Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2009 nächste ►
Sieger: Russland Russland

Die 73. A-Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren im Jahr 2009 wurde von der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF an das Gründungsmitglied Schweiz vergeben und wurde vom 24. April bis zum 10. Mai 2009 in Bern und Kloten ausgetragen.

Die IIHF-Weltmeisterschaft war 2009 die größte in der Schweiz stattfindende Sportveranstaltung. Das Organisationskomitee erwartete mehr als 300.000 Besucher. Etwa 800 Millionen Zuschauer konnten via 163 TV-Stationen mehr als 3.400 Stunden WM-Eishockey verfolgen.

Die Schweiz erhielt damit zum zehnten Mal – nach 1928, 1935, 1939, 1948, 1953, 1961, 1971, 1990 und 1998 – den Zuschlag für die Ausrichtung einer Eishockey-Weltmeisterschaft. Dadurch hatte der Schweizerische Eishockeyverband SEHV die Möglichkeit, das 100-jährige Bestehen des Verbandes mit einjähriger Verspätung zu feiern. Gegen die Austragung im eigentlichen Jubiläumsjahr 2008 sprach unter anderem die Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2008 gemeinsam mit Österreich sowie der 100. Geburtstag des kanadischen Eishockeyverbandes Hockey Canada.

Nach einem Sieg im Finale gegen Kanada wurde der Titelverteidiger Russland erneut Weltmeister.

Übersicht Herren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
Schweiz Top-Division Bern
Kloten
24. April 2009 – 10. Mai 2009 16 379.044 56 6.769
Litauen Division I A Vilnius 11. April 2009 – 17. April 2009 6 44.700 15 2.980
Polen Division I B Toruń 11. April 2009 – 17. April 2009 6 20.509 15 1.367
Serbien Division II A Novi Sad 7. April 2009 – 13. April 2009 6 4.985 15 384
Bulgarien Division II B Sofia 6. April 2009 – 12. April 2009 6 6.438 15 429
Neuseeland Division III Dunedin 10. April 2009 – 16. April 2009 6 4.340 10 434

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war auch die Mongolei Mongolei für das Turnier der Division III vorgesehen. Sie erhielt jedoch keine Einreisevisa und konnte so nicht teilnehmen.

Top-Division[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Herren
Logo der Weltmeisterschaft der Herren
Anzahl Nationen 16
Weltmeister RusslandRussland Russland
Silber Kanada Kanada
Bronze SchwedenSchweden Schweden
Absteiger OsterreichÖsterreich Österreich
Ungarn Ungarn
 
Austragungsort(e) Bern & Kloten, Schweiz
Eröffnung 24. April 2009
Endspiel 10. Mai 2009
Zuschauer 379.044 (6.768 pro Spiel)
Tore 333 (5,95 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Belarus 1995 Andrej Mesin
Bester Verteidiger Kanada Shea Weber
Bester Stürmer RusslandRussland Ilja Kowaltschuk
MVP RusslandRussland Ilja Kowaltschuk
Topscorer Kanada Martin St. Louis (15 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Top-Division wurde vom 24. April bis zum 10. Mai 2009 in den Schweizer Städten Bern und Kloten ausgetragen. Gespielt wurde in der PostFinance-Arena (11.421 Plätze) in Bern sowie der Kolping Arena in Kloten mit 6.851 Plätzen.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PostFinance-Arena in Bern wurde seit August 2007 bis zum Beginn des Turniers 2009 saniert und bot – statt 16.789 – eigentlich 17.131 Zuschauern Platz. Aufgrund der Installation von Sitzplätzen in der gesamten Arena standen aber lediglich 11.421 Plätze zur Verfügung. Die Kolping Arena in Kloten – im Rahmen der Weltmeisterschaft Arena Zürich-Kloten – wurde auf die Saison 2008/09 hin auf eine höhere Zuschauerkapazität von 7.624 Plätzen ausgebaut. Im Rahmen des Turniers bot sie Platz für maximal 6.851 Zuschauer.

Austragungsorte
Bern
Austragungsorte der Weltmeisterschaft
Kloten
PostFinance-Arena
Kapazität: 11.421
Kolping Arena
Arena Zürich-Kloten
Kapazität: 6.851
PostFinance-Arena Arena Zürich-Kloten

Modusänderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich zur vorangegangenen Weltmeisterschaft in Kanada gab es zwei Änderungen beim Austragungsmodus:

  • die Viertelfinale wurden aufgrund der kürzeren Distanzen zwischen den Austragungsorten wieder zwischen den beiden Zwischenrundengruppen ausgetragen, das hieß der Erste der einen Gruppe traf auf den Vierten der anderen Gruppe und der Zweite der einen Gruppe auf den Dritten der anderen Gruppe;
  • die Relegationsrunde der Viertplatzierten aus der Vorrunde wurde wieder im Gruppensystem ausgetragen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Turnier nahmen die besten 14 Mannschaften der Vorjahres-Weltmeisterschaft sowie die Sieger der beiden Turniere der Division I des Vorjahres teil:

14 aus Europa Belarus 1995
Belarus
Danemark
Dänemark
Deutschland
Deutschland
Finnland
Finnland
FrankreichFrankreich
Frankreich
Lettland
Lettland
Norwegen
Norwegen
OsterreichÖsterreich
Österreich
(Aufsteiger aus Division I)
RusslandRussland
Russland
(Titelverteidiger)
SchwedenSchweden
Schweden
Schweiz
Schweiz
(Gastgeber)
Slowakei
Slowakei
Tschechien
Tschechien
Ungarn
Ungarn
(Aufsteiger aus Division I)
2 aus Nordamerika Kanada
Kanada
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA

Gruppeneinteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppeneinteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2008 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt:

Gruppe A
(Kloten)
Gruppe B
(Bern)
Gruppe C
(Bern)
Gruppe D
(Kloten)
Kanada Kanada (1) Russland Russland (2) Schweden Schweden (3) Finnland Finnland (4)
Slowakei Slowakei (8) Schweiz Schweiz (7) Vereinigte Staaten USA (6) Tschechien Tschechien (5)
Belarus 1995 Belarus (9) Deutschland Deutschland (10) Lettland Lettland (11) Norwegen Norwegen (12)
Ungarn Ungarn (19) Frankreich Frankreich (18) Osterreich Österreich (14) Danemark Dänemark (13)

