Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2010 nächste ►
Sieger: TschechienTschechien Tschechien

Die 74. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren fand vom 7. bis zum 23. Mai 2010 in Deutschland statt. Die Titelkämpfe wurden in der Lanxess Arena in Köln (Fassungsvermögen: 18.500 Zuschauer) und in der SAP-Arena in Mannheim (13.600 Zuschauer) ausgetragen. Das ausverkaufte Eröffnungsspiel zwischen den Nationalmannschaften Deutschlands und der USA fand am 7. Mai 2010 in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen vor 77.803 Zuschauern statt und stellte einen neuen Zuschauerrekord im Eishockeysport dar. Durch einen 2:1-Sieg gegen Russland im Finale am 23. Mai in Köln wurde die Tschechische Nationalmannschaft zum 12. Mal Weltmeister.

Die nicht für die Weltmeisterschaft qualifizierten Nationalmannschaften spielten in drei niederklassigen Divisionen zu jeweils zwei Gruppen à sechs Mannschaften. Dabei setzten sich in der Division I Österreich und Slowenien durch und qualifizierten sich damit für die Eishockey-Weltmeisterschaft 2011. In der Division III trat erstmals die Nationalmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate an.

Übersicht Herren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
DeutschlandDeutschland Top-Division Köln
Mannheim
Gelsenkirchen
07. Mai  2010 – 23. Mai  2010 16 548.768 56 9.799
NiederlandeNiederlande Division I A Tilburg 19. Apr. 2010 – 25. Apr. 2010 6 19.350 15 1.290
SlowenienSlowenien Division I B Ljubljana 17. Apr. 2010 – 23. Apr. 2010 6 22.641 15 1.509
MexikoMexiko Division II A Naucalpan de Juárez 11. Apr. 2010 – 17. Apr. 2010 6 14.740 15 982
EstlandEstland Division II B Narva 10. Apr. 2010 – 16. Apr. 2010 6 3.923 15 261
LuxemburgLuxemburg Division III A Kockelscheuer 14. Apr. 2010 – 17. Apr. 2010 4 2.763 6 460
ArmenienArmenien Division III B Jerewan 14. Apr. 2010 – 18. Apr. 2010 4 nicht bekannt 8
Deutsche Sonderbriefmarke zur WM mit einem Zuschlag für die Stiftung Deutsche Sporthilfe

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten]

Top-Division[Bearbeiten]

WM 2010 der Herren
Logo der Weltmeisterschaft der Herren
Anzahl Nationen 16
Weltmeister TschechienTschechien Tschechien
Silber RusslandRussland Russland
Bronze SchwedenSchweden Schweden
Absteiger ItalienItalien Italien
KasachstanKasachstan Kasachstan
 
Austragungsort(e) Köln, Mannheim & Gelsenkirchen, Deutschland
Eröffnung 7. Mai 2010
Endspiel 23. Mai 2010
Zuschauer 548.768 (9.799 pro Spiel)
Tore 277 (4,95 pro Spiel)
 
Bester Torhüter DeutschlandDeutschland Dennis Endras
Bester Verteidiger FinnlandFinnland Petteri Nummelin
Bester Stürmer RusslandRussland Pawel Dazjuk
MVP DeutschlandDeutschland Dennis Endras
Topscorer RusslandRussland Ilja Kowaltschuk (12 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Top-Division wurde vom 7. bis zum 23. Mai 2010 in den deutschen Städten Köln und Mannheim ausgetragen. Gespielt wurde in der Lanxess Arena (18.500 Plätze) in Köln sowie der SAP-Arena in Mannheim mit 13.600 Plätzen. Die Auftaktpartie fand in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen statt, die eine einmalige Kapazität von 76.152 Plätzen aufwies.

Vergabe[Bearbeiten]

Für die Austragung der Weltmeisterschaft des Jahres 2010 hatten sich vier Nationen beworben – Deutschland, Schweden, die Slowakei und Weißrussland.

Bewerber Stimmen Anteil (in %)
DeutschlandDeutschland Deutschland 89 83,2
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 18 16,8
SchwedenSchweden Schweden
SlowakeiSlowakei Slowakei

Deutschland erhielt am 13. Mai 2005 von den Teilnehmern des Jahreskongresses der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF) in Wien den Zuschlag. In der Abstimmung setzte sich die Bewerbung des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) mit 89 Stimmen gegen die aus Weißrussland (18 Stimmen) durch. Die Slowakei und Schweden hatten ihre Bewerbungen bereits vor der Abstimmung zurückgezogen. Deutschland war damit nach 1936, 1955, 1975, 1983, 1993 und 2001 zum siebten Mal Ausrichter einer Herren-Weltmeisterschaft.

Austragungsorte[Bearbeiten]

Die Kölner Lanxess Arena (frühere Kölnarena) bietet 18.500 Plätze und ist normalerweise der Spielort der Kölner Haie. Die Mannheimer SAP-Arena, ebenfalls DEL-Spielort der Adler Mannheim, bietet 13.600 Plätze. Das Eröffnungsspiel fand in der dafür umgebauten Veltins-Arena in Gelsenkirchen, dem Stadion des deutschen Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, statt. Diese bot für das Spiel eine Kapazität von 76.152 Plätzen.[1] Die vorherige Bestmarke stammte vom Oktober 2001 und betrug 74.554 Besucher im Spartan Stadium in East Lansing bei einem Open-Air-College-Spiel zwischen Michigan und der Michigan State University.[2]

Austragungsorte
Köln Mannheim
Austragungsorte der Weltmeisterschaft
Gelsenkirchen
Lanxess Arena
Kapazität: 18.500
SAP-Arena
Kapazität: 13.600
Veltins-Arena
Kapazität: 76.152
Lanxess Arena SAP-Arena Veltins-Arena

Teilnehmer[Bearbeiten]

Am Turnier nahmen die besten 13 Mannschaften der Vorjahres-Weltmeisterschaft, die Sieger der beiden Turniere der Division I des Vorjahres sowie Deutschland als Gastgeber teil:

1 aus Asien KasachstanKasachstan
Kasachstan
(Aufsteiger aus der Division I)
13 aus Europa DanemarkDänemark
Dänemark
DeutschlandDeutschland
Deutschland
(Gastgeber)
FinnlandFinnland
Finnland
FrankreichFrankreich
Frankreich
ItalienItalien
Italien
(Aufsteiger aus der Division I)
LettlandLettland
Lettland
NorwegenNorwegen
Norwegen
RusslandRussland
Russland
(Titelverteidiger)
SchwedenSchweden
Schweden
SchweizSchweiz
Schweiz
SlowakeiSlowakei
Slowakei
TschechienTschechien
Tschechien
WeissrusslandWeißrussland
Weißrussland
2 aus Nordamerika KanadaKanada
Kanada
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA

