Eishockey-Regionalliga 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1989/90 nächste ►
Meister: Deggendorfer EC Deggendorfer EC
Aufsteiger:
↑↑↑ Bundesliga  |  ↑↑ 2. Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Die Eishockey-Regionalliga 1989/90 wurde in Form von fünf Gruppen - Süd, Süd-West, Mitte, West und Nord - ausgespielt.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gruppe Süd mit 11 Mannschaften, der Gruppe Süd-West mit 10 Mannschaften, der Gruppe Mitte mit 7 Mannschaften und der Gruppe Nord mit 6 Mannschaften wurde erst eine Vorrunde als Einfachrunde ausspielt, während in der Gruppe West mit 8 Mannschaften die Vorrunde als Doppelrunde ausgespielt wurde. Nach den Vorrunden nahmen die ersten sechs der Gruppe Süd und die beiden ersten aus der Gruppe Süd-West an der Qualifikation zur Oberliga Süd 1990/91 teil, während aus der Gruppe Nord wie aus der Gruppe West die beiden ersten und aus der Gruppe Mitte Platz 1 und 4 an der Qualifikation zur Oberliga Nord 1990/91 teilnahmen. Die weiteren Mannschaften spielen in der Qualifikationsrunden zu ihren Gruppen mit.

Aufstieg aus den Landesverbänden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Regionalliga Süd und Süd-West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aus Baden-Württemberg nahmen die Mannschaft von Neckarsulm und der EHC Schwenningen an der Qualifikationsrunde zur Regionalliga Süd-West teil.
  • Aus der Bayernliga nahmen Platz 1 bis 7 an der Qualifikation zur Regionalliga Süd teil.

In die Regionalliga Nord und West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aus der NRW-Liga nahmen der Herner EV, der ESF Iserlohn und der ESC Soest an der Qualifikationsrunde zur Regionalliga West teil.
  • An der Qualifikationsrunde zur Regionalliga Nord nahmen die 2. Mannschaft von REV Bremerhaven, EHC Hamburg und EC Hannover, der PSV Berlin und der TuS Harsefeld teil.

Regionalliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaften auf Platz 1 bis 6 nach der Vorrunde, die als Einfachrunde ausgetragen wurden, nehmen anschließend an der Qualifikation zur Oberliga Süd teil. Die weiteren Mannschaften spielen in der Qualifikationsrunde um den Klassenerhalt.

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Deggendorfer EC (A) 20 19 0 1 196:76 38:2
2. VfL Waldkraiburg 20 18 0 2 213:98 36:4
3. EA Schongau 20 13 2 5 155:117 28:12
4. ERC Selb (N) 20 11 3 6 124:94 25:15
5. ESC Dorfen 20 9 2 9 134:142 20:20
6. EC Oberstdorf 20 9 1 10 144:172 19:21
7. EV Bad Wörishofen (N) 20 7 2 11 103:120 16:24
8. Kulmbacher EC 20 7 0 13 105:150 14:26
9. EV Germering 20 5 2 13 87:143 12:28
10. EHC Bad Reichenhall (N) 20 4 2 14 126:184 10:30
11. DEC Frillensee Inzell 20 0 2 18 51:143 2:38
  • Der EV Pegnitz verzichtete auf sein Recht nachzurücken.

Qualifikation zur Regionalliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EHC Bad Reichenhall 10 7 0 3 88:60 14:06
2. 1. EV Weiden 10 7 0 3 67:45 14:06
3. ERC Lechbruck 10 6 1 3 61:50 13:07
4. DEC Frillensee Inzell 10 4 0 6 41:55 08:12
5. ESV Bad Bayersoien 10 2 2 6 46:67 06:14
6. EV Bad Wörishofen 10 2 1 7 34:60 05:15

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ERV Schweinfurt 10 7 1 2 59:41 15:5
2. EV Germering 10 7 0 3 63:49 14:6
3. ERSC Amberg 10 6 0 4 53:47 12:8
4. Kulmbacher EC 10 6 0 4 67:50 12:8
5. EC Pfaffenhofen 10 3 0 7 51:55 6:14
6 TSV Trostberg 10 0 1 9 33:84 1:19

Regionalliga Süd-West (Einfachrunde)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESC Wernau 18 16 2 0 198:42 34:2
2 Schwenninger ERC 1b 18 15 2 1 134:56 32:4
3 EV Lindau (N) 18 11 2 5 122:85 24:12
4 ESG Esslingen 18 10 2 6 116:73 22:14
5 EHC Freiburg 1b 18 11 0 7 111:89 22:14
6 EC Ulm/Neu-Ulm 18 9 1 8 94:94 19:17
7 EC Eppelheim 18 5 0 13 90:134 10:26
8 EV Stuttgart 1b 18 5 0 13 86:138 10:26
9 Mannheimer ERC 1b 18 2 2 14 63:145 6:30
10 ESV Hügelsheim 18 0 1 17 62:220 1:35

Qualifikation zur Regionalliga Süd-West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EV Lindau 10 9 0 1 103:32 18:2
2. EC Ulm/Neu-Ulm 10 7 1 2 98:43 15:5
3. EC Eppelheim 10 6 1 3 90:134 10:26
4. ESF Neckarsulm 10 4 2 4 59:49 10:10
5. ESV Hügelsheim 10 2 0 8 49:112 4:16
6. EHC Schwenningen 10 0 0 10 24:130 0:20