* In Klammern ist der jeweilige Weltranglistenplatz angegeben.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. April 2009
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Belarus 1995 Belarus
M. Hrabouski (52:44)
1:6
(0:2, 0:0, 1:4)
Spielbericht
Kanada Kanada
S. Stamkos (1:05)
S. Stamkos (14:29)
J. Spezza (44:27)
M. Fisher (46:01)
D. Heatley (50:44)
D. Heatley (54:05)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.232
24. April 2009
20:15 Uhr
Slowakei Slowakei
Š. Ružička (1:46)
Ľ. Bartečko (38:13)
M. Hossa (39:04)
Ľ. Bartečko (59:47)
4:3
(1:0, 2:1, 1:2)
Spielbericht
Ungarn Ungarn
R. Holéczy (22:01)
I. Peterdi (42:52)
T. Sille (54:04)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.773
26. April 2009
16:15 Uhr
Slowakei Slowakei
M. Hossa (57:06)
1:2 n. P.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Belarus 1995 Belarus
A. Stas (33:17)
A. Antonenka (PS)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.256
26. April 2009
20:15 Uhr
Kanada Kanada
M. St. Louis (5:18)
S. Weber (9:40)
D. Roy (12:35)
J. Neal (12:48)
M. St. Louis (27:35)
S. Weber (29:03)
M. Fisher (41:06)
M. St. Louis (44:51)
J. Spezza (50:55)
9:0
(4:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Ungarn Ungarn
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.506
28. April 2009
16:15 Uhr
Ungarn Ungarn
I. Peterdi (25:14)
1:3
(0:1, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Belarus 1995 Belarus
A. Kaljuschny (3:18)
A. Uharau (54:25)
M. Hrabouski (59:10)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.710
28. April 2009
20:15 Uhr
Kanada Kanada
D. Roy (4:50)
S. Doan (6:54)
J. Spezza (16:51)
I. White (29:39)
S. Weber (33:41)
S. Stamkos (35:04)
J. Spezza (42:04)
7:3
(3:0, 3:1, 1:2)
Spielbericht
Slowakei Slowakei
T. Surový (26:05)
M. Hossa (55:40)
D. Graňák (58:48)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 6.300
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada Kanada 3 3 0 0 0 22:04 9
2. Belarus 1995 Belarus 3 1 1 0 1 06:08 5
3. Slowakei Slowakei 3 1 0 1 1 08:12 4
4. Ungarn Ungarn 3 0 0 0 3 04:16 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. April 2009
16:15 Uhr
Deutschland Deutschland
0:5
(0:3, 0:0, 0:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
O. Saprykin (8:14)
I. Kowaltschuk (9:37)
S. Sinowjew (15:25)
A. Kurjanow (42:53)
D. Saripow (51:52)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 10.570
24. April 2009
20:15 Uhr
Schweiz Schweiz
M. Plüss (11:33)
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.417
26. April 2009
16:15 Uhr
Schweiz Schweiz
R. Wick (8:36)
M. Seger (23:25)
M. Streit (61:18)
3:2 n. V.
(1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland Deutschland
C. Ullmann (6:26)
C. Schubert (33:02)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.423
26. April 2009
20:15 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Radulow (1:23)
D. Saripow (7:06)
A. Radulow (7:20)
A. Pereschogin (8:01)
A. Tereschtschenko (15:00)
A. Tereschtschenko (27:23)
I. Kowaltschuk (49:20)
7:2
(5:1, 1:1, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
K. Hecquefeuille (10:25)
L. Tardif (39:31)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 10.505
28. April 2009
16:15 Uhr
RusslandRussland Russland
W. Atjuschow (2:19)
I. Kowaltschuk (29:08)
A. Morosow (48:28)
A. Pereschogin (59:45)
4:2
(1:2, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Schweiz Schweiz
R. Gardner (9:46)
M. Plüss (17:17)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.479
28. April 2009
20:15 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
A. Lussier (3:50)
L. Tardif (16:48)
2:1
(2:1, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Deutschland Deutschland
J. Hecht (4:22)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 9.956
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Russland Russland 3 3 0 0 0 16:04 9
2. Schweiz Schweiz 3 1 1 0 1 06:06 5
3. Frankreich Frankreich 3 1 0 0 2 04:09 3
4. Deutschland Deutschland 3 0 0 1 2 03:10 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. April 2009
16:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Johnson (11:15)
D. Stafford (31:13)
J. Johnson (35:31)
P. O’Sullivan (46:03)
4:2
(1:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Lettland Lettland
H. Vasiļjevs (4:40)
M. Karsums (26:39)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 7.840
25. April 2009
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
K. Jönsson (1:37)
M. Johansson (11:49)
M. Nilson (12:46)
M. Weinhandl (41:22)
M. Weinhandl (47:00)
J. Harju (49:04)
L. Eriksson (49:46)
7:1
(3:0, 0:1, 4:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
M. Oraže (31:55)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 6.175
27. April 2009
16:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
D. Brown (15:11)
D. Stafford (31:04)
P. O’Sullivan (40:25)
J. Blake (47:56)
L. Stempniak (52:06)
M. Niskanen (55:55)
6:1
(1:0, 1:1, 4:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
M. Peintner (34:26)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 3.779
27. April 2009
20:15 Uhr
Lettland Lettland
K. Rēdlihs (30:20)
L. Dārziņš (39:15)
A. Ņiživijs (PS)
3:2 n. P.
(0:1, 2:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
L. Omark (15:26)
M. Johansson (40:44)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 4.421
29. April 2009
16:15 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
0:2
(0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Lettland Lettland
M. Cipulis (19:15)
G. Džeriņš (54:56)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 5.274
29. April 2009
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Weinhandl (25:07)
M. Nilson (26:42)
M. Johansson (48:46)
N. Persson (52:45)
M. Weinhandl (56:19)
K. Huselius (61:59)
6:5 n. V.
(0:1, 2:2, 3:2, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
P. O’Sullivan (14:11)
J.-M. Liles (29:58)
R. Shannon (37:26)
R. Shannon (44:06)
J. Johnson (48:20)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 9.876
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten USA 3 2 0 1 0 15:09 7
2. Schweden Schweden 3 1 1 1 0 15:09 6
3. Lettland Lettland 3 1 1 0 1 07:06 5
4. Osterreich Österreich 3 0 0 0 3 02:15 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. April 2009
16:15 Uhr
Norwegen Norwegen
0:5
(0:3, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Finnland Finnland
A. Miettinen (13:44)
J. Immonen (16:19)
N. Kapanen (19:58)
M. Pyörälä (34:20)
M. Lehtonen (44:10)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.269
25. April 2009
20:15 Uhr
Tschechien Tschechien
J. Hlinka (6:09)
J. Marek (31:07)
P. Čajánek (35:18)
A. Hemský (37:24)
J. Jágr (50:46)
5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
Danemark Dänemark
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.342
27. April 2009
16:15 Uhr
Tschechien Tschechien
J. Marek (5:20)
P. Čajánek (9:35)
J. Vašíček (12:19)
M. Blaťák (32:34)
J. Klepiš (51:14)
5:2
(3:0, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Norwegen Norwegen
T. Jakobsen (21:49)
M. Zuccarello Aasen (39:52)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 3.583
27. April 2009
20:15 Uhr
Finnland Finnland
A. Miettinen (17:40)
T. Pihlman (21:58)
A. Miettinen (34:42)
N. Kapanen (51:51)
N. Kapanen (59:42)
5:1
(1:1, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Danemark Dänemark
J. Jakobsen (10:03)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 3.919
29. April 2009
16:15 Uhr
Danemark Dänemark
A. Sundberg (4:56)
J. Damgaard (9:33)
M. Green (21:02)
D. Nielsen (46:22)
4:5 n. V.
(2:2, 1:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Norwegen Norwegen
P. Thoresen (5:40)
A. Bastiansen (13:50)
T. Vikingstad (36:18)
M. Zuccarello Aasen (44:51)
T. Jacobsen (61:11)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.496
29. April 2009
20:15 Uhr
Finnland Finnland
N. Kapanen (9:32)
V. Koistinen (23:52)
N. Kapanen (38:56)
N. Hagman (51:59)
4:3
(1:2, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Tschechien Tschechien
T. Rolinek (10:14)
M. Blaťák (13:30)
A. Kotalík (23:10)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 6.456
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Finnland Finnland 3 3 0 0 0 14:04 9
2. Tschechien Tschechien 3 2 0 0 1 13:06 6
3. Norwegen Norwegen 3 0 1 0 2 07:14 2
4. Danemark Dänemark 3 0 0 1 2 05:15 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Zwischenrundenqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Zwischenrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. April 2009
16:15 Uhr
(Ortszeit)
RusslandRussland Russland
I. Nikulin (11:56)
O. Saprykin (14:10)
D. Kalinin (27:16)
S. Mosjakin (50:07)
W. Proschkin (57:38)
D. Kalinin (64:04)
6:5 n. V.
(2:2, 1:1, 2:2, 1:0)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
R. Wallin (2:53)
A. Strålman (18:15)
N. Persson (23:27)
K. Huselius (49:45)
K. Huselius (58:46)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 7.465
30. April 2009
20:15 Uhr
Schweiz Schweiz
A. Ambühl (58:29)
1:2 n. P.
(0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Lettland Lettland
M. Cipulis (15:30)
A. Ņiživijs (PS)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 9.771
1. Mai 2009
20:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. Okposo (4:02)
D. Backes (10:38)
R. Shannon (24:51)
K. Ballard (27:29)
P. O’Sullivan (30:31)
J. Johnson (49:55)
6:2
(2:0, 3:2, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Y. Treille (29:41)
P.-É. Bellemare (31:47)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 4.213
2. Mai 2009
16:15 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
L. Tardif (51:38)
1:7
(0:1, 0:2, 1:4)
Spielbericht
Lettland Lettland
A. Ņiživijs (7:29)
M. Cipulis (21:19)
L. Dārziņš (23:55)
K. Skrastiņš (46:39)
A. Jerofejevs (48:18)
Ģ. Ankipāns (52:24)
M. Cipulis (52:39)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 6.472
2. Mai 2009
20:15 Uhr
RusslandRussland Russland
O. Saprykin (5:01)
A. Pereschogin (9:51)
S. Mosjakin (17:06)
A. Radulow (21:36)
4:1
(3:1, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
L. Stempniak (3:16)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 10.230
3. Mai 2009
16:15 Uhr
Schweiz Schweiz
R. Lemm (56:44)
1:4
(0:1, 0:1, 1:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
J. Oduya (5:47)
J. Harju (24:59)
L. Omark (46:41)
J. Andersson (55:06)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.327
3. Mai 2009
20:15 Uhr
Lettland Lettland
H. Vasiļjevs (36:05)
1:6
(0:1, 1:3, 0:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
A. Kurjanow (11:43)
A. Tereschtschenko (21:01)
O. Twerdowski (23:04)
A. Kurjanow (23:50)
A. Frolow (43:38)
O. Twerdowski (46:28)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 7.228
4. Mai 2009
16:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
K. Huselius (1:33)
M. Nilson (4:26)
D. Tärnström (5:56)
C. Gunnarsson (21:28)
J. Oduya (30:55)
K. Jönsson (45:40)
6:3
(3:0, 2:3, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
A. Lussier (23:21)
P.-É. Bellemare (29:25)
S. Treille (36:41)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 5.051
4. Mai 2009
20:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
R. Hainsey (25:57)
C. Higgins (35:08)
R. Hainsey (39:48)
3:4 n. V.
(0:1, 3:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Schweiz Schweiz
A. Ambühl (9:42)
R. Lemm (31:03)
M. Plüss (49:42)
R. Wick (60:13)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 10.317
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 5 4 1 0 0 27:11 14
2. SchwedenSchweden Schweden 5 2 1 2 0 23:18 10
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 5 2 0 2 1 19:18 8
4. Lettland Lettland 5 1 2 0 2 15:14 7
5. Schweiz Schweiz 5 1 1 1 2 09:13 6
6. FrankreichFrankreich Frankreich 5 0 0 0 5 08:27 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