Gruppeneinteilung[Bearbeiten]

Die Gruppeneinteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2009 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt:

Gruppe A
(Köln)
Gruppe B
(Mannheim)
Gruppe C
(Mannheim)
Gruppe D
(Köln, Gelsenkirchen)
RusslandRussland Russland (1) KanadaKanada Kanada (2) SchwedenSchweden Schweden (3) FinnlandFinnland Finnland (4)
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland (8) SchweizSchweiz Schweiz (7) TschechienTschechien Tschechien (6) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (5)
SlowakeiSlowakei Slowakei (9) LettlandLettland Lettland (10) NorwegenNorwegen Norwegen (11) DeutschlandDeutschland Deutschland (12)
KasachstanKasachstan Kasachstan (18) ItalienItalien Italien (15) FrankreichFrankreich Frankreich (14) DanemarkDänemark Dänemark (13)

* In Klammern ist der jeweilige Weltranglistenplatz angegeben.

Vorrunde[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

9. Mai 2010
16:15 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
D. Mjaleschka (32:09)
M. Stefanowitsch (33:39)
A. Kaljuschny (44:21)
R. Salej (50:14)
S. Dsjamahin (58:20)
5:2
(0:0, 2:2, 3:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
D. Dudarew (20:17)
W. Antipin (30:30)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 6.125
9. Mai 2010
20:15 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
I. Majeský (43:51)
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
M. Afinogenow (14:51)
A. Owetschkin (29:23)
W. Koslow (59:06)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 18.522
11. Mai 2010
16:15 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Owetschkin (10:20)
I. Kowaltschuk (20:42)
A. Sjomin (37:55)
D. Grebeschkow (43:22)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
D. Dudarew (57:59)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 9.274
11. Mai 2010
20:15 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
S. Dsjamahin (4:29)
A. Kaljuschny (9:03)
2:4
(2:0, 0:2, 0:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
I. Čiernik (22:42)
M. Bartovič (30:07)
M. Zagrapan (44:07)
M. Bartovič (59:06)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 8.862
13. Mai 2010
16:15 Uhr
RusslandRussland Russland
S. Mosjakin (10:45)
A. Owetschkin (32:21)
A. Anissimow (34:03)
3:1
(1:0, 2:0, 0:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Kaljuschny (44:21)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 17.540
13. Mai 2010
20:15 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
D. Dudarew (44:03)
1:5
(0:1, 0:2, 1:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Zagrapan (16:30)
I. Čiernik (25:04)
I. Čiernik (33:52)
T. Tatar (54:18)
A. Podkonický (58:05)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 13.556
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 3 3 0 0 0 10:03 9
2. SlowakeiSlowakei Slowakei 3 2 0 0 1 10:06 6
3. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3 1 0 0 2 08:09 3
4. KasachstanKasachstan Kasachstan 3 0 0 0 3 04:14 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Zwischenrundenqualifikant,  Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten]

8. Mai 2010
16:15 Uhr
KanadaKanada Kanada
C. Perry (2:43)
K. Russell (19:12)
M. Duchene (25:57)
S. Stamkos (30:37)
R. Bourque (57:19)
5:1
(2:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
M. Strazzabosco (12:44)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 7.912
8. Mai 2010
20:15 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
A. Ambühl (2:26)
R. Josi (22:28)
M. Plüss (59:58)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
G. Meija (42:35)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 7.098
10. Mai 2010
16:15 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
T. Monnet (21:20)
D. Brunner (46:39)
M. Plüss (59:44)
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 5.971
10. Mai 2010
20:15 Uhr
LettlandLettland Lettland
G. Pujacs (50:25)
1:6
(0:2, 0:4, 1:0)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
J. Tavares (1:59)
S. Stamkos (18:19)
M. Giordano (25:30)
J. Tavares (26:58)
S. Downie (30:07)
M. Giordano (39:06)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 5.501
12. Mai 2010
16:15 Uhr
ItalienItalien Italien
A. Egger (14:45)
G. Scandella (43:28)
2:5
(1:1, 0:1, 1:3)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
K. Daugaviņš (0:50)
A. Ņiživijs (28:26)
A. Reķis (41:56)
K. Daugaviņš (57:13)
M. Karsums (59:09)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 4.029
12. Mai 2010
20:15 Uhr
KanadaKanada Kanada
J. Tavares (14:29)
1:4
(1:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
I. Rüthemann (11:47)
M. Plüss (14:03)
A. Ambühl (21:38)
T. Déruns (45:29)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 12.500
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchweizSchweiz Schweiz 3 3 0 0 0 10:02 9
2. KanadaKanada Kanada 3 2 0 0 1 12:06 6
3. LettlandLettland Lettland 3 1 0 0 2 07:11 3
4. ItalienItalien Italien 3 0 0 0 3 03:13 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Zwischenrundenqualifikant,  Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe C[Bearbeiten]

9. Mai 2010
16:15 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
P. Hubáček (0:44)
J. Novotný (11:43)
P. Gřegořek (23:23)
K. Rachůnek (25:07)
L. Kašpar (46:06)
M. Blaťák (59:27)
6:2
(2:0, 2:0, 2:2)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Y. Treille (46:27)
L. Meunier (48:37)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.132
9. Mai 2010
20:15 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
P. Thoresen (20:20)
H. Solberg (44:57)
2:5
(0:2, 1:0, 1:3)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Weinhandl (6:43)
E. Karlsson (12:45)
M. Weinhandl (47:08)
M. Pääjärvi-Svensson (54:31)
M. Weinhandl (57:43)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 5.022
11. Mai 2010
16:15 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
J. Jágr (27:56)
J. Jágr (53:09)
2:3
(0:1, 1:1, 1:1)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
M. Zuccarello Aasen (12:09)
A. Fredriksen (30:13)
A. Bastiansen (44:23)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 2.256
11. Mai 2010
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
C. Gunnarsson (17:49)
J. Andersson (22:34)
J. Harju (27:44)
3:2
(1:0, 2:0, 0:2)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Y. Treille (44:34)
L. Tardif (54:05)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.268
13. Mai 2010
16:15 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
S. Da Costa (12:49)
1:5
(1:0, 0:1, 0:4)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
P. Lorentzen (32:02)
M. Zuccarello Aasen (42:34)
A. Bastiansen (47:19)
P. Thoresen (48:42)
M. Olimb (56:57)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 4.403
13. Mai 2010
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Pääjärvi-Svensson (24:03)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
T. Rolinek (0:54)
P. Hubáček (29:18)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 12.500
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchwedenSchweden Schweden 3 2 0 0 1 09:06 6
2. TschechienTschechien Tschechien 3 2 0 0 1 10:06 6
3. NorwegenNorwegen Norwegen 3 2 0 0 1 10:08 6
4. FrankreichFrankreich Frankreich 3 0 0 0 3 05:14 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Zwischenrundenqualifikant,  Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe D[Bearbeiten]