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESG Esslingen 10 8 1 1 119:41 17:3
2. EHC Freiburg Ib 10 5 1 4 80:58 11:9
3. Mannheimer ERC Ib 10 5 0 5 65:84 10:10
4. SC Bietigheim-Bissingen 10 5 0 5 77:79 10:10
5. EV Stuttgart Ib 10 4 0 6 60:79 8:12
6. EHC Bad Liebenzell 10 2 0 8 49:109 4:16

Regionalliga Mitte (Einfachrunde)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Teilnehmer auf Platz 1 und 4 qualifizierten sich für die Qualifikation zur Oberliga Nord;
  • die weiteren Teilnehmer nehmen an der Qualifikation zur Regionalliga Mitte teil.
Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EC Diez-Limburg 14 13 1 0 140:37 27:1
2. VERC Lauterbach 14 10 0 4 108:60 20:8
3. EC Bad Nauheim 1b 14 8 1 5 103:90 17:11
4. EC Dillingen 14 8 1 5 102:93 17:11
5. EHC Neuwied (N) 14 6 1 7 99:102 13:15
6. ESV Trier 14 6 1 7 90:85 13:15
7. EV Wiesbaden 14 2 1 11 76:151 5:23
8. EHC Zweibrücken (N) 14 0 0 14 53:153 0:28

Qualifikation zur Regionalliga Mitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESV Trier 6 5 0 1 55:27 10:2
2. VERC Lauterbach 6 4 0 2 68:45 8:4
3. Eintracht Frankfurt Ib 6 3 0 3 39:35 6:6
4. EV Wiesbaden 6 0 0 6 21:76 0:12

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. EHC Neuwied 6 6 0 0 88:27 12:0
2. EC Bad Nauheim Ib 6 2 1 3 49:56 5:7
3. EHC Zweibrücken 6 2 0 4 48:69 4:8
4. ERC Ludwigshafen 6 1 1 4 34:67 3:9

Regionalliga West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorrunde der Regionalliga West wurde als Doppelrunde ausgespielt. Die Teilnehmer auf den Plätzen 1 bis 2 nehmen an der Qualifikation zur Oberliga Nord teil, während die weiteren Teilnehmer in der Qualifikationsrunde um den Klassenerhalt spielen.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. GSC Moers 28 22 2 3 308:125 48:8
2. ESC Ahaus (N) 28 18 5 5 215:108 41:15
3. ESV Schalker Haie 1987 28 19 3 6 203:103 41:15
4. Herforder EG 28 14 2 12 159:170 30:26
5. EHC Netphen 28 9 3 16 143:206 21:35
6. 1. Hennefer EC 28 9 2 17 176:183 20:36
7. EC Dorsten (N) 28 9 1 18 141:205 19:37
8. TuS Wiehl 28 1 0 27 96:124 12:20

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESV Schalker Haie 1987 16 15 0 1 165:30 30:2
2. 1. Hennefer EC 16 12 1 13 151:62 25:7
3. EC Dorsten 16 11 0 5 144:87 22:10
4. Herforder EG 16 9 1 6 106:90 19:13
5. EHC Netphen 16 7 1 8 82:101 15:17
6. Herner EV 16 7 1 8 87:75 15:17
7. TuS Wiehl 16 6 0 10 96:124 12:20
8. ESF Iserlohn 16 3 0 13 68:169 6:26
9. ESC Soest 16 0 0 16 40:201 0:32

Die zehnte Mannschaft, der EHC Joggers Essen zog sich nach sieben Niederlagen (21:138 Tore) zurück und wurde aus der Wertung genommen.

Regionalliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Teilnehmer auf Platz 1 bis 2 qualifizierten sich für die Qualifikation zur Oberliga Nord, die weiteren Teilnehmer nehmen an der Qualifikationsrunde zur Regionalliga Nord teil.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Berliner SC Preußen Ib 12 10 2 0 108:38 22:2
2. TSV Salzgitter 12 8 1 3 99:44 17:7
3. ESC Wedemark 12 8 1 3 97:68 17:7
4. ESV Wilhelmshaven-Stickhausen (N) 12 7 2 3 91:58 16:8
5. Hamburger SV 12 2 1 9 45:116 5:19
6. FASS Berlin 12 2 0 10 62:86 4:20
7. Flensburg-Harrisleer EC (N) 12 1 1 10 54:146 3:21

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. FASS Berlin 8 7 0 1 102:026 14:02
2. REV Bremerhaven Ib 8 6 0 2 071:027 12:04
3. Flensburger Harrisleer EC 8 5 0 3 065:039 10:06
4. 1. EHC Hamburg Ib 8 2 0 6 032:066 04:12
5. PSV Berlin 8 0 0 8 016:128 00:16

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESV Wilhelmshaven-Stickhausen 8 7 0 1 73:044 14:02
2. ESC Wedemark 8 7 0 1 79:048 14:02
3. Hamburger SV 8 4 0 4 71:047 08:08
4. EC Hannover Ib 8 2 0 6 44:052 04:12
5. TuS Harsefeld 8 0 0 8 27:103 00:16
Platzierungsspiele um Platz 1

ESV Trier - EHC Neuwied 4:7; 7:6

Platzierungsspiel um Platz 3

Der EC Bad Nauheim Ib verzichtete auf die Teilnahme am Platzierungsspiel, Zweibrücken rückte nach.

VERC Lauterbach - EHC Zweibrücken 13:7

Regionalligameisterschaft 1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

EC Diez-Limburg - BSC Preussen 1b 6:3; 3:2

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deggendorfer EC - ESC Wernau - 7:3; 4:5

EC Diez-Limburg - GSC Moers 7:12; 10:3

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deggendorfer EC - GSC Moers 9:6; 7:6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]