30. April 2009
16:15 Uhr
Belarus 1995 Belarus
A. Uharau (22:45)
M. Hrabouski (41:51)
R. Salej (64:35)
3:2 n. V.
(0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Norwegen Norwegen
P. Thoresen (6:15)
M. Trygg (20:38)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 3.374
30. April 2009
20:15 Uhr
Kanada Kanada
S. Stamkos (7:20)
S. Stamkos (13:40)
S. Weber (17:05)
D. Heatley (40:22)
M. St. Louis (49:55)
5:1
(3:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Tschechien Tschechien
A. Hemský (57:20)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.967
1. Mai 2009
20:15 Uhr
Finnland Finnland
S. Kapanen (15:05)
S. Kapanen (63:39)
2:1 n. V.
(1:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Slowakei Slowakei
Ľ. Bartečko (22:01)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.444
2. Mai 2009
16:15 Uhr
Tschechien Tschechien
J. Jágr (6:35)
J. Jágr (9:08)
M. Blaťák (12:48)
R. Červenka (15:25)
A. Kotalík (25:07)
R. Červenka (29:08)
M. Michálek (30:12)
P. Eliáš (38:14)
8:0
(4:0, 4:0, 0:0)
Spielbericht
Slowakei Slowakei
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.165
2. Mai 2009
20:15 Uhr
Finnland Finnland
J. Niskala (33:22)
1:2 n. P.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Belarus 1995 Belarus
S. Dsjamahin (0:05)
A. Antonenka (PS)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.621
3. Mai 2009
16:15 Uhr
Norwegen Norwegen
M. Zuccarello Aasen (12:53)
1:5
(1:3, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Kanada Kanada
M. Lombardi (4:40)
D. Hamhuis (17:08)
S. Stamkos (18:03)
J. Spezza (20:37)
D. Doughty (32:07)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.023
3. Mai 2009
20:15 Uhr
Belarus 1995 Belarus
0:3
(0:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Tschechien Tschechien
P. Čajánek (30:02)
P. Eliáš (39:03)
P. Čajánek (55:52)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 3.495
4. Mai 2009
16:15 Uhr
Slowakei Slowakei
Š. Ružička (7:22)
P. Smrek (9:09)
L. Nagy (62:07)
3:2 n. V.
(2:0, 0:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Norwegen Norwegen
A. Bastiansen (27:21)
L. Lund (45:27)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 2.901
4. Mai 2009
20:15 Uhr
Kanada Kanada
J. Spezza (16:02)
D. Heatley (38:16)
D. Heatley (49:20)
3:4 n. P.
(1:2, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Finnland Finnland
T. Pihlman (4:02)
A. Salmela (7:54)
N. Kapanen (37:22)
H. Hyvönen (PS)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 5.970
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada Kanada 5 4 0 1 0 26:10 13
2. Finnland Finnland 5 2 2 1 0 16:09 11
3. Tschechien Tschechien 5 3 0 0 2 20:11 9
4. Belarus 1995 Belarus 5 0 3 0 2 08:13 6
5. Slowakei Slowakei 5 0 1 2 2 08:21 4
6. Norwegen Norwegen 5 0 0 2 3 07:21 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Mai 2009
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Deutschland Deutschland
C. Schubert (13:23)
1:3
(1:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Danemark Dänemark
M. Bødker (10:27)
P. Regin (49:52)
N. Hardt (53:27)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 4.241
1. Mai 2009
16:15 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
T. Koch (19:13)
T. Koch (20:43)
O. Setzinger (23:56)
T. Vanek (33:27)
T. Koch (58:48)
R. Kaspitz (59:36)
6:0
(1:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Ungarn Ungarn
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 4.042
3. Mai 2009
12:15 Uhr
Deutschland Deutschland
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
T. Koch (27:41)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 3.828
3. Mai 2009
12:15 Uhr
Ungarn Ungarn
K. Palkovics (15:10)
1:5
(1:0, 0:2, 0:3)
Spielbericht
Danemark Dänemark
K. Staal (28:34)
M. Christensen (38:35)
M. Green (48:25)
M. Madsen (52:48)
N. Hardt (55:19)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 3.672
4. Mai 2009
12:15 Uhr
Ungarn Ungarn
A. Horváth (17:09)
1:2
(1:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Deutschland Deutschland
M. Müller (3:11)
M. Bakos (33:23)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 3.497
4. Mai 2009
12:15 Uhr
Danemark Dänemark
J. Jakobsen (15:14)
M. Bødker (27:51)
M. Christensen (45:46)
K. Degn (51:10)
M. Bødker (59:23)
5:2
(1:2, 1:0, 3:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
R. Kaspitz (0:48)
O. Setzinger (2:30)
Arena Zürich-Kloten, Kloten
Zuschauer: 2.798
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Danemark Dänemark 3 3 0 0 0 13:04 9
2. OsterreichÖsterreich Österreich 3 2 0 0 1 09:05 6
3. Deutschland Deutschland 3 1 0 0 2 03:05 3
4. Ungarn Ungarn 3 0 0 0 3 02:13 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Absteiger in die Division I

Anmerkung: Deutschland konnte als Ausrichter der A-Weltmeisterschaft 2010 nicht in die Division I absteigen. Da Deutschland den dritten Rang belegte, stieg automatisch der Zweitplatzierte der Gruppe in die Division I ab.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  E1  RusslandRussland Russland 4            
F4  Belarus 1995 Belarus 3  
E1  RusslandRussland Russland 3
  E3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2  
F2  Finnland Finnland 2
 
E3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3  
E1  RusslandRussland Russland 2
  F1  Kanada Kanada 1
F1  Kanada Kanada 4
 
E4  Lettland Lettland 2  
F1  Kanada Kanada 3
Spiel um Platz 3
  E2  SchwedenSchweden Schweden 1  
E2  SchwedenSchweden Schweden 3 E2  SchwedenSchweden Schweden 4
 
  F3  Tschechien Tschechien 1   E3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

6. Mai 2009
16:15 Uhr
(Ortszeit)
RusslandRussland Russland
W. Proschkin (25:18)
W. Atjuschow (36:39)
A. Frolow (37:02)
I. Kowaltschuk (47:22)
4:3
(0:0, 3:3, 1:0)
Spielbericht
Belarus 1995 Belarus
K. Kalzou (22:39)
A. Antonenka (33:52)
R. Salej (39:22)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 8.337
6. Mai 2009
20:15 Uhr
Finnland Finnland
N. Kapanen (20:57)
H. Hyvönen (37:50)
2:3
(0:0, 2:3, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
D. Brown (30:31)
T. J. Oshie (32:11)
R. Suter (34:19)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 9.334
7. Mai 2009
16:15 Uhr
Kanada Kanada
D. Heatley (26:37)
D. Hamhuis (34:03)
S. Stamkos (37:47)
M. Lombardi (43:07)
4:2
(0:0, 3:1, 1:1)
Spielbericht
Lettland Lettland
G. Galviņš (37:30)
H. Vasiļjevs (41:27)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 8.042
7. Mai 2009
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Weinhandl (23:53)
D. Tärnström (38:49)
K. Jönsson (57:46)
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Tschechien Tschechien
P. Čajánek (48:48)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 10.415

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

8. Mai 2009
16:15 Uhr
RusslandRussland Russland
I. Kowaltschuk (31:20)
A. Frolow (34:25)
K. Gorowikow (58:13)
3:2
(0:0, 2:2, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
D. Brown (23:46)
K. Okposo (38:03)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.057
8. Mai 2009
20:15 Uhr
Kanada Kanada
D. Roy (6:51)
S. Horcoff (29:53)
D. Roy (30:38)
3:1
(1:0, 2:0, 0:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
L. Eriksson (46:14)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.477

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. Mai 2009
16:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
L. Eriksson (33:24)
T. Mårtensson (35:57)
C. Gunnarsson (49:00)
J. Oduya (59:59)
4:2
(0:0, 2:1, 2:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Johnson (25:14)
J. Pavelski (42:15)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.249

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

10. Mai 2009
20:30 Uhr
RusslandRussland Russland
O. Saprykin (12:59)
A. Radulow (34:30)
2:1
(1:1, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Kanada Kanada
J. Spezza (5:37)
PostFinance-Arena, Bern
Zuschauer: 11.454

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Vorlagen, Pkt = Punkte, +/- = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Martin St. Louis Kanada Kanada 9 4 11 15 +8 2
Ilja Kowaltschuk Russland Russland 9 5 9 14 +8 4
Mattias Weinhandl Schweden Schweden 9 5 7 12 +1 8
Shea Weber Kanada Kanada 9 4 8 11 +5 6
Jason Spezza Kanada Kanada 9 7 4 11 +4 2
Steven Stamkos Kanada Kanada 9 7 4 11 +9 6
Niko Kapanen Finnland Finnland 7 7 3 10 +1 2
Dany Heatley Kanada Kanada 9 6 4 10 +3 8
Petr Čajánek Tschechien Tschechien 7 5 5 10 +7 10
Alexander Radulow Russland Russland 9 4 6 10 +7 10

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT SO GAA Sv%
Chris Mason Kanada Kanada 4 240:00 4 1 1,00 96,49
Andrej Mesin Belarus 1995 Belarus 5 314:05 9 0 1,72 94,77
Dwayne Roloson Kanada Kanada 5 303:52 11 0 2,17 93,04
Ilja Brysgalow Russland Russland 7 404:04 14 1 2,08 92,93
Edgars Masaļskis Lettland Lettland 7 426:26 18 1 2,53 92,83

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Platzierungen ergeben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung – dann Punkten, dann Tordifferenz in der Zwischenrunde
  • Plätze 9 bis 12 (5. und 6. in der Zwischenrunde): nach Platzierung – dann Punkten, dann Tordifferenz in der Zwischenrunde
  • Plätze 13 bis 16 (Abstiegsrunde): nach Platzierung in der Abstiegsrunde
RF Team
1 RusslandRussland Russland
2 Kanada Kanada
3 SchwedenSchweden Schweden
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
5 Finnland Finnland
6 Tschechien Tschechien
7 Lettland Lettland
8 Belarus 1995 Belarus
9 Schweiz Schweiz
10 Slowakei Slowakei
11 Norwegen Norwegen
12 FrankreichFrankreich Frankreich
13 Danemark Dänemark
14 OsterreichÖsterreich Österreich
15 Deutschland Deutschland
16 Ungarn Ungarn