7. Mai 2010
20:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
R. Carter (48:28)
1:2 n.V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Wolf (25:20)
F. Schütz (60:21)
Veltins-Arena, Gelsenkirchen
Zuschauer: 77.803
8. Mai 2010
20:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
P. Kontiola (6:47)
1:4
(1:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
F. Nielsen (2:20)
P. Regin (5:19)
J. Jakobsen (21:19)
F. Nielsen (59:13)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 11.452
10. Mai 2010
16:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. Yandle (32:03)
1:2 n.V.
(0:0, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
L. Eller (28:52)
S. Lassen (62:04)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 8.985
10. Mai 2010
20:15 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland 0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
J. Immonen (25:18)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 18.654
12. Mai 2010
16:15 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
P. Larsen (3:40)
1:3
(1:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Goc (8:40)
F. Schütz (33:28)
N. Goc (35:09)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 18.623
12. Mai 2010
20:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
L. Komarov (35:52)
J. Immonen (40:18)
S. Kapanen (57:58)
3:2
(0:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
D. Moss (3:30)
T. J. Oshie (59:43)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 17.633
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. FinnlandFinnland Finnland 3 2 0 0 1 05:06 6
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 3 1 1 0 1 05:03 5
3. DanemarkDänemark Dänemark 3 1 1 0 1 07:05 5
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 0 0 2 1 04:07 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Zwischenrundenqualifikant,  Abstiegsrundenqualifikant

Zwischenrunde[Bearbeiten]

Gruppe E[Bearbeiten]

14. Mai 2010
16:15 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei 0:6
(0:6, 0:0, 0:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
P. Regin (1:05)
P. Larsen (4:20)
M. Christensen (4:40)
M. Madsen (10:52)
M. Green (12:21)
S. Lassen (13:42)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 4.442
14. Mai 2010
20:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
J. Immonen (27:23)
J.-P. Hytönen (32:19)
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 5.273
15. Mai 2010
20:15 Uhr
RusslandRussland Russland
I. Kowaltschuk (14:20)
N. Kuljomin (26:10)
A. Owetschkin (49:46)
3:2
(1:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
C. Ehrhoff (39:59)
A. Barta (53:39)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 18.343
16. Mai 2010
16:15 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
M. Christensen (25:02)
1:6
(0:2, 1:1, 0:3)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
P. Dazjuk (15:07)
A. Owetschkin (19:12)
J. Malkin (33:40)
P. Dazjuk (47:51)
P. Dazjuk (50:51)
N. Kuljomin (52:26)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 5.789
16. Mai 2010
20:15 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Müller (59:06)
1:2 n.V.
(0:1, 0:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Michaljou (6:43)
A. Kaljuschny (64:45)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 11.748
17. Mai 2010
16:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
P. Kontiola (29:20)
P. Nummelin (30:13)
J. Jokinen (33:26)
J. Jokinen (56:34)
J. Aaltonen (58:54)
5:2
(0:0, 3:0, 2:2)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
T. Tatar (41:58)
V. Mihálik (58:01)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 3.474
17. Mai 2010
20:15 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
A. Stas (36:31)
M. Stefanowitsch (57:49)
2:1
(0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
L. Eller (0:38)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 3.257
18. Mai 2010
16:15 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
M. Svatoš (39:17)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
A. Barta (7:19)
D. Kreutzer (24:42)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 15.137
18. Mai 2010
20:15 Uhr
RusslandRussland Russland
S. Fjodorow (16:42)
J. Malkin (33:52)
N. Kuljomin (34:02)
A. Jemelin (42:15)
M. Afinogenow (42:55)
5:0
(1:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 11.687
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 5 5 0 0 0 20:05 15
2. FinnlandFinnland Finnland 5 3 0 0 2 09:11 9
3. DeutschlandDeutschland Deutschland 5 2 0 1 2 08:08 7
4. DanemarkDänemark Dänemark 5 2 0 0 3 13:12 6
5. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 5 1 1 0 3 07:11 5
6. SlowakeiSlowakei Slowakei 5 1 0 0 4 08:18 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Viertelfinalqualifikant

Gruppe F[Bearbeiten]

14. Mai 2010
16:15 Uhr
KanadaKanada Kanada
E. Kane (13:09)
C. Perry (23:51)
M. Giordano (33:12)
J. Tavares (36:42)
R. Peverley (37:27)
S. Downie (38:16)
R. Whitney (39:06)
E. Kane (39:48)
J. Eberle (40:39)
J. Tavares (45:57)
J. Tavares (49:18)
M. Duchene (50:18)
12:1
(1:1, 7:0, 4:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
J. Holøs (1:35)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 2.670
14. Mai 2010
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Pääjärvi-Svensson (0:31)
O. Ekman Larsson (5:08)
M. Nylander (14:30)
T. Mårtensson (58:00)
4:2
(3:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
M. Karsums (0:56)
M. Karsums (45:01)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.078
15. Mai 2010
20:15 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
M. Plüss (4:13)
A. Ambühl (14:07)
A. Ambühl (31:47)
3:2
(2:0, 1:2, 0:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
J. Marek (24:07)
M. Blaťák (34:41)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 7.206
16. Mai 2010
16:15 Uhr
LettlandLettland Lettland
L. Dārziņš (42:06)
M. Cipulis (48:45)
G. Galviņš (57:45)
J. Sprukts (58:25)
G. Galviņš (59:54)
5:0
(0:0, 0:0, 5:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 1.925
16. Mai 2010
20:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
J. Harju (2:35)
J. Andersson (21:47)
J. Andersson (24:51)
3:1
(1:0, 2:0, 0:1)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
B. Laich (46:57)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 4.289
17. Mai 2010
16:15 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
A. Bastiansen (3:55)
L.-E. Spets (6:53)
M. Zuccarello Aasen (18:39)
3:2
(3:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
T. Monnet (7:49)
J. Vauclair (57:49)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 1.896
17. Mai 2010
20:15 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
T. Rolinek (22:21)
T. Rolinek (37:51)
R. Červenka (52:51)
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
S. Pečura (52:05)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.354
18. Mai 2010
16:15 Uhr
KanadaKanada Kanada
R. Whitney (6:59)
M. Duchene (58:49)
2:3
(1:1, 0:2, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
L. Kašpar (18:20)
J. Jágr (32:19)
J. Klepiš (38:18)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 6.466
18. Mai 2010
20:15 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz 0:5
(0:1, 0:2, 0:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
M. Pääjärvi-Svensson (3:02)
J. Harju (20:48)
V. Hedman (23:40)
F. Pettersson (43:53)
T. Mårtensson (44:41)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 5.757
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SchwedenSchweden Schweden 5 4 0 0 1 18:07 12
2. SchweizSchweiz Schweiz 5 3 0 0 2 12:12 9
3. TschechienTschechien Tschechien 5 3 0 0 2 12:10 9
4. KanadaKanada Kanada 5 2 0 0 3 22:12 6
5. NorwegenNorwegen Norwegen 5 2 0 0 3 09:26 6
6. LettlandLettland Lettland 5 1 0 0 4 10:16 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Viertelfinalqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Gruppe G[Bearbeiten]

