Eishockey-Weltmeisterschaft 1935

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 1935 nächste ►
Sieger: Kanada 1921Kanada Kanada

Die 9. Eishockey-Weltmeisterschaft und 20. Eishockey-Europameisterschaft fand vom 19. bis 27. Januar 1935 in Davos in der Schweiz statt. Der Austragungsmodus wurde im Vergleich zur Vorjahres-WM verändert. 15 Mannschaften nahmen an dieser WM teil, was einen neuen Teilnehmerrekord darstellte. Die 15 Teams spielten zunächst in vier Vorrundengruppen (drei Gruppen mit je vier, eine Gruppe mit drei Mannschaften). Die ersten beiden jeder Gruppe erreichten die Zwischenrunde. Im Gegensatz zum Vorjahr musste Kanada dieses Mal bereits in der Vorrunde antreten und war nicht für die Zwischenrunde gesetzt; die USA nahmen nicht an dieser WM teil. Die Dritt- und Viertplatzierten der Vorrundengruppen spielten eine Platzierungsrunde um Platz 9 aus. In der Zwischenrunde gab es wieder zwei Gruppen mit je vier Teams. Die ersten beiden jeder Gruppe erreichten unter Mitnahme ihrer direkten Vergleiche die Finalrunde, die übrigen Teams spielten um die Plätze 5–8.

Bei Abwesenheit der USA war den Kanadiern der achte WM-Titel nicht zu nehmen. Die Schweiz als Gastgeber nutzte die Gunst der Stunde und gewann die erste Vizeweltmeisterschaft und damit auch ihren zweiten Europameistertitel.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Januar 1935 Davos Ungarn 1918Ungarn Ungarn NiederlandeNiederlande Niederlande 6:0 (3:0,3:0,0:0)
19. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz SchwedenSchweden Schweden 6:1 (4:0,1:1,1:0)
20. Januar 1935 Davos SchwedenSchweden Schweden NiederlandeNiederlande Niederlande 6:0 (1:0,4:0,1:0)
20. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz Ungarn 1918Ungarn Ungarn 1:1 (0:0,0:0,1:1)
21. Januar 1935 Davos SchwedenSchweden Schweden Ungarn 1918Ungarn Ungarn 3:0 (1:0,1:0,1:0)
21. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz NiederlandeNiederlande Niederlande 4:0 (2:0,0:0,2:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 SchweizSchweiz Schweiz 3 2 1 0 11: 2 + 9 5:1
2 SchwedenSchweden Schweden 3 2 0 1 10: 6 + 4 4:2
3 Ungarn 1918Ungarn Ungarn 3 1 1 1 7: 4 + 3 3:3
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 0 0 3 0:16 -16 0:6

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Januar 1935 Davos Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen 3:2 (2:1,0:0,1:1)
19. Januar 1935 Davos Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 2:0 (0:0,1:0,1:0)
20. Januar 1935 Davos Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1:1 (0:0,0:1,1:0)
20. Januar 1935 Davos Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 3:1 (1:0,2:1,0:0)
21. Januar 1935 Davos Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen 1:1 (0:0,1:1,0:0)
21. Januar 1935 Davos Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 2:1 (0:0,0:1,2:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 3 2 1 0 6:4 +2 5:1
2 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 3 1 2 0 4:2 +2 4:2
3 Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen 3 1 1 1 6:5 +1 3:3
4 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 3 0 0 3 2:7 -5 0:6

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Januar 1935 Davos Rumänien KonigreichRumänien Rumänien BelgienBelgien Belgien 2:1 (1:0,0:0,1:1)
19. Januar 1935 Davos Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei OsterreichÖsterreich Österreich 2:1 (0:0,1:1,1:0)
20. Januar 1935 Davos OsterreichÖsterreich Österreich BelgienBelgien Belgien 6:1 (0:0,2:1,4:0)
20. Januar 1935 Davos Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Rumänien KonigreichRumänien Rumänien 4:2 (2:1,0:1,2:0)
21. Januar 1935 Davos OsterreichÖsterreich Österreich Rumänien KonigreichRumänien Rumänien 2:1 (2:0,0:0,0:1)
21. Januar 1935 Davos Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei BelgienBelgien Belgien 22:0 (7:0,7:0,8:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 3 0 0 28: 3 +25 6:0
2 OsterreichÖsterreich Österreich 3 2 0 1 9: 4 + 5 4:2
3 Rumänien KonigreichRumänien Rumänien 3 1 0 2 5: 7 - 2 2:4
4 BelgienBelgien Belgien 3 0 0 3 2:30 -28 0:6