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
RusslandRussland
Russland
Witali Atjuschow, Ilja Brysgalow, Alexander Frolow, Konstantin Gorowikow, Denis Grebeschkow, Alexander Jerjomenko, Dmitri Kalinin, Konstantin Kornejew, Wassili Koschetschkin, Ilja Kowaltschuk, Anton Kurjanow, Alexei Morosow, Sergei Mosjakin, Ilja Nikulin, Alexander Pereschogin, Witali Proschkin, Alexander Radulow, Oleg Saprykin, Danis Saripow, Nikolai Scherdew, Sergei Sinowjew, Alexei Tereschtschenko, Oleg Twerdowski, Witali Wischnewski, Anton Woltschenkow
Trainer: Wjatscheslaw Bykow
Silber
Kanada
Kanada
Colby Armstrong, Braydon Coburn, Shane Doan, Drew Doughty, Mike Fisher, Dan Hamhuis, Josh Harding, Dany Heatley, Shawn Horcoff, Joel Kwiatkowski, Matthew Lombardi, Chris Mason, James Neal, Chris Phillips, Dwayne Roloson, Derek Roy, Martin St. Louis, Luke Schenn, Jason Spezza, Steven Stamkos, Scottie Upshall, Marc-Édouard Vlasic, Shea Weber, Ian White, Travis Zajac
Trainer: Lindy Ruff
Bronze
SchwedenSchweden
Schweden
Johan Åkerman, Johan Andersson, Patrik Berglund, Tobias Enström, Loui Eriksson, Nicklas Grossmann, Carl Gunnarsson, Jonas Gustavsson, Johan Harju, Johan Holmqvist, Kristian Huselius, Magnus Johansson, Kenny Jönsson, Stefan Liv, Joel Lundqvist, Tony Mårtensson, Marcus Nilson, Johnny Oduya, Linus Omark, Niklas Persson, Anton Strålman, Dick Tärnström, Martin Thörnberg, Rickard Wallin, Mattias Weinhandl
Trainer: Bengt-Åke Gustafsson
Absteiger in die Division I: OsterreichÖsterreich Österreich, Ungarn Ungarn
Aufsteiger in die Top Division: ItalienItalien Italien, Kasachstan Kasachstan

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen[1]

Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Ilja Kowaltschuk Russland Russland
Bester Torhüter Andrej Mesin Belarus 1995 Belarus
Bester Verteidiger Shea Weber Kanada Kanada
Bester Stürmer Ilja Kowaltschuk Russland Russland

All-Star Team[2]

Angriff: RusslandRussland Ilja KowaltschukKanada Steven StamkosKanada Martin St. Louis
Verteidigung: Kanada Shea WeberSchwedenSchweden Kenny Jönsson
Tor: Belarus 1995 Andrej Mesin

Division I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Vilnius, Litauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Kasachstan Kasachstan
Absteiger Australien Australien
 
Austragungsort(e) Vilnius, Litauen
Eröffnung 11. April 2009
Schlusstag 17. April 2009
Zuschauer 44.700 (2.980 pro Spiel)
Tore 109 (7,27 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Slowenien Andrej Hočevar
Bester Verteidiger JapanJapan Aaron Keller
Bester Stürmer Kasachstan Wadim Krasnoslobodzew
Topscorer JapanJapan Takeshi Saitō (9 Punkte)

Das Weltmeisterschaftsturnier der Gruppe A der Division I fand vom 11. bis zum 17. April 2009 in Litauens Hauptstadt Vilnius statt. Die Spiele wurden in der Siemens Arena ausgetragen, die bei Eishockeyspielen Platz für 8.750 Zuschauer bietet. Kasachstan gelang mit fünf Siegen aus fünf Spielen, darunter ein 2:1-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten und Vorjahresabsteiger Slowenien, drei Jahre nach dem Abstieg aus der Top-Division die Rückkehr in die Eliteklasse. Aufsteiger Australien beendete seinen ersten Ausflug in die Division I punktlos als Tabellenletzter und musste den umgehenden Wiederabstieg hinnehmen. Insgesamt besuchten 44.700 Zuschauer die 15 Spiele.

Als bester Torhüter des Turniers wurde der Slowene Andrej Hočevar ausgezeichnet, zum besten Verteidiger wurde der gebürtige Kanadier und für Japan spielende Aaron Keller ernannt sowie Wadim Krasnoslobodzew aus Kasachstan als bester Stürmer geehrt.

Austragungsort
Vilnius, Litauen
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Siemens Arena
Kapazität: 8.750
Außenansicht der Siemens Arena
11. April 2009
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Kroatien Kroatien
K. Švigir (4:49)
1:7
(1:1, 0:4, 0:2)
Spielbericht
JapanJapan Japan
S. Satō (12:44)
Y. Iimura (21:54)
T. Saitō (33:48)
T. Suzuki (35:20)
D. Obara (39:57)
T. Saitō (45:32)
S. Satō (51:40)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 300
11. April 2009
16:30 Uhr
AustralienAustralien Australien
0:6
(0:3, 0:3, 0:0)
Spielbericht
Slowenien Slowenien
A. Hebar (00:35)
M. Šivic (11:59)
S. Kovačevič (16:02)
M. Hočevar (25:20)
T. Razingar (26:06)
M. Šivic (28:54)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 1.000
11. April 2009
20:00 Uhr
Litauen Litauen
D. Kumeliauskas (46:25)
1:5
(0:2, 0:1, 1:2)
Spielbericht
Kasachstan Kasachstan
S. Jakowenko (02:37)
J. Rymarew (3:57)
I. Solarjow (25:29)
R. Sawtschenko (53:14)
A. Koreschkow (54:29)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 7.300
12. April 2009
13:00 Uhr
JapanJapan Japan
S. Kuji (5:32)
T. Saitō (18:51)
S. Satō (19:44)
D. Obara (28:48)
M. Nishiwaki (29:19)
T. Saitō (35:35)
M. Kawashima (57:15)
7:1
(3:0, 3:1, 1:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
J. Seymour (37:28)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 250
12. April 2009
16:30 Uhr
Kasachstan Kasachstan
A. Samochwalow (7:06)
J. Rymarew (7:44)
A. Gawrilin (11:46)
J. Masunin (25:06)
R. Startschenko (32:41)
R. Startschenko (36:08)
6:1
(3:0, 3:1, 0:0)
Spielbericht
Kroatien Kroatien
M. Mlađenović (34:57)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 1.200
12. April 2009
20:00 Uhr
Slowenien Slowenien
J. Milovanovič (24:47)
M. Hočevar (27:48)
M. Šivic (32:46)
M. Robar (38:42)
D. Rodman (43:24)
M. Šivic (46:49)
T. Razingar (51:39)
A. Hebar (58:40)
8:2
(0:0, 4:0, 4:2)
Spielbericht
Litauen Litauen
A. Katulis (40:33)
A. Bosas (56:37)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 5.400
14. April 2009
13:00 Uhr
Kasachstan Kasachstan
A. Woronzow (18:36)
A. Gawrilin (30:46)
J. Rymarew (57:03)
3:1
(1:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan
T. Saitō (27:32)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 300
14. April 2009
16:30 Uhr
Slowenien Slowenien
T. Razingar (17:28)
J. Milovanovič (34:08)
T. Razingar (41:30)
M. Robar (44:15)
4:2
(1:0, 1:2, 2:0)
Spielbericht
Kroatien Kroatien
N. Trstenjak (22:31)
D. Jakovac (23:00)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 600
14. April 2009
20:00 Uhr
AustralienAustralien Australien
V. Stransky (32:24)
R. Franchini (51:49)
D. Upton (56:48)
3:9
(0:5, 1:2, 2:2)
Spielbericht
Litauen Litauen
Š. Kuliešius (4:12)
S. Ivanuskin (07:49)
Š. Kuliešius (13:17)
A. Katulis (14:10)
D. Lelėnas (15:06)
S. Ivanuskin (31:15)
D. Kumeliauskas (39:11)
P. Verenis (45:08)
A. Katulis (49:07)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 6.400
15. April 2009
13:00 Uhr
JapanJapan Japan
A. Keller (23:05)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Slowenien Slowenien
A. Hebar (05:59)
A. Mušič (24:04)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 300
15. April 2009
16:30 Uhr
Kasachstan Kasachstan
R. Sawtschenko (3:51)
J. Rymarew (4:35)
W. Krasnoslobodzew (7:29)
R. Startschenko (12:47)
M. Beljajew (19:34)
A. Woronzow (36:46)
J. Rymarew (39:50)
A. Gawrilin (40:27)
M. Beljajew (50:11)
W. Krasnoslobodzew (52:26)
R. Startschenko (53:51)
W. Krasnoslobodzew (55:38)
M. Beljajew (56:46)
13:2
(5:0, 2:0, 6:2)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
M. Villani (46:59)
D. Upton (55:00)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 400
15. April 2009
20:00 Uhr
Litauen Litauen
Š. Kuliešius (3:45)
D. Vaiciukevičius (13:57)
P. Nausėda (30:47)
D. Lelėnas (42:50)
D. Lelėnas (53:59)
M. Šlikas (59:24)
D. Lelėnas (59:59)
7:2
(2:1, 1:0, 4:1)
Spielbericht
Kroatien Kroatien
D. Kanaet (7:53)
B. Rendulić (57:37)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 7.400
17. April 2009
13:00 Uhr
Kroatien Kroatien
V. Žibret (12:04)
V. Žibret (20:16)
V. Žibret (34:13)
J. Kučera (52:44)
M. Mlađenović (54:02)
5:1
(1:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
R. Starke (39:35)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 350
17. April 2009
16:30 Uhr
Slowenien Slowenien
M. Šivic (56:11)
1:2
(0:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Kasachstan Kasachstan
I. Solarjow (8:24)
I. Solarjow (29:56)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 4.800
17. April 2009
20:00 Uhr
JapanJapan Japan
T. Kamino (6:40)
S. Kuji (26:47)
M. Kawashima (33:38)
D. Obara (36:22)
T. Saitō (48:03)
5:1
(1:0, 3:1, 1:0)
Spielbericht
Litauen Litauen
P. Verenis (38:09)
Siemens Arena, Vilnius
Zuschauer: 8.700
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
JapanJapan Takeshi Saitō 5 5 4 9 +7 27
Kasachstan Wadim Krasnoslobodzew 5 3 6 9 +9 0
Slowenien Mitja Šivic 5 5 3 8 +5 2
Slowenien Tomaž Razingar 5 4 4 8 +6 0
Kasachstan Jewgeni Rymarew 5 5 2 7 +5 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Kasachstan Alexei Kusnezow 3 180:00 3 0 95,08 1,00
Slowenien Andrej Hočevar 5 299:15 7 1 93,40 1,40
JapanJapan Masahito Haruna 4 239:02 7 0 92,22 1,76
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kasachstan Kasachstan 5 5 0 0 0 29:06 15
2. Slowenien Slowenien 5 4 0 0 1 21:07 12
3. Japan Japan 5 3 0 0 2 21:08 9
4. Litauen Litauen 5 2 0 0 3 20:23 6
5. Kroatien Kroatien 5 1 0 0 4 11:25 3
6. Australien Australien 5 0 0 0 5 07:40 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division II