15. Mai 2010
16:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
T. J. Oshie (0:55)
K. Okposo (1:13)
M. Gilroy (6:53)
M. Gilroy (10:20)
N. Foligno (28:03)
R. Potulny (36:34)
M. Gilroy (36:46)
B. Dubinsky (38:44)
T. Kennedy (39:29)
C. Kreider (58:57)
10:0
(4:0, 5:0, 1:0)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 4.529
15. Mai 2010
16:15 Uhr
ItalienItalien Italien
M. Strazzabosco (51:04)
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
B. Amar (4:34)
L. Gras (43:14)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.173
16. Mai 2010
12:15 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich 0:4
(0:0, 0:2, 0:2)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
N. Foligno (24:49)
B. Dubinsky (33:11)
T. J. Oshie (41:36)
N. Foligno (53:41)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 4.325
16. Mai 2010
12:15 Uhr
ItalienItalien Italien
C. Borgatello (46:43)
M. Souza (49:30)
2:1
(0:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
R. Startschenko (44:37)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 1.934
18. Mai 2010
12:15 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
B. Dubinsky (11:45)
R. Potulny (51:08)
T. J. Oshie (PS)
3:2 n.P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
G. Scandella (35:47)
S. Margoni (46:48)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 5.864
18. Mai 2010
12:15 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
D. Dudarew (10:39)
R. Startschenko (15:55)
W. Krasnoslobodzew (53:18)
3:5
(2:3, 0:1, 1:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
S. Treille (8:39)
L. Meunier (12:19)
L. Gras (13:43)
B. Amar (29:46)
P.-É. Bellemare (48:42)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 7.845
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 3 2 1 0 0 17:02 8
2. FrankreichFrankreich Frankreich 3 2 0 0 1 07:08 6
3. ItalienItalien Italien 3 1 0 1 1 05:06 4
4. KasachstanKasachstan Kasachstan 3 0 0 0 3 04:17 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Absteiger in die Division I

Finalrunde[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  E1  RusslandRussland Russland 5  
F4  KanadaKanada Kanada 2  
  E1  RusslandRussland Russland 2  
  E3  DeutschlandDeutschland Deutschland 1  
F2  SchweizSchweiz Schweiz 0
E3  DeutschlandDeutschland Deutschland 1  
  E1  RusslandRussland Russland 1
  F3  TschechienTschechien Tschechien 2
F1  SchwedenSchweden Schweden 4  
E4  DanemarkDänemark Dänemark 2  
F1  SchwedenSchweden Schweden 2
Spiel um Platz 3
  F3  TschechienTschechien Tschechien 3  
E2  FinnlandFinnland Finnland 1 F1  SchwedenSchweden Schweden 3
  F3  TschechienTschechien Tschechien 2   E3  DeutschlandDeutschland Deutschland 1

Viertelfinale[Bearbeiten]

20. Mai 2010
16:15 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
P. Kontiola (0:55)
1:2 n.P.
(1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
J. Klepiš (41:12)
J. Marek (PS)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 9.258
20. Mai 2010
16:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Nilson (14:58)
J. Andersson (27:21)
R. Wallin (32:29)
L. Omark (53:17)
4:2
(1:0, 2:1, 1:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
J. Damgaard (33:18)
M. Madsen (57:35)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 3.487
20. Mai 2010
20:15 Uhr
RusslandRussland Russland
M. Afinogenow (19:02)
P. Dazjuk (21:45)
J. Malkin (37:31)
S. Fjodorow (47:31)
J. Malkin (56:56)
5:2
(1:0, 2:0, 2:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
J. Tavares (53:52)
M. Duchene (59:46)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 12.274
20. Mai 2010
20:15 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz 0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
P. Gogulla (30:46)
SAP-Arena, Mannheim
Zuschauer: 12.500

Halbfinale[Bearbeiten]

22. Mai 2010
14:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
J. Harju (9:28)
A. Engqvist (31:25)
2:3 n.P.
(1:1, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
T. Mojžíš (17:28)
K. Rachůnek (59:52)
J. Marek (PS)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 13.437
22. Mai 2010
18:00 Uhr
RusslandRussland Russland
J. Malkin (31:07)
P. Dazjuk (58:10)
2:1
(0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
M. Goc (15:30)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 18.734

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

23. Mai 2010
16:15 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
M. Pääjärvi-Svensson (2:56)
J. Andersson (43:57)
J. Andersson (59:27)
3:1
(1:0, 0:1, 2:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
A. Barta (36:03)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 15.873

Finale[Bearbeiten]

23. Mai 2010
20:30 Uhr
RusslandRussland Russland
P. Dazjuk (59:24)
1:2
(0:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
J. Klepiš (0:20)
T. Rolinek (38:13)
Lanxess Arena, Köln
Zuschauer: 19.132

