. EV Pegnitz (N) 18 8 0 10 80:97 16:20
6. EC Oberstdorf 18 7 1 10 81:92 15:21
7. TSV Lechbruck 18 7 0 11 86:106 14:22
8. SV Hohenfurch 18 5 2 11 61:87 12:24
9. EC Holzkirchen 18 3 1 14 59:140 07:29
10. TSV Schliersee 18 1 1 16 57:132 03:33

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sieger SC Reichersbeuern verzichtet auf den Aufstieg, aber nimmt an den Spielen um die Regionalligameisterschaft teil.

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Reichersbeuern 28 23 3 2 217:87 49:7
2. Deggendorfer SC 28 23 2 3 189:91 48:8
3. EV Bad Wörishofen 28 20 2 6 177:89 42:14
4. EC Oberstdorf 28 10 2 16 142:163 22:34
5. EV Pegnitz 28 11 0 17 124:157 22:34
6. VfL Waldkraiburg 28 10 1 17 103:153 21:35

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
7. TSV Lechbruck 24 11 0 13 121:127 22:26
8. SV Hohenfurch 24 9 2 13 102:112 20:28
9. EC Holzkirchen 24 6 1 17 82:176 13:35
10. TSV Schliersee 24 2 1 21 80:182 5:43

Regionalliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. FASS Berlin 14 12 1 1 119:33 25:3
2. Altonaer SV 14 11 1 2 89:47 23:5
3. EC Nordhorn (N) 14 10 0 4 109:56 20:8
4. SC Altenau 14 8 0 6 100:84 16:12
5. EC Wedding Berlin 14 7 0 7 71:75 14:14
6. HTSV Bremen 14 5 0 9 58:89 10:18
7. RSC Bremerhaven 1b (N) 14 2 0 12 42:106 4:24
8. Bielefelder RSC (N) 14 0 0 14 25:123 0:28

Regionalliga West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. WSV Braunlage 10 10 0 0 81:36 20:0
2. GSV Moers 10 6 1 3 51:50 13:7
3. ERC Ludwigshafen 10 6 0 4 57:31 12:8
4. VERC Lauterbach 10 3 0 7 27:57 6:14
5. HC Zweibrücken 10 2 1 7 40:69 5:15
6. Berliner SC 1b (N) 10 2 0 8 46:59 4:16

Der ESC Soest hatte seine Mannschaft vor Saisonbeginn zurückgezogen.

Regionalligameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation
  • FASS Berlin – WSV Braunlage 2:6 und 0:11
Finale
  • SC Reichersbeuern – WSV Braunlage 8:6 und 9:0