Division-I-Siegermannschaft: Kasachstan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-I-Aufsteiger
Kasachstan
Kasachstan
Sergei Alexandrow, Wladimir Antipin, Maxim Beljajew, Jewgeni Fadejew, Andrei Gawrilin, Sergei Jakowenko, Wladislaw Kolesnikow, Alexander Koreschkow, Wadim Krasnoslobodzew, Alexei Kusnezow Artemi Lakisa, Jewgeni Masunin, Georgi Petrow, Iwan Poloschkow, Jewgeni Rymarew, Andrei Samochwalow, Roman Sawtschenko, Alexander Schin, Ilja Solarjow, Andrei Spiridonow, Roman Startschenko, Alexei Woronzow
Trainer: Andrei Schajanow

Gruppe B in Toruń, Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Italien Italien
Absteiger Rumänien Rumänien
 
Austragungsort(e) Toruń, Polen
Eröffnung 11. April 2009
Schlusstag 17. April 2009
Zuschauer 20.509 (1.367 pro Spiel)
Tore 85 (5,67 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter ItalienItalien Thomas Tragust
Bester Verteidiger ItalienItalien Trevor Johnson
Bester Stürmer UkraineUkraine Andrij Michnow
Topscorer ItalienItalien Roland Ramoser (8 Punkte)
All-Star-Team
ItalienItalien Roland RamoserPolen Mikołaj ŁopuskiUkraineUkraine Oleh Schafarenko
ItalienItalien Trevor JohnsonPolen Adam Borzęcki
ItalienItalien Thomas Tragust

Das Turnier der Gruppe B in der Division I wurde vom 11. bis 17. April 2009 im polnischen Toruń ausgetragen. Alle Spiele des Turniers wurden in der Arena Lodowisko Tor-Tor ausgetragen, in der 3.200 Zuschauer Platz finden.

Als bester Torhüter des Turniers wurde der Italiener Thomas Tragust ausgezeichnet, zum besten Verteidiger wurde der gebürtige Kanadier und für Italien spielende Trevor Johnson ernannt sowie Andrij Michnow aus der Ukraine als bester Stürmer geehrt. Das All-Star-Team setzte sich, neben Tragust als Torwart und Johnson als Abwehrspieler, aus dem polnischen Verteidiger Adam Borzęcki sowie dem italienischen Stürmer Roland Ramoser, dem ukrainischen Angreifer Oleh Schafarenko und dem Polen Mikołaj Łopuski zusammen.

Austragungsort
Toruń, Polen
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Lodowisko Tor-Tor
Kapazität: 3.200
Außenansicht des Lodowisko Tor-Tor
11. April 2009
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
D. Clarke (28:43)
D. Meyers (48:41)
2:4
(0:0, 1:1, 1:3)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
O. Schafarenko (38:46)
W. Lytwynenko (47:51)
S. Warlamow (56:33)
W. Lytwynenko (57:49)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 508
11. April 2009
16:30 Uhr
Rumänien Rumänien
0:11
(0:5, 0:4, 0:2)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
J. Parco (2:05)
L. Ansoldi (9:12)
G. De Bettin (9:48)
S. Margoni (11:23)
R. Ramoser (11:56)
S. Zisser (27:44)
P. Iannone (30:51)
R. Ramoser (37:20)
S. Zisser (38:15)
J. Parco (47:44)
M. Souza (49:59)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 403
11. April 2009
16:30 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
A. Ramoul (30:46)
1:3
(0:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Polen Polen
M. Urbanowicz (3:07)
T. Malasiński (37:56)
M. Łopuski (42:28)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 2.995
13. April 2009
13:00 Uhr
ItalienItalien Italien
T. Johnson (9:37)
S. Marchetti (10:52)
D. Iori (19:33)
S. Margoni (29:58)
P. Iannone (34:12)
5:2
(3:0, 2:1, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
C. Shields (38:55)
R. Dowd (46:00)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 709
13. April 2009
16:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
O. Tymtschenko (5:52)
S. Klymentjew (31:16)
O. Schafarenko (34:06)
A. Srjubko (36:55)
O. Schafarenko (45:45)
5:1
(1:0, 3:0, 1:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
J. Schaafsma (48:14)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 709
13. April 2009
20:00 Uhr
Polen Polen
M. Łopuski (2:06)
M. Kolusz (17:18)
M. Kolusz (31:06)
M. Kolusz (33:59)
M. Łopuski (35:49)
S. Kowalówka (37:11)
T. Malasiński (55:14)
7:0
(2:0, 4:0, 1:0)
Spielbericht
Rumänien Rumänien
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 2.611
14. April 2009
13:00 Uhr
ItalienItalien Italien
T. Johnson (1:53)
T. Johnson (8:39)
N. Fontanive (11:33)
M. De Toni (44:27)
4:0
(3:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 402
14. April 2009
16:30 Uhr
Rumänien Rumänien
0:8
(0:0, 0:3, 0:5)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
G. Chambers (23:30)
J. Weaver (30:42)
C. Shields (39:16)
M. Myers (44:11)
D. Phillips (50:12)
B. O’Connor (52:24)
D. Clarke (58:47)
D. Clarke (59:23)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 532
14. April 2009
20:00 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
A. Srjubko (13:29)
S. Warlamow (PS)
2:1 n. P.
(1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Polen Polen
A. Borzęcki (6:27)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 3.215
16. April 2009
13:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
P. Hill (8:34)
D. Longstaff (15:41)
A. Tait (17:26)
3:2
(3:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
J. Schaafsma (22:54)
J. Schaafsma (57:28)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 694
16. April 2009
16:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
O. Tymtschenko (2:40)
A. Hnidenko (5:41)
D. Zyrul (31:33)
A. Michnow (36:53)
S. Klymentjew (39:50)
O. Schafarenko (46:29)
S. Chartschenko (55:56)
7:0
(2:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Rumänien Rumänien
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 452
16. April 2009
20:00 Uhr
Polen Polen
M. Łopuski (8:23)
M. Kolusz (57:53)
2:4
(1:0, 0:2, 1:2)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
C. Borgatello (23:04)
R. Ramoser (37:31)
R. Ramoser (55:10)
N. Fontanive (57:19)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 3.248
17. April 2009
13:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
T. Demelinne (18:10)
B. Willemse (32:41)
J. Schaafsma (33:32)
J. Schaafsma (46:51)
M. Korthuis (49:51)
5:1
(1:0, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Rumänien Rumänien
T. Becze (48:50)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 406
17. April 2009
16:30 Uhr
ItalienItalien Italien
R. Ramoser (34:01)
N. Fontanive (58:36)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 1.118
17. April 2009
20:00 Uhr
Polen Polen
M. Łopuski (44:08)
1:2 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
D. Longstaff (30:58)
A. Tait (61:54)
Lodowisko Tor-Tor, Toruń
Zuschauer: 2.704
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
ItalienItalien Roland Ramoser 5 5 3 8 +7 6
ItalienItalien Trevor Johnson 5 3 5 8 +7 2
NiederlandeNiederlande Jamie Schaafsma 5 5 2 7 ±0 0
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Chambers 5 1 6 7 +1 4
ItalienItalien Nicola Fontanive 5 3 3 6 +6 12
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
ItalienItalien Thomas Tragust 4 240:00 2 3 98,15 0,50
UkraineUkraine Kostjantyn Symtschuk 3 183:51 4 0 95,00 1,31
Polen Krzysztof Zborowski 2 121:54 2 1 94,74 0,98
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Italien Italien 5 5 0 0 0 26:04 15
2. Ukraine Ukraine 5 3 1 0 1 18:06 11
3. Vereinigtes Konigreich Großbritannien 5 2 1 0 2 17:12 8
4. Polen Polen 5 2 0 2 1 14:09 8
5. Niederlande Niederlande 5 1 0 0 4 09:16 3
6. Rumänien Rumänien 5 0 0 0 5 01:38 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division II