Beste Scorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Vorlagen, Pkt = Punkte, +/- = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Ilja Kowaltschuk RusslandRussland Russland 9 2 10 12 +8 2
Brandon Dubinsky Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 6 3 7 10 +3 2
Magnus Pääjärvi-Svensson SchwedenSchweden Schweden 9 5 4 9 +8 2
Ray Whitney KanadaKanada Kanada 7 2 6 8 ±0 0
John Tavares KanadaKanada Kanada 7 7 0 7 +2 6
Pawel Dazjuk RusslandRussland Russland 6 6 1 7 +6 0
Jewgeni Malkin RusslandRussland Russland 5 5 2 7 +6 10
Matt Duchene KanadaKanada Kanada 7 4 3 7 +5 0
Maxim Afinogenow RusslandRussland Russland 9 3 4 7 +7 18
Jaromír Jágr TschechienTschechien Tschechien 9 3 4 7 +1 12
Jakub Klepiš TschechienTschechien Tschechien 9 3 4 7 −1 8

Beste Torhüter[Bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = Fangquote; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT SO GAA Sv%
Dennis Endras DeutschlandDeutschland Deutschland 6 364:06 7 1 1,15 96,13
Semjon Warlamow RusslandRussland Russland 5 297:53 7 1 1,41 95,07
Daniel Bellissimo ItalienItalien Italien 5 263:51 9 0 2,05 94,77
Tomáš Vokoun TschechienTschechien Tschechien 8 496:27 13 0 1,57 94,44
Andrej Mesin WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3 183:57 6 0 1,96 94,23

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten]

Die Platzierungen ergeben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung, dann nach Punkten, dann Tordifferenz in der Zwischenrunde
  • Plätze 9 bis 12 (5. und 6. in der Zwischenrunde): nach Platzierung, dann nach Punkten, dann Tordifferenz in der Zwischenrunde
  • Plätze 13 bis 16 (Abstiegsrunde): nach Platzierung
RF Team
1 TschechienTschechien Tschechien
2 RusslandRussland Russland
3 SchwedenSchweden Schweden
4 DeutschlandDeutschland Deutschland
5 SchweizSchweiz Schweiz
6 FinnlandFinnland Finnland
7 KanadaKanada Kanada
8 DanemarkDänemark Dänemark
9 NorwegenNorwegen Norwegen
10 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
11 LettlandLettland Lettland
12 SlowakeiSlowakei Slowakei
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
14 FrankreichFrankreich Frankreich
15 ItalienItalien Italien
16 KasachstanKasachstan Kasachstan

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten]

Weltmeister

TschechienTschechien
Tschechien
Michal Barinka, Miroslav Blaťák, Petr Čáslava, Roman Červenka, Petr Gřegořek, Petr Hubáček, Jaromír Jágr, Lukáš Kašpar, Jakub Klepiš, Petr Koukal, Marek Kvapil, Jan Marek, Tomáš Mojžíš, Ondřej Němec, Filip Novák, Jiří Novotný, Ondřej Pavelec, Karel Rachůnek, Tomáš Rolinek, Michal Rozsíval, Martin Růžička, Jakub Štěpánek, Petr Vampola, Tomáš Vokoun, Jakub Voráček
Trainer: Vladimír Růžička
Silber

RusslandRussland
Russland
Maxim Afinogenow, Artjom Anissimow, Witali Atjuschow, Pawel Dazjuk, Sergei Fjodorow, Alexander Frolow, Sergei Gontschar, Denis Grebeschkow, Alexei Jemelin, Alexander Jerjomenko, Dmitri Kalinin, Konstantin Kornejew, Wassili Koschetschkin, Wiktor Koslow, Ilja Kowaltschuk, Dmitri Kulikow, Nikolai Kuljomin, Jewgeni Malkin, Sergei Mosjakin, Ilja Nikulin, Alexander Owetschkin, Alexander Sjomin, Maxim Suschinski, Alexei Tereschtschenko, Semjon Warlamow
Trainer: Wjatscheslaw Bykow
Bronze

SchwedenSchweden
Schweden
Jonas Andersson, Mikael Backlund, Christian Bäckman, Oliver Ekman Larsson, Andreas Engqvist, Jimmie Ericsson, Jonathan Ericsson, Carl Gunnarsson, Jonas Gustavsson, Johan Harju, Victor Hedman, Magnus Johansson, Erik Karlsson, Anders Lindbäck, Sanny Lindström, Jacob Markström, Tony Mårtensson, Marcus Nilson, Michael Nylander, Linus Omark, Magnus Pääjärvi-Svensson, Niklas Persson, Fredrik Pettersson, Rickard Wallin, Mattias Weinhandl
Trainer: Bengt-Åke Gustafsson
Absteiger in die Division I: ItalienItalien Italien, KasachstanKasachstan Kasachstan
Aufsteiger in die Top-Division: OsterreichÖsterreich Österreich, SlowenienSlowenien Slowenien

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Spielertrophäen[3][4]

Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Dennis Endras DeutschlandDeutschland Deutschland
Bester Torhüter Dennis Endras DeutschlandDeutschland Deutschland
Bester Verteidiger Petteri Nummelin FinnlandFinnland Finnland
Bester Stürmer Pawel Dazjuk RusslandRussland Russland

All-Star-Team[4]

Angriff: SchwedenSchweden Magnus Pääjärvi-SvenssonRusslandRussland Pawel DazjukRusslandRussland Jewgeni Malkin
Verteidigung: FinnlandFinnland Petteri NummelinDeutschlandDeutschland Christian Ehrhoff
Tor: DeutschlandDeutschland Dennis Endras

Division I[Bearbeiten]

Gruppe A in Tilburg, Niederlande[Bearbeiten]

WM 2010 der Division I, Gruppe A
Logo der Weltmeisterschaft der Division I Gruppe A der Herren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger OsterreichÖsterreich Österreich
Absteiger SerbienSerbien Serbien
 
Austragungsort(e) Tilburg, Niederlande
Eröffnung 19. April 2010
Schlusstag 25. April 2010
Zuschauer 19.350 (1.290 pro Spiel)
Tore 122 (8,13 pro Spiel)
 
Bester Torhüter JapanJapan Yutaka Fukufuji
Bester Verteidiger OsterreichÖsterreich Matthias Trattnig
Bester Stürmer UkraineUkraine Kostjantyn Kasjantschuk
Topscorer UkraineUkraine Kostjantyn Kasjantschuk (13 Punkte)

Das niederländische Tilburg war vom 19. bis zum 25. April 2010 Gastgeber der Gruppe A der Division I. Austragungsort aller Spiele war das IJssportcentrum Stappegoor mit 2.500 Plätzen.

