Eishockey-Regionalliga 1983/84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1983/84 nächste ►
Meister: ESV Buchloe
Aufsteiger: Berliner SC, EHC Bremerhaven, ERC Rödermark, ERSC Amberg, SC Memmingen, EV Pegnitz
Absteiger: ESC Dorfen
↑↑↑ 1. Bundesliga  |  ↑↑ 2. Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Im Gegensatz zur Vorsaison wurde die Regionalliga in drei Vorrundengruppen Süd, Süd-West und Nord jeweils in einer Einfachrunde ausspielt.

Nach diesen Runden spielten

Regionalliga Süd[Bearbeiten]

Die Regionalliga Süd wurde als Einfachrunde ausgetragen, die Mannschaften auf Platz 1 mit 6 qualifizierten sich für die Relegation zur Oberliga Süd. Die weiteren Mannschaften nahmen an der Relegation teil.

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1 ESV Buchloe 18 12 3 3 87:59 27:9
2 EV Pegnitz 18 12 2 4 109:74 26:10
3 ERSC Amberg 18 12 1 5 118:65 25:11
4 SC Memmingen (N) 18 9 4 5 119:94 22:14
5 EV Fürstenfeldbruck 18 7 3 8 101:96 17:19
6 ESV Burgau (N) 18 6 4 8 91:112 16:20
7 SC Reichersbeuern 18 6 3 9 84:106 15:21
8 ESC Dorfen (N) 18 4 3 1 86:121 11:25
9 SV Gendorf 18 5 1 12 91:133 11:25
10 EV Mittenwald (N) 18 3 4 11 74:100 10:26

Regionalliga Nord[Bearbeiten]

Die Regionalliga Nord wurde als Einfachrunde ausgetragen. Die Teilnehmer auf Platz 1 bis 3 und Platz 5 qualifizierten sich für die Relegation zur Oberliga Nord - der Hamburger SV 1b verzichtete.

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1 EC Hannover 16 14 1 1 229:30 29: 3
2 Berliner Schlittschuhclub 16 13 2 1 146:37 28:4
3 EHC Bremerhaven (neu) 16 11 1 4 125:70 23:9
4 Hamburger SV 1b 16 11 0 5 127:86 22:10
5 ESC Wedemark 16 6 3 7 71:81 15:17
6 SC Condor Hamburg 16 6 1 9 74:155 13:19
7 TSV Salzgitter 16 3 1 12 56:152 7:25
8 SV Brackwede 16 2 0 14 46:141 4:28
9 FASS Berlin 16 1 1 14 43:165 3:29

Der RSC Bremerhaven 1b stellte im Januar 1984 den Spielbetrieb ein.[1]

Regionalliga Süd-West (Einfachrunde)[Bearbeiten]

RF Club Sp S U V Tore GP
1 ESC Rödermark 14 14 0 0 266:22 28:0
2 Eintracht Frankfurt 1b 14 11 0 3 155:56 22:6
3 EC Bad Nauheim 1b (N) 14 11 0 3 119:72 22:6
4 Mainzer EC 14 8 0 6 96:71 16:12
5 ESV Kaiserslautern 14 5 0 9 61:127 10:18
6 EC Dillingen 14 4 0 10 66:129 8:20
7 ERC Ludwigshafen 14 3 0 11 55:134 6:22
8 EHC oder EC Neuwied (N) 14 0 0 14 26:233 0:28

Relegation zur Regionalliga Süd[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

RF Club Sp S U V Tore GP
1 EV Dingolfing 8 6 0 2 97:27 12:4
2 EV Mittenwald 8 4 1 3 58:46 9:7
3 EV Berchtesgaden 8 4 1 3 41:55 9:7
4 SC Reichersbeuern 8 3 0 5 36:54 6:10
5 Deggendorfer SC 8 2 0 6 42:52 4:12

Gruppe B[Bearbeiten]

RF Club Sp S U V Tore GP
1 EHC Straubing 8 8 0 0 97:27 16:0
2 SG Moosburg 8 5 1 2 57:46 11:5
3 TSV Trostberg 8 3 1 4 37:64 7:9
4 ESC Dorfen 8 2 1 5 49:70 5:11
5 SV Gendorf 8 0 1 7 35:68 1:15

Regionalligameisterschaft 1983/84[Bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten]

EC Hannover - ERC Rödermark 5:6; 1:7

Finale[Bearbeiten]

ERC Rödermark - ESV Buchloe 3:5 (zum Rückspiel trat ERC Rödermark nicht mehr an)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] (PDF; 48 kB)