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 4:2 (0:1,2:0,2:1)
20. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada LettlandLettland Lettland 14:0 (3:0,7:0,4:0)
21. Januar 1935 Davos Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien LettlandLettland Lettland 5:1 (1:0,2:1,2:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Kanada 1921Kanada Kanada 2 2 0 0 18: 2 +16 4:0
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2 1 0 1 7: 5 + 2 2:2
3 LettlandLettland Lettland 2 0 0 2 1:19 -18 0:4

Platzierungsrunde um Platz 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23. Januar 1935 Davos Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen BelgienBelgien Belgien 12:2 (5:1,4:1,3:0)
24. Januar 1935 Davos Ungarn 1918Ungarn Ungarn BelgienBelgien Belgien 6:1 (2:0,2:1,2:0)
25. Januar 1935 Davos Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen Ungarn 1918Ungarn Ungarn 1:1 (0:0,1:0,0:1)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen 2 1 1 0 13: 3 +10 3:1
2 Ungarn 1918Ungarn Ungarn 2 1 1 0 7: 2 + 5 3:1
3 BelgienBelgien Belgien 2 0 0 2 3:18 -15 0:4

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

23. Januar 1935 Davos Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich NiederlandeNiederlande Niederlande 5:0 (0:0,5:0,0:0)
23. Januar 1935 Davos Rumänien KonigreichRumänien Rumänien LettlandLettland Lettland 3:2 (1:0,2:0,0:2)
24. Januar 1935 Davos Rumänien KonigreichRumänien Rumänien NiederlandeNiederlande Niederlande 6:0 (2:0,1:0,3:0)
24. Januar 1935 Davos Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich LettlandLettland Lettland 3:1 (0:0,1:0,2:1)
25. Januar 1935 Davos LettlandLettland Lettland NiederlandeNiederlande Niederlande 7:0 (2:0,1:0,4:0)
25. Januar 1935 Davos Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich Rumänien KonigreichRumänien Rumänien 3:0 (2:0,0:0,1:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich 3 3 0 0 11: 1 +10 6:0
2 Rumänien KonigreichRumänien Rumänien 3 2 0 1 9: 5 + 4 4:2
3 LettlandLettland Lettland 3 1 0 2 10: 6 + 4 2:4
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 0 0 3 0:18 -18 0:6

Spiel um Platz 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27. Januar 1935 Davos Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen 5:1 (2:0,2:1,1:0)

Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Januar 1935 Davos Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 5:1 n.V. (0:0,1:0,0:1,4:0)
22. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada SchwedenSchweden Schweden 5:2 (3:0,2:1,0:1)
23. Januar 1935 Davos Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei SchwedenSchweden Schweden 2:1 n.V. (1:0,0:0,0:1,1:0)
23. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 9:0 (3:0,4:0,2:0)
24. Januar 1935 Davos SchwedenSchweden Schweden Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 1:1 (0:1,0:0,1:0)
das Spiel war für den Finalrundeneinzug bedeutungslos, daher einigten sich beide Teams, auf eine Verlängerung zu verzichten
24. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 2:1 (0:0,1:0,1:1)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Kanada 1921Kanada Kanada 3 3 0 0 16: 3 +13 6:0
2 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 2 0 1 8: 4 + 4 4:2
3 SchwedenSchweden Schweden 3 0 1 2 4: 8 - 4 1:5
4 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 3 0 1 2 2:15 -13 1:5