Austragungsort
Tilburg, Niederlande
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
IJssportcentrum Stappegoor
Kapazität: 2.500
Innenansicht des IJssportcentrums
19. April 2010
13:30 Uhr
LitauenLitauen Litauen 5:12
(0:2, 4:4, 1:6)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 500
19. April 2010
17:00 Uhr
SerbienSerbien Serbien 0:13
(0:7, 0:3, 0:3)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 800
19. April 2010
20:30 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande 1:3
(0:1, 0:2, 1:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 2.500
20. April 2010
13:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 6:2
(1:1, 3:0, 2:1)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 500
20. April 2010
17:00 Uhr
JapanJapan Japan 5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 350
20. April 2010
20:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine 9:2
(3:0, 4:1, 2:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 2.250
22. April 2010
13:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine 15:2
(1:1, 6:0, 8:1)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 350
22. April 2010
17:00 Uhr
JapanJapan Japan 1:3
(0:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 680
22. April 2010
20:30 Uhr
LitauenLitauen Litauen 1:4
(1:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 2.500
24. April 2010
13:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine 2:1
(0:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
JapanJapan Japan IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 650
24. April 2010
17:00 Uhr
SerbienSerbien Serbien 4:10
(0:3, 1:3, 3:4)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 900
24. April 2010
20:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 4:1
(2:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 2.500
25. April 2010
13:30 Uhr
JapanJapan Japan 7:1
(2:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 1.000
25. April 2010
17:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande 3:2 n.V.
(2:1, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 2.120
25. April 2010
20:30 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich 2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine IJssportcentrum Stappegoor, Tilburg
Zuschauer: 1.750
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
UkraineUkraine Kostjantyn Kasjantschuk 5 6 7 13 +9 6
UkraineUkraine Andrij Michnow 5 3 9 12 +7 2
OsterreichÖsterreich Oliver Setzinger 5 1 9 10 +8 0
UkraineUkraine Olexander Materuchin 5 6 3 9 +8 12
OsterreichÖsterreich Thomas Koch 5 5 4 9 +8 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
JapanJapan Masahito Haruna 2 120:00 1 1 97,56 0,50
OsterreichÖsterreich Reinhard Divis 5 300:00 5 1 95,15 1,00
JapanJapan Yutaka Fukufuji 3 176:47 6 0 93,88 2,04
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. OsterreichÖsterreich Österreich 5 5 0 0 0 28:05 15
2. UkraineUkraine Ukraine 5 4 0 0 1 39:12 12
3. JapanJapan Japan 5 3 0 0 2 17:07 9
4. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 1 1 0 3 11:19 5
5. LitauenLitauen Litauen 5 1 0 0 4 19:33 3
6. SerbienSerbien Serbien 5 0 0 1 4 08:46 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Aufsteiger in die Top-Division,  Absteiger in die Division II

Division-I-Siegermannschaft: Österreich[Bearbeiten]

Division-I-Aufsteiger
OsterreichÖsterreich
Österreich
Reinhard Divis, Mickey Elick, Gregor Hager, Christoph Harand, Patrick Harand, Roland Kaspitz, Johannes Kirisits, Thomas Koch, Manuel Latusa, Robert Lukas, Markus Peintner, Marco Pewal, Thomas Pöck, Thomas Raffl, Johannes Reichel, David Schuller, Oliver Setzinger, Bernhard Starkbaum, Matthias Trattnig, Gerhard Unterluggauer, Daniel Welser, Darcy Werenka
Trainer: Bill Gilligan


Gruppe B in Ljubljana, Slowenien[Bearbeiten]

WM 2010 der Division I Gruppe B der Herren
Logo der Weltmeisterschaft der Division I Gruppe A der Herren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger SlowenienSlowenien Slowenien
Absteiger KroatienKroatien Kroatien
 
Austragungsort(e) Ljubljana, Slowenien
Eröffnung 17. April 2010
Schlusstag 23. April 2010
Zuschauer 22.641 (1.509 pro Spiel)
Tore 92 (6,13 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stephen Murphy
Bester Verteidiger UngarnUngarn András Horváth
Bester Stürmer SlowenienSlowenien Žiga Jeglič
Topscorer SlowenienSlowenien Žiga Jeglič (11 Punkte)

Die Gruppe B der Division I fand vom 17. bis zum 23. April 2010 in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana statt. Die Spiele wurden in der 4.500 Zuschauer fassenden Hala Tivoli ausgetragen.

Austragungsort
Ljubljana, Slowenien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Hala Tivoli
Kapazität: 4.500
Fassade der Hala Tivoli
17. April 2010
13:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea 2:4
(0:0, 1:3, 1:1)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 510
17. April 2010
16:30 Uhr
KroatienKroatien Kroatien 1:4
(1:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 530
17. April 2010
20:00 Uhr
PolenPolen Polen 2:3
(1:3, 1:0, 0:0)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 3.000
18. April 2010
13:00 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 520
18. April 2010
16:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 6:0
(2:0, 0:0, 4:0)
Spielbericht
PolenPolen Polen Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 640
18. April 2010
20:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 10:1
(6:0, 1:1, 3:0)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 3.500
20. April 2010
13:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea 2:5
(1:3, 1:1, 0:1)
Spielbericht
PolenPolen Polen Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 362
20. April 2010
16:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 8:0
(3:0, 5:0, 0:0)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 623
20. April 2010
20:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 4:3 n.V.
(1:0, 1:0, 1:3, 1:0)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 3.600
21. April 2010
13:00 Uhr
PolenPolen Polen 6:0
(3:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 356
21. April 2010
16:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 0:2
(0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 1.500
21. April 2010
20:00 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien 8:3
(3:0, 2:2, 3:1)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 2.800
23. April 2010
13:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien 2:5
(1:3, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 350
23. April 2010
16:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1:2
(1:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
PolenPolen Polen Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 350
23. April 2010
20:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn 1:4
(1:1, 0:1, 0:2)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien Hala Tivoli, Ljubljana
Zuschauer: 4.000
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
SlowenienSlowenien Žiga Jeglič 5 2 9 11 +5 0
SlowenienSlowenien Rok Tičar 5 7 3 10 +4 2
Korea SudSüdkorea Kim Ki-sung 5 3 5 8 +3 2
SlowenienSlowenien Jan Muršak 5 5 2 7 +4 2
Korea SudSüdkorea Song Dong-hwan 5 4 3 7 +5 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
UngarnUngarn Zoltán Hetényi 5 280:00 6 2 95,42 1,29
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Stephen Murphy 4 240:20 9 0 93,23 2,25
PolenPolen Krzysztof Zborowski 5 279:54 9 1 92,62 1,93
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SlowenienSlowenien Slowenien 5 4 1 0 0 29:10 14
2. UngarnUngarn Ungarn 5 4 0 0 1 21:06 12
3. PolenPolen Polen 5 3 0 0 2 15:12 9
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 2 0 1 2 10:10 7
5. Korea SudSüdkorea Südkorea 5 1 0 0 4 13:21 3
6. KroatienKroatien Kroatien 5 0 0 0 5 04:33 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Aufsteiger in die Top-Division,  Absteiger in die Division II