Division-I-Siegermannschaft: Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-I-Aufsteiger
ItalienItalien
Italien
Luca Ansoldi, Giorgio De Bettin, Christian Borgatello, Luca Felicetti, Nicola Fontanive, Steve Gallace, Armin Helfer, Armin Hofer, Patrick Iannone, Diego Iori, Trevor Johnson, Stefano Marchetti, Stefano Margoni, John Parco, Thomas Pichler, Roland Ramoser, Adam Russo, Mike Souza, Michele Strazzabosco, Manuel De Toni, Thomas Tragust, Stefan Zisser
Trainer: Rick Cornacchia

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger aus der Top-Division: OsterreichÖsterreich Österreich, Ungarn Ungarn
Aufsteiger in die Top-Division: ItalienItalien Italien, Kasachstan Kasachstan
Absteiger in die Division II: AustralienAustralien Australien, Rumänien Rumänien
Aufsteiger aus der Division II: Serbien Serbien, Korea Sud Südkorea

Division II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Novi Sad, Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Serbien Serbien
Absteiger Korea Nord Nordkorea
 
Austragungsort(e) Novi Sad, Serbien
Eröffnung 7. April 2009
Schlusstag 13. April 2009
Zuschauer 4.985 (332 pro Spiel)
Tore 160 (10,67 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Serbien Milan Luković
Bester Verteidiger Estland Dimitri Suur
Bester Stürmer Estland Aleksandr Petrov
Topscorer Estland Aleksandr Petrov (19 Punkte)

Das Weltmeisterschaftsturnier der Gruppe A der Division II fanden vom 7. bis zum 13. April 2009 in Novi Sad in Serbien statt. Alle Spiele fanden in der Eishalle des Sportzentrums SPENS statt, in der bis zu 3.000 Zuschauer Platz finden.

Austragungsort
Novi Sad, Serbien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Ledena dvorana SPENS
Kapazität: 1.623
Außenansicht des SPENS
7. April 2009
13:30 Uhr
(Ortszeit)
China Volksrepublik Volksrepublik China
Fu N. (17:49)
Du C. (42:45)
Zhang W. (64:30)
3:2 n. V.
(1:1, 0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Island Island
G. Thormodsson (10:50)
E. Thormodsson (58:17)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 100
7. April 2009
17:00 Uhr
Korea Nord Nordkorea
Kim M.-c. (3:33)
1:2
(1:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Israel Israel
D. Spivak (1:55)
S. Frenkel (22:32)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 40
7. April 2009
20:30 Uhr
Serbien Serbien
B. Janković (8:48)
M. Kovačević (39:42)
B. Janković (42:55)
M. Kovačević (51:34)
M.-A. Fournier (PS)
5:4 n. P.
(1:0, 1:4, 2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Estland Estland
O. Sildre (21:02)
M. Semjonov (32:41)
M. Semjonov (35:11)
A. Kuznetsov (36:10)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 1.000
8. April 2009
13:30 Uhr
Island Island
E. Alengård (18:04)
B. Jakobsson (25:22)
A. Mikaelsson (49:27)
3:2
(1:2, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Korea Nord Nordkorea
Om S.-c. (10:23)
Om S.-c. (12:53)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 20
8. April 2009
17:00 Uhr
Estland Estland
O. Sildre (4:04)
M. Semjonov (7:17)
M. Ivanov (7:47)
K. Kaljuste (8:27)
V. Titarenko (12:22)
A. Petrov (14:03)
A. Jastrebov (23:10)
A. Petrov (25:10)
A. Nekrassov (25:47)
M. Semjonov (27:00)
V. Titarenko (33:03)
A. Petrov (36:51)
D. Suur (39:50)
M. Ivanov (49:25)
A. Petrov (50:08)
A. Sibirtsev (59:52)
16:2
(6:1, 7:1, 3:0)
Spielbericht
Israel Israel
S. Frenkel (9:47)
N. Butbull (38:30)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 100
8. April 2009
20:30 Uhr
China Volksrepublik Volksrepublik China
Wang D. (5:07)
Fu N. (12:42)
Du C. (23:58)
3:5
(2:1, 1:3, 0:1)
Spielbericht
Serbien Serbien
M. Kovačević (5:43)
B. Gabrić (21:14)
M. Kovačević (26:45)
C. Prokec (30:23)
F. Perowne (57:06)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 450
10. April 2009
13:30 Uhr
China Volksrepublik Volksrepublik China
Lang B. (7:06)
Liu H. (10:50)
Fu N. (21:14)
Dong L. (28:03)
Fu N. (33:57)
Meng Q. (37:04)
Liu H. (52:04)
7:5
(2:1, 4:1, 1:3)
Spielbericht
Korea Nord Nordkorea
Ri S.-g. (8:04)
Ri C.-m. (34:42)
Ri C.-m. (42:18)
Ku S.-m. (46:40)
Kim K.-h. (47:14)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: unbekannt
10. April 2009
17:00 Uhr
Estland Estland
A. Sibirtsev (6:57)
V. Titarenko (9:43)
K. Kolpakov (13:22)
V. Titarenko (14:39)
A. Jastrebov (21:39)
A. Sibirtsev (26:31)
V. Titarenko (35:04)
M. Ivanov (37:42)
V. Titarenko (39:00)
A. Sibirtsev (41:06)
A. Ossipov (44:12)
D. Konõšev (45:54)
A. Petrov (47:57)
A. Smetanin (51:31)
A. Petrov (57:16)
A. Petrov (58:08)
16:1
(4:1, 5:0, 7:0)
Spielbericht
Island Island
S. Grettisson (4:46)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 25
10. April 2009
20:30 Uhr
Serbien Serbien
M.-A. Fournier (4:49)
D. Jacob (7:46)
B. Gabrić (11:15)
B. Mamić (15:38)
M. Babić (26:26)
F. Perowne (28:09)
A. Košić (31:51)
B. Mamić (36:50)
M. Babić (39:22)
B. Mamić (46:10)
M. Babić (55:30)
M. Kovačević (57:08)
12:1
(4:0, 5:0, 3:1)
Spielbericht
Israel Israel
A. Geller (47:56)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 1.000
11. April 2009
13:30 Uhr
Korea Nord Nordkorea
Ju S.-h. (12:24)
1:16
(1:5, 0:5, 0:6)
Spielbericht
Estland Estland
D. Konõšev (3:49)
A. Petrov (4:32)
O. Sildre (11:38)
A. Nekrassov (12:48)
D. Konõšev (18:34)
K. Kolpakov (21:17)
D. Suur (24:19)
D. Konõšev (28:12)
K. Karik (34:23)
A. Kuznetsov (38:01)
K. Kaljuste (42:22)
O. Sildre (44:44)
V. Titarenko (45:12)
M. Ivanov (51:29)
A. Petrov (57:03)
V. Titarenko (59:39)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: unbekannt
11. April 2009
17:00 Uhr
Israel Israel
S. Frenkel (4:47)
1:5
(1:0, 0:3, 0:2)
Spielbericht
China Volksrepublik Volksrepublik China
Chen L. (27:27)
Liu H. (32:05)
Wang X. (37:40)
Fu N. (46:05)
Wang X. (47:15)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 100
11. April 2009
20:30 Uhr
Island Island
R. Hedström (27:27)
1:6
(0:3, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Serbien Serbien
M.-A. Fournier (15:00)
M. Kovačević (18:56)
F. Perowne (19:59)
M. Kovačević (27:42)
M.-A. Fournier (55:57)
B. Mamić (57:19)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 730
13. April 2009
13:30 Uhr
Estland Estland
A. Jastrebov (9:27)
K. Kaljuste (18:56)
O. Sildre (25:03)
D. Suur (25:51)
M. Ivanov (26:03)
A. Nekrassov (26:21)
V. Titarenko (27:14)
A. Kuznetsov (29:05)
K. Kaljuste (30:41)
A. Jastrebov (31:34)
A. Nekrassov (37:33)
D. Konõšev (41:37)
A. Kuznetsov (47:49)
A. Kuznetsov (48:17)
K. Kaljuste (50:07)
A. Sibirtsev (53:02)
16:3
(2:0, 9:1, 5:2)
Spielbericht
China Volksrepublik Volksrepublik China
Cui Z. (29:22)
Fu N. (50:32)
Liu H. (59:36)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 100
13. April 2009
17:00 Uhr
Israel Israel
E. Oosterhuis (35:00)
S. Frenkel (47:23)
E. Revniaga (54:49)
3:4
(0:2, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Island Island
E. Alengård (2:08)
S. Hrafnsson (11:39)
E. Thormodsson (22:04)
S. Grettisson (47:23)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 20
13. April 2009
20:30 Uhr
Serbien Serbien
B. Janković (1:13)
F. Perowne (7:28)
M. Babić (8:19)
B. Janković (11:01)
F. Perowne (16:25)
A. Košić (17:19)
A. Košić (18:02)
M. Sretović (19:06)
M. Kovačević (27:55)
B. Gabrić (32:21)
F. Mirković (44:22)
B. Gabrić (48:55)
12:2
(8:0, 2:2, 2:0)
Spielbericht
Korea Nord Nordkorea
Mun C. (20:16)
Mun C. (34:59)
Ledena dvorana SPENS, Novi Sad
Zuschauer: 1.300
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Estland Aleksandr Petrov 5 9 10 19 +15 8
Estland Aleksei Sibirtsev 5 5 12 17 +15 0
Estland Maksim Ivanov 5 5 10 15 +15 0
Serbien Marko Kovačević 5 8 6 14 +13 0
Estland Vassili Titarenko 5 9 4 13 +10 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Island Dennis Hedström 4 244:03 14 0 91,30 3,44
Estland Villem-Henrik Koitmaa 4 212:25 7 0 89,55 1,98
Serbien Milan Luković 5 305:00 11 0 89,11 2,16
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Serbien Serbien 5 4 1 0 0 40:11 14
2. Estland Estland 5 4 0 1 0 68:12 13
3. China Volksrepublik Volksrepublik China 5 2 1 0 2 21:29 8
4. Island Island 5 2 0 1 2 11:30 7
5. Israel Israel 5 1 0 0 4 09:38 3
6. Korea Nord Nordkorea 5 0 0 0 5 11:40 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division I, Absteiger in die Division III