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Januar 1935 Davos Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 1:0 (1:0,0:0,0:0)
22. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz OsterreichÖsterreich Österreich 1:1 n.V. (0:1,0:0,1:0,0:0,0:0,0:0)
23. Januar 1935 Davos Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien OsterreichÖsterreich Österreich 4:1 (0:0,2:1,2:0)
23. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 5:1 (3:0,0:1,2:0)
24. Januar 1935 Davos OsterreichÖsterreich Österreich Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 4:1 (2:0,1:1,1:0)
24. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1:0 (1:0,0:0,0:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 SchweizSchweiz Schweiz 3 2 1 0 7: 2 +5 5:1
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3 2 0 1 5: 2 +3 4:2
3 OsterreichÖsterreich Österreich 3 1 1 1 6: 6 0 3:3
4 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 3 0 0 3 2:10 -8 0:6

Platzierungsrunde um die Plätze 5-8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1.Runde
26. Januar 1935 Davos SchwedenSchweden Schweden Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich 2:1 (0:1,1:0,1:0)
26. Januar 1935 Davos OsterreichÖsterreich Österreich Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 2:1 (0:0,2:1,0:0)
Spiel um Platz 7
27. Januar 1935 Davos Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich nicht ausgetragen
beide Teams verzichteten aufgrund zahlreicher verletzter Spieler
Spiel um Platz 5
27. Januar 1935 Davos SchwedenSchweden Schweden OsterreichÖsterreich Österreich 3:1 (2:1,0:0,1:0)

Finalrunde um die Plätze 1-4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

direkte Vergleiche der Zwischenrunde werden übernommen

26. Januar 1935 Davos Kanada 1921Kanada Kanada Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 6:0 (2:0,2:0,2:0)
26. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 4:0 (1:0,0:0,3:0)
27. Januar 1935 Davos SchweizSchweiz Schweiz Kanada 1921Kanada Kanada 2:4 (1:2,1:1,0:1)
27. Januar 1935 Davos Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 2:1 n.V. (0:0,0:1,1:0,0:0,0:0,1:0)

Abschlusstabelle

RF Team Sp Sg Un NL Tore TD Pkte.
1 Kanada 1921Kanada Kanada 3 3 0 0 12: 3 +9 6:0
2 SchweizSchweiz Schweiz 3 2 0 1 7: 4 +3 4:2
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 3 1 0 2 2: 8 -6 2:4
4 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 0 0 3 2: 8 -6 0:6

Abschlussplatzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RF Team
1 Kanada 1921Kanada Kanada
2 SchweizSchweiz Schweiz
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
4 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
5 SchwedenSchweden Schweden
6 OsterreichÖsterreich Österreich
7 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich
7 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
9 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
10 Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen
11 Rumänien KonigreichRumänien Rumänien
12 Ungarn 1918Ungarn Ungarn
13 LettlandLettland Lettland
14 BelgienBelgien Belgien
15 NiederlandeNiederlande Niederlande

Meistermannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
Kanada 1921Kanada
Kanada
Tony Lemay, Vic Lindquist, Romeo Rivers, Cam Shewan, Art Rice-Jones, Roy Hinkel, Norm Yellowlees, Archie Creighton, Albert Lemay; Trainer: Scotty Oliver
Silber
SchweizSchweiz
Schweiz
Albert Künzler, Arnold Hirtz; Ernst Hug, Christian Badrutt, Oscar Schmidt - Ferdinand Cattini, Hans Cattini, Richard Torriani, Herbert Kessler, Charly Kessler, Paul Müller, Thomas Pleisch, Otto Heller
Bronze
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
Großbritannien
Ronnie Milne - Carl Erhardt, Robert Wyman - Gordon Dailley, Gerry Davey, Ted Jackson, Gordon Johnson, Ernie Ramus, Pete Stevenson, Ernie Leacock

Abschlussplatzierung der EM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RF Team
1 SchweizSchweiz Schweiz
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
3 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
4 SchwedenSchweden Schweden
5 OsterreichÖsterreich Österreich
6 Dritte Französische RepublikDritte Französische Republik Frankreich
6 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
8 Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
9 Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen
10 Rumänien KonigreichRumänien Rumänien
11 Ungarn 1918Ungarn Ungarn
12 LettlandLettland Lettland
13 BelgienBelgien Belgien
14 NiederlandeNiederlande Niederlande

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]