Division-I-Siegermannschaft: Slowenien[Bearbeiten]

Division-I-Aufsteiger
SlowenienSlowenien
Slowenien
Boštjan Goličič, Andrej Hebar, Andrej Hočevar, Žiga Jeglič, Sabahudin Kovačevič, Aleš Kranjc, Robert Kristan, Greg Kuznik, Jakob Milovanovič, Jan Muršak, Aleš Mušič, Žiga Pance, Žiga Pavlin, Klemen Pretnar, Tomaž Razingar, David Rodman, Marcel Rodman, Aleš Sila, Mitja Šivic, Andrej Tavželj, Rok Tičar, Jan Urbas, Luka Vidmar
Trainer: John Harrington

Auf- und Abstieg[Bearbeiten]

Absteiger aus der Top-Division: ItalienItalien Italien, KasachstanKasachstan Kasachstan
Aufsteiger in die Top-Division: OsterreichÖsterreich Österreich, SlowenienSlowenien Slowenien
Absteiger in die Division II: KroatienKroatien Kroatien, SerbienSerbien Serbien
Aufsteiger aus der Division II: EstlandEstland Estland, SpanienSpanien Spanien

Division II[Bearbeiten]

Gruppe A in Naucalpan de Juárez, Mexiko[Bearbeiten]

WM 2010 der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger SpanienSpanien Spanien
Absteiger TurkeiTürkei Türkei
 
Austragungsort(e) Naucalpan de Juárez, Mexiko
Eröffnung 11. April 2010
Schlusstag 17. April 2010
Zuschauer 14.740 (982 pro Spiel)
Tore 145 (9,67 pro Spiel)
 
Bester Torhüter MexikoMexiko Andrés de la Garma
Bester Verteidiger AustralienAustralien Anthony Wilson
Bester Stürmer SpanienSpanien Juan Muñoz
Topscorer SpanienSpanien Juan Muñoz (16 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division II wurde vom 11. bis zum 17. April 2010 im mexikanischen Naucalpan de Juárez – unweit der Hauptstadt Mexiko-Stadt – ausgespielt. Der Austragungsort war die Arena La Pista de Hielo Lomas Verdes mit 3.500 Plätzen.

Austragungsort
Naucalpan de Juárez, Mexiko
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
La Pista de Hielo Lomas Verdes
Kapazität: 3.500
11. April 2010
13:00 Uhr
(Ortszeit)
11. April 2010
20:00 Uhr
(MESZ)
SpanienSpanien Spanien 6:0
(2:0, 1:0, 3:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 640
11. April 2010
16:30 Uhr
11. April 2010
23:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei 3:12
(0:4, 2:2, 1:6)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 750
11. April 2010
20:00 Uhr
12. April 2010
3:00 Uhr
BelgienBelgien Belgien 5:2
(2:1, 2:0, 1:1)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 2.400
12. April 2010
13:00 Uhr
12. April 2010
20:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 11:4
(3:0, 6:3, 2:1)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 100
12. April 2010
16:30 Uhr
12. April 2010
23:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien 1:6
(0:0, 1:2, 0:4)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 200
12. April 2010
20:00 Uhr
13. April 2010
3:00 Uhr
MexikoMexiko Mexiko 9:2
(2:1, 3:1, 4:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 1.000
14. April 2010
13:00 Uhr
14. April 2010
20:00 Uhr
BelgienBelgien Belgien 13:1
(3:1, 6:0, 4:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei La Pista Lomas Verdes, Naucalpan
Zuschauer: 100
14. April 2010
16:30 Uhr
14. April 2010
23:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien 10:3
(3:2, 1:0, 6:1)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 200
14. April 2010
20:00 Uhr
15. April 2010
3:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 5:2
(3:1, 0:0, 2:1)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 2.000
16. April 2010
13:00 Uhr
16. April 2010
20:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien 4:5
(1:3, 3:1, 0:1)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 150
16. April 2010
16:30 Uhr
16. April 2010
23:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei 1:10
(0:3, 0:4, 1:3)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 500
16. April 2010
20:00 Uhr
17. April 2010
3:00 Uhr
MexikoMexiko Mexiko 2:4
(0:1, 1:1, 1:2)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 3.000
17. April 2010
13:00 Uhr
17. April 2010
20:00 Uhr
AustralienAustralien Australien 5:2
(3:1, 2:0, 0:1)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 200
17. April 2010
16:30 Uhr
17. April 2010
23:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien 9:1
(6:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 500
17. April 2010
20:00 Uhr
18. April 2010
3:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien 5:2
(4:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko La Pista Lomas Verdes, Naucalpan de Juárez
Zuschauer: 3.000
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
SpanienSpanien Juan Muñoz 5 10 6 16 +13 4
BulgarienBulgarien Alexej Jotow 5 8 7 15 +10 12
BulgarienBulgarien Stanislaw Muchatschew 5 7 8 15 +9 6
SpanienSpanien Alejandro Pedraz 5 2 10 12 +11 0
MexikoMexiko Brian Arroyo 5 5 6 11 ±0 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
SpanienSpanien Ander Alcaine 4 240:00 6 1 95,59 1,50
AustralienAustralien Matthew Ezzy 3 180:00 10 0 93,33 3,33
AustralienAustralien Anthony Kimlin 2 120:00 5 0 91,67 2,50
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. SpanienSpanien Spanien 5 5 0 0 0 35:07 15
2. AustralienAustralien Australien 5 4 0 0 1 31:15 12
3. BelgienBelgien Belgien 5 3 0 0 2 26:18 9
4. BulgarienBulgarien Bulgarien 5 2 0 0 3 28:31 6
5. MexikoMexiko Mexiko 5 1 0 0 4 17:21 3
6. TurkeiTürkei Türkei 5 0 0 0 5 08:53 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Aufsteiger in die Division I,  Absteiger in die Division III

