Eishockey-Regionalliga 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1982/83 nächste ►
Meister: Bad Reichenhaller EG
Aufsteiger: Süd/West: EC Bad Nauheim, HC Zweibrücken

Süd: EHC 80 Nürnberg, DEC Frillensee Inzell
Bad Reichenhaller EG, VfL Waldkraiburg,

Absteiger: Süd/West: ERC Saarbrücken

Süd: SC Gaißach, ERC Göppingen

↑↑↑ 1. Bundesliga  |  ↑↑ 2. Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Wie in der Vorsaison wurde die Regionalliga in drei regionalen Gruppen Süd, Süd-West und Nord-West ausspielt.

In der Gruppe

  • Süd wurde zuerst eine Vorrundemit 12 Mannschaften als Einfachrunde durchgeführt - danach gab es eine Playoffrunde
  • Nord-West wurde eine Vorrunde mit 9 Mannschaften als Einfachrunde ausgespielt - danach spielten die ersten beiden in der Endrunde Nord/West gegen Süd/West
  • Süd-West wurde erst eine Vorrunde mit 8 Mannschaften als Einfachrunde durchgeführt und danach spielten die beiden ersten in der Endrunde Nord/West gegen Süd/West.

Regionalliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Beginn der Saison wurde die Mannschaft des TSV Trostberg aus finanziellen Gründen aus der Liga in die Landesliga Bayern zurückgezogen.

Vorrunde (Einfachrunde)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1 EHC 80 Nürnberg (N) 22 19 2 1 211:58 40:4
2 Bad Reichenhaller EG (A) 22 18 2 2 134:56 38:6
3 DEC Frillensee Inzell 22 16 2 4 140:79 34:10
4 VfL Waldkraiburg 22 13 0 9 171:98 26:18
5 ERSC Amberg (N) 22 13 0 9 156:109 26:18
6 SC Reichersbeuern 22 12 2 8 106:98 26:18
7 ESV Buchloe (N) 22 9 3 10 109:125 21:23
8 EV Pegnitz (N) 22 8 0 14 102:126 16:28
9 SV Gendorf 22 8 0 14 101:144 16:28
10 EV Fürstenfeldbruck 22 5 2 15 79:138 12:32
11 SC Gaißach 22 3 1 18 83:167 7:37
12 ERC Göppingen (N) 22 1 0 21 91:285 2:42

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EHC 80 Nürnberg - EV Pegnitz 11:1; 5:2

Bad Reichenhaller EG - ESV Buchloe 4:2; 1:2; 10:2;

DEC Frillensee/Inzell - SC Reichersbeuern 6:2; 6:4

VfL Waldkraiburg - ERSC Amberg 8:3; 8:7

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EHC 80 Nürnberg - VfL Waldkraiburg 15:2; 2:6; 5:7

Bad Reichenhaller EG - DEC Frillensee/Inzell 6:3; 2:4; 5:2

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bad Reichenhaller EG - VfL Waldkraiburg 8:2; 1:3; 7:1

Platzierungen nach Playoffrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RF Club
1 Bad Reichenhaller EG
2 VfL Waldkraiburg
3 EHC 80 Nürnberg
DEC Frillensee Inzell
5 ERSC Amberg
ESV Buchloe
EV Pegnitz
SC Reichersbeuern

Regionalliga Nord-West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1 Hamburger SV 1b 16 15 0 1 140: 54 30: 2
2 VfB-ESV Oldenburg-Stickhausen 16 11 2 3 126: 60 24: 8
3 ERC Westfalen Dortmund (N) 16 10 2 4 107: 52 22: 10
4 ESC Wedemark 16 10 1 5 111: 80 21: 11
5 REV Bremerhaven 1b 16 6 2 8 84: 76 14: 18
6 FASS Berlin 16 6 1 9 63: 85 13: 19
7 SV Brackwede 16 5 1 10 86: 101 11: 21
8 TSV Salzgitter 16 3 0 13 51: 139 6: 26
9 SC Condor Hamburg 16 1 1 14 51: 172 3: 29

Regionalliga Süd-West (Einfachrunde)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1 EC Bad Nauheim 14 13 0 1 235:31 26:2
2 HC Zweibrücken 14 11 1 2 208:43 23:5
3 ERC Rödermark 14 11 0 3 142:81 22:6
4 Eintracht Frankfurt 1b 14 7 1 6 122:84 15:13
5 Mainzer EC 14 7 0 7 88:84 14:14
6 ESV Kaiserslautern 14 2 1 11 62:206 5:23
7 EC Dillingen 14 2 0 12 52:155 4:24
8 ERC Saarbrücken 14 1 1 12 24:249 3:25

Endrunde Regionalliga Nord/West und Süd/West (Einfachrunde)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1 EC Bad Nauheim 6 5 1 0 57:22 11:1
2 HC Zweibrücken 6 3 1 2 43:43 7:5
3 VfB Oldenburg 6 2 1 3 38:46 5:7
4 Hamburger SV 1b 6 0 1 5 26:53 1:11

Regionalligameisterschaft 1983[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]