Division-II-Siegermannschaft: Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-II-Aufsteiger
Serbien
Serbien
Fedor Aranicki, Miloš Babić, Uroš Brestovać, Marc-André Fournier, Boris Gabrić, Stefan Ilić, Daniel Jacob, Bogdan Janković, Bojan Janković, Aleksandar Košić, Marko Kovačević, Milan Luković, Branko Mamić, Marko Milovanović, Filip Mirković, Dejan Pajić, Fred Perowne, Csaba Prokec, Marko Prokić, Goran Ristić, Marko Sretović, Ivan Tumbas
Trainer: Dave Hyrsky

Gruppe B in Sofia, Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Korea Sud Südkorea
Absteiger Sudafrika Südafrika
 
Austragungsort(e) Sofia, Bulgarien
Eröffnung 6. April 2009
Schlusstag 12. April 2009
Zuschauer 6.438 (429 pro Spiel)
Tore 156 (10,40 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Korea Sud Son Ho-sung
Bester Verteidiger SpanienSpanien Eduardo Paz
Bester Stürmer Korea Sud Kwon Tae-an
Wertvollster Spieler Bulgarien Alexej Jotow
Topscorer Bulgarien Alexej Jotow (17 Punkte)

Vom 6. bis zum 12. April 2009 wurde das Weltmeisterschaftsturnier der Gruppe B der Division II in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ausgetragen. Alle Spiele fanden im 4.600 Zuschauer fassenden Wintersportpalast statt.

Austragungsort
Sofia, Bulgarien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Wintersportpalast
Kapazität: 4.600
Außenansicht des Wintersportpalasts (rechts im Bild)
6. April 2009
12:00 Uhr
(Ortszeit)
SpanienSpanien Spanien
I. Gracia (38:56)
A. Roshchyn (45:12)
J. Muñoz (47:21)
A. Pedraz (58:36)
4:6
(0:2, 1:1, 3:3)
Spielbericht
Korea Sud Südkorea
Jung B.-c. (3:02)
Kim G.-h. (12:08)
Kwon T.-a. (21:09)
Kwon T.-a. (41:22)
Song D.-h. (51:01)
Song D.-h. (59:59)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 125
6. April 2009
15:30 Uhr
Sudafrika Südafrika
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Mexiko Mexiko
S. Ortega (7:29)
B. Arroyo (19:30)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 115
6. April 2009
19:00 Uhr
Belgien Belgien
N. de Herdt (4:27)
V. Camelbeeck (11:40)
B. Nuyts (19:43)
N. de Herdt (31:10)
K. van Looy (36:56)
S. van Buren (38:37)
6:3
(3:2, 3:1, 0:0)
Spielbericht
Bulgarien Bulgarien
M. Bojadschiew (17:07)
S. Muchatschew (18:07)
A. Jotow (29:15)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 950
7. April 2009
12:00 Uhr
Korea Sud Südkorea
Song D.-h. (12:45)
Kim K.-s. (22:12)
Kim K.-s. (25:05)
Kwon T.-a. (42:35)
Kwon T.-a. (43:26)
Kim W.-ja. (51:33)
Ahn H.-m. (54:33)
Kim H.-s. (57:20)
8:2
(1:0, 2:0, 5:2)
Spielbericht
Mexiko Mexiko
J. Canseco (45:57)
F. Ugarte (56:09)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 125
7. April 2009
15:30 Uhr
Belgien Belgien
V. Morgan (17:36)
D. Steijnen (22:20)
J. Peusens (31:10)
3:1
(1:0, 2:0, 0:1)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
D. Coscojuela (57:20)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 189
7. April 2009
19:00 Uhr
Bulgarien Bulgarien
P. Hadschitonew (9:54)
S. Muchatschew (11:50)
R. Stefanow (22:25)
A. Jotow (29:50)
S. Muchatschew (32:11)
S. Muchatschew (36:41)
S. Batschwarow (43:46)
S. Muchatschew (45:20)
W. Wassilew (48:11)
S. Batschwarow (56:01)
M. Milanow (59:31)
S. Batschwarow (59:46)
12:3
(2:0, 4:3, 6:0)
Spielbericht
Sudafrika Südafrika
D. Watson (27:24)
J. Valadas (33:14)
A. Marais (33:58)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 720
9. April 2009
12:00 Uhr
Belgien Belgien
V. Camelbeeck (5:58)
V. Camelbeeck (9:01)
N. de Herdt (11:02)
V. Morgan (18:29)
M. Morgan (19:47)
B. Nuyts (24:07)
V. Morgan (36:20)
J. Engelen (43:17)
B. Nuyts (48:05)
K. van Looy (51:07)
D. Steijnen (58:24)
11:1
(5:0, 2:1, 4:0)
Spielbericht
Sudafrika Südafrika
M. Giot (21:16)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 65
9. April 2009
15:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien
S. Barnola (0:21)
P. Muñoz (15:06)
S. Barnola (23:49)
A. Betran (55:56)
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Mexiko Mexiko
Ad. Cervantes (49:14)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 152
9. April 2009
19:00 Uhr
Korea Sud Südkorea
Kim D.-h. (4:44)
Lee Y.-w. (8:32)
Choi J.-s. (14:39)
Lee Y.-w. (21:29)
Kim W.-ju. (21:37)
Ahn H.-m. (26:30)
Song D.-h. (29:23)
Choi J.-s. (43:27)
Lee Y.-j. (45:18)
Kim K.-s. (45:41)
Kim W.-ju. (47:49)
Ahn H.-m. (51:37)
Song D.-h. (56:30)
Kim G.-h. (56:43)
14:2
(3:1, 4:0, 7:1)
Spielbericht
Bulgarien Bulgarien
P. Hadschitonew (15:19)
S. Muchatschew (54:21)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 1.055
10. April 2009
12:00 Uhr
Mexiko Mexiko
B. Arroyo (39:13)
1:9
(0:2, 1:5, 0:2)
Spielbericht
Belgien Belgien
V. Morgan (4:38)
J. Peusens (18:14)
T. Vos (23:50)
T. Vos (26:11)
V. Camelbeeck (27:31)
T. Vos (31:25)
B. Nuyts (39:59)
V. Morgan (52:11)
B. Kolodziejczyk (54:45)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 112
10. April 2009
15:30 Uhr
Sudafrika Südafrika
0:15
(0:7, 0:4, 0:4)
Spielbericht
Korea Sud Südkorea
Kwon T.-a. (2:43)
Jung B.-c. (3:35)
Kim G.-h. (7:02)
Jung B.-c. (8:44)
Kim G.-h. (16:04)
Lee D.-k. (16:51)
Kim K.-s. (18:49)
Kwon T.-a. (22:38)
Kim K.-s. (25:24)
Kwon T.-a. (32:10)
Song D.-h. (35:06)
Jung B.-c. (44:36)
Kim K.-s. (48:20)
Park S.-m. (49:33)
Kim K.-s. (56:51)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 123
10. April 2009
19:00 Uhr
Bulgarien Bulgarien
S. Muchatschew (6:46)
R. Stefanow (36:56)
R. Morgunow (45:48)
3:7
(1:1, 1:2, 1:4)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
I. Gracia (12:51)
A. Betran (28:09)
J. Muñoz (37:59)
J. Muñoz (45:26)
P. Muñoz (46:24)
G. Betran (54:40)
J. Muñoz (58:41)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 827
12. April 2009
12:00 Uhr
SpanienSpanien Spanien
A. Betran (6:09)
J. Bernet (10:22)
De. Pérez (12:47)
A. Roshchyn (18:57)
A. Gavilánes (22:31)
I. Codina (26:02)
A. Pedraz (27:51)
P. Muñoz (47:19)
S. Barnola (48:26)
A. Vea (54:26)
J. Muñoz (58:35)
S. Barnola (59:22)
12:2
(4:1, 3:0, 5:1)
Spielbericht
Sudafrika Südafrika
M. Giot (2:07)
B. Stevens (50:19)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 75
12. April 2009
15:30 Uhr
Korea Sud Südkorea
Song D.-h. (5:23)
Lee Y.-j. (14:02)
Kim G.-h. (30:16)
Ahn H.-m. (53:21)
Kim D.-h. (57:48)
5:2
(2:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Belgien Belgien
D. Steijnen (17:03)
D. Steijnen (55:56)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 425
12. April 2009
19:00 Uhr
Mexiko Mexiko
M. Ramos (12:36)
F. Ugarte (42:26)
Ad. Cervantes (52:16)
3:10
(1:1, 0:3, 2:6)
Spielbericht
Bulgarien Bulgarien
M. Bojadschiew (15:07)
S. Muchatschew (29:33)
A. Jotow (31:00)
R. Stefanow (32:46)
G. Mladenow (40:54)
W. Wassilew (48:31)
R. Morgunow (49:34)
M. Milanow (54:26)
A. Jotow (56:05)
S. Muchatschew (57:22)
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 1.380
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Bulgarien Alexej Jotow 5 4 13 17 +8 8
Bulgarien Stanislaw Muchatschew 5 9 5 14 +4 10
Korea Sud Kwon Tae-an 5 7 7 14 +11 4
Korea Sud Kim Geun-ho 5 5 8 13 +11 2
Korea Sud Song Dong-hwan 5 7 4 11 +6 4
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Belgien Björn Steijlen 5 249:57 11 0 91,97 2,64
Korea Sud Son Ho-sung 4 282:14 5 0 91,07 1,65
SpanienSpanien Ander Alcaine 4 240:00 13 0 90,15 3,25
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Korea Sud Südkorea 5 5 0 0 0 48:10 15
2. Belgien Belgien 5 4 0 0 1 31:11 12
3. Spanien Spanien 5 3 0 0 2 28:15 9
4. Bulgarien Bulgarien 5 2 0 0 3 30:33 6
5. Mexiko Mexiko 5 1 0 0 4 11:33 3
6. Sudafrika Südafrika 5 0 0 0 5 08:54 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division I, Absteiger in die Division III