Division-II-Siegermannschaft: Spanien[Bearbeiten]

Division-II-Aufsteiger
SpanienSpanien
Spanien
Ander Alcaine, José Luis Alonso, Salvador Barnola, Adrián Betran, Guillermo Betran, José Antonio Biec, Oriol Boronat, Juan Brabo, Gorka Echevarria, Alejandro Hernández, Juan José Martin, Juan Muñoz, Pablo Muñoz, Dany Parra, Alejandro Pedraz, Desiderio Pérez, Diego Pérez, Bastien Ribot-Tona, Alexei Roshchyn, Jorge Valle, Óscar Vázquez, Alex Vea
Trainer: William Wilkinson

Gruppe B in Narva, Estland[Bearbeiten]

WM 2010 der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger EstlandEstland Estland
Absteiger IsraelIsrael Israel
 
Austragungsort(e) Narva, Estland
Eröffnung 10. April 2010
Schlusstag 16. April 2010
Zuschauer 3.923 (261 pro Spiel)
Tore 157 (10,47 pro Spiel)
 
Bester Torhüter EstlandEstland Mark Rajevski
Bester Verteidiger EstlandEstland Dimitri Suur
Bester Stürmer EstlandEstland Andrei Makrov
MVP EstlandEstland Andrei Makrov
Topscorer EstlandEstland Andrei Makrov (28 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B der Division II wurde vom 10. bis zum 16. April 2010 in der estnischen Stadt Narva ausgetragen. Der Spielort war die Narva jäähall mit 1.500 Plätzen.

Austragungsort
Narva, Estland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Narva jäähall
Kapazität: 1.500
10. April 2010
12:00 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 1:3
(0:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
IslandIsland Island Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 128
10. April 2010
15:30 Uhr
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 3:4
(2:0, 1:1, 0:3)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 253
10. April 2010
19:00 Uhr
EstlandEstland Estland 17:3
(5:0, 4:2, 8:1)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 852
11. April 2010
12:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 8:3
(2:0, 2:1, 4:2)
Spielbericht
IslandIsland Island Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 88
11. April 2010
15:30 Uhr
IsraelIsrael Israel 4:5
(0:1, 3:3, 1:1)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Narva jäähall, Narva
Zuschauer: k. A.
11. April 2010
19:00 Uhr
EstlandEstland Estland 15:0
(5:0, 6:0, 4:0)
Spielbericht
China VolksrepublikChina Volksrepublik China Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 1.267
13. April 2010
12:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 20:0
(7:0, 8:0, 5:0)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 87
13. April 2010
15:30 Uhr
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:3
(0:0, 0:1, 1:2)
Spielbericht
IslandIsland Island Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 134
13. April 2010
19:00 Uhr
EstlandEstland Estland 17:0
(3:0, 8:0, 6:0)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Narva jäähall, Narva
Zuschauer: k. A.
14. April 2010
12:00 Uhr
IsraelIsrael Israel 2:7
(2:2, 0:1, 0:4)
Spielbericht
China VolksrepublikChina Volksrepublik China Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 104
14. April 2010
15:30 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 1:14
(0:2, 1:8, 0:4)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 147
14. April 2010
19:00 Uhr
IslandIsland Island 1:6
(1:3, 0:1, 0:2)
Spielbericht
EstlandEstland Estland Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 683
16. April 2010
12:00 Uhr
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 83
16. April 2010
15:30 Uhr
IslandIsland Island 6:2
(3:0, 1:2, 2:0)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 97
16. April 2010
19:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien 1:7
(0:2, 1:4, 0:1)
Spielbericht
EstlandEstland Estland Narva jäähall, Narva
Zuschauer: 1.243
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
EstlandEstland Andrei Makrov 5 14 14 28 +21 12
EstlandEstland Dimitri Suur 5 5 13 18 +17 2
EstlandEstland Aleksandr Petrov 5 6 11 17 +19 4
IslandIsland Emil Alengård 5 6 6 12 +1 8
EstlandEstland Maksim Ivanov 5 4 8 12 +14 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
EstlandEstland Mark Rajevski 4 240:00 2 2 97,75 0,50
China VolksrepublikChina Xie Ming 2 120:00 4 0 92,31 2,00
IslandIsland Dennis Hedström 4 240:00 12 0 91,49 3,00
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. EstlandEstland Estland 5 5 0 0 0 62:05 15
2. RumänienRumänien Rumänien 5 4 0 0 1 47:14 12
3. IslandIsland Island 5 3 0 0 2 16:18 9
4. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5 2 0 0 3 09:39 6
5. China VolksrepublikChina Volksrepublik China 5 1 0 0 4 12:26 3
6. IsraelIsrael Israel 5 0 0 0 5 11:55 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Aufsteiger in die Division I,  Absteiger in die Division III

Division-II-Siegermannschaft: Estland[Bearbeiten]

Division-II-Aufsteiger
EstlandEstland
Estland
Maksim Ivanov, Kaupo Kaljuste, Kaspar Karik, Ville-Henrik Koitmaa, Kirill Kolpakov, Andrei Makrov, Anton Nekrassov, Aleksandr Ossipov, Stanislav Pankov, Aleksandr Petrov, Mark Rajevski, Robert Rooba, Maksin Semjonov, Aleksei Sibirtsev, Olle Sildre, Pelle Sildre, Jaanus Sorokin, Dimitri Suur, Veiko Süvaoja, Vassili Titarenko, Mihkel Vörang
Trainer: Ismo Lehkonen

Auf- und Abstieg[Bearbeiten]

Absteiger aus der Division I: KroatienKroatien Kroatien, SerbienSerbien Serbien
Aufsteiger in die Division I: EstlandEstland Estland, SpanienSpanien Spanien
Absteiger in die Division III: IsraelIsrael Israel, TurkeiTürkei Türkei
Aufsteiger aus der Division III: IrlandIrland Irland, Korea NordNordkorea Nordkorea

Division III[Bearbeiten]

Die Division III wurde im Jahr 2010 erstmals in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgetragen. Die Turniere fanden in Luxemburg und in Armenien statt.

Gruppe A in Kockelscheuer, Luxemburg[Bearbeiten]

WM 2014 der Division III Gruppe A der Herren
Anzahl Nationen 4
Aufsteiger IrlandIrland Irland
 
Austragungsort(e) Kockelscheuer, Luxemburg
Eröffnung 14. April 2010
Schlusstag 17. April 2010
Zuschauer 2.