Division-II-Siegermannschaft: Südkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-II-Aufsteiger
Korea Sud
Südkorea
Ahn Hyun-min, Choi Jung-sik, Eum Hyun-seung, Hwang Byung-wook, Jung Byung-cheon, Kim Dong-hwan, Kim Eun-joon, Kim Geun-ho, Kim Hyun-soo, Kim Ki-sung, Kim Won-jung, Kim Woo-jae, Kim Woo-young, Kim Yoon-hwan, Kwon Tae-an, Lee Don-ku, Lee Seung-jun, Lee Yong-jun, Lee Yu-won, Park Sung-min, Son Ho-sung, Song Dong-hwan
Trainer: Kim Hee-woo

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger aus der Division I: AustralienAustralien Australien, Rumänien Rumänien
Aufsteiger in die Division I: Serbien Serbien, Korea Sud Südkorea
Absteiger in die Division III: Korea Nord Nordkorea, Sudafrika Südafrika
Aufsteiger aus der Division III: Neuseeland Neuseeland, Turkei Türkei

Division III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2009 der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Neuseeland Neuseeland
Turkei Türkei
 
Austragungsort(e) Dunedin, Neuseeland
Eröffnung 10. April 2009
Schlusstag 16. April 2009
Zuschauer 4.340 (434 pro Spiel)
Tore 91 (9,10 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Griechenland Ntalimpor Ploutsis
Bester Verteidiger Turkei Göktürk Taşdemir
Bester Stürmer Neuseeland Brett Speirs
Topscorer Luxemburg Robert Beran (12 Punkte)

Das Weltmeisterschaftsturnier der Division III fand vom 10. bis zum 16. April 2009 in Dunedin in Neuseeland statt. Die Mannschaft der Mongolei erhielt keine Einreise-Visa nach Neuseeland. Ihre Spiele wurden allesamt als 0:5-Niederlagen gewertet. Die Spiele wurden im Dunedin Ice Stadium ausgetragen, das Platz für 1.850 Zuschauer bietet.

Austragungsort
Dunedin, Neuseeland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Ice Stadium
Kapazität: 1.850
Innenansicht des Ice Stadium
10. April 2009
13:00 Uhr
(Ortszeit)
10. April 2009
3:00 Uhr
(MESZ)
Mongolei Mongolei
0:5
(Wertung)
Turkei Türkei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: –
10. April 2009
16:30 Uhr
10. April 2009
6:30 Uhr
Irland Irland
3:7
(0:2, 1:2, 2:3)
Spielbericht
Griechenland Griechenland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 200
10. April 2009
20:00 Uhr
10. April 2009
10:00 Uhr
Luxemburg Luxemburg
2:6
(1:1, 1:2, 0:3)
Spielbericht
Neuseeland Neuseeland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 780
11. April 2009
13:00 Uhr
11. April 2009
3:00 Uhr
Griechenland Griechenland
5:0
(Wertung)
Mongolei Mongolei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: –
11. April 2009
16:30 Uhr
11. April 2009
6:30 Uhr
Irland Irland
3:8
(2:2, 0:5, 1:1)
Spielbericht
Luxemburg Luxemburg
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 180
11. April 2009
20:00 Uhr
11. April 2009
10:00 Uhr
Neuseeland Neuseeland
8:2
(2:1, 4:1, 2:0)
Spielbericht
Turkei Türkei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 560
13. April 2009
13:00 Uhr
13. April 2009
3:00 Uhr
Irland Irland
5:0
(Wertung)
Mongolei Mongolei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: –
13. April 2009
16:30 Uhr
13. April 2009
6:30 Uhr
Luxemburg Luxemburg
4:7
(0:1, 1:4, 3:2)
Spielbericht
Turkei Türkei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 200
13. April 2009
20:00 Uhr
13. April 2009
10:00 Uhr
Neuseeland Neuseeland
4:3 n. V.
(0:2, 2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Griechenland Griechenland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 610
15. April 2009
13:00 Uhr
15. April 2009
3:00 Uhr
Griechenland Griechenland
2:7
(0:3, 0:2, 2:2)
Spielbericht
Luxemburg Luxemburg
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 180
15. April 2009
16:30 Uhr
15. April 2009
6:30 Uhr
Turkei Türkei
7:1
(3:0, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Irland Irland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 170
15. April 2009
20:00 Uhr
15. April 2009
10:00 Uhr
Mongolei Mongolei
0:5
(Wertung)
Neuseeland Neuseeland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: –
16. April 2009
13:00 Uhr
16. April 2009
3:00 Uhr
Turkei Türkei
7:1
(1:1, 0:0, 6:0)
Spielbericht
Griechenland Griechenland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 250
16. April 2009
16:30 Uhr
16. April 2009
6:30 Uhr
Luxemburg Luxemburg
5:0
(Wertung)
Mongolei Mongolei
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: –
16. April 2009
20:00 Uhr
16. April 2009
10:00 Uhr
Neuseeland Neuseeland
9:0
(1:0, 3:0, 5:0)
Spielbericht
Irland Irland
Ice Stadium, Dunedin
Zuschauer: 1.210
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Luxemburg Robert Beran 4 4 8 12 ±0 20
Neuseeland Brett Speirs 4 5 5 10 +5 0
Luxemburg Benny Welter 4 6 3 9 ±0 2
Neuseeland Braden Lee 4 3 5 8 +5 10
Turkei Emrah Özmen 4 5 2 7 +6 18
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Neuseeland Richard Parry 2 120:00 2 1 95,56 1,00
Turkei Eray Atalı 4 209:11 10 0 89,80 2,87
Griechenland Ntalimpor Ploutsis 4 221:07 19 0 89,14 5,16
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Neuseeland Neuseeland 5 4 1 0 0 32:07 14
2. Turkei Türkei 5 4 0 0 1 28:14 12
3. Luxemburg Luxemburg 5 3 0 0 2 26:18 9
4. Griechenland Griechenland 5 2 0 1 2 18:21 7
5. Irland Irland 5 1 0 0 4 12:31 3
6. Mongolei Mongolei 5 0 0 0 5 00:25 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division II

Division-III-Aufstiegsmannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Division-III-Aufsteiger
Neuseeland
Neuseeland
Hayden Argyle, KC Ball, Jordan Challis, Corey Down, Chris Eaden, Dale Harrop, Andrew Hay, Joshua Hay, Lyle Idoine, Richard Idoine, Braden Lee, Daniel Nicholls, Zak Nothling, Mitchell Oak, Richard Parry, Stacey Rout, Daniel Smith, Adam Soffer, Brett Speirs, Damian Watson
Trainer: Jeff Bonazzo
Division-III-Aufsteiger
Turkei
Türkei
Berat Aktepe, Eray Atalı, Barış Bağcılar, Cüneyt Baykan, Gürkan Çetinkaya, Serkan Gümüş, Yusuf Halil, Galip Hamarat, Niyazi Karabulut, Yavuz Karakoç, Batın Kösemen, Emrah Özmen, Gökhun Öztürk, Alper Solak, Mert Tahmazoğlu, Egemen Taşboğa, Göktürk Taşdemir, Volkan Toptaner, Barış Uçele, Serkan Yapıcılar
Trainer: Andrej Brodnik

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger aus der Division II: Korea Nord Nordkorea, Sudafrika Südafrika
Aufsteiger in die Division II: Neuseeland Neuseeland, Turkei Türkei

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iihf.com, Best Players selected by the directorate (PDF; 71 kB)
  2. iihf.com, Media All-Stars (PDF; 71 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 2009 IIHF World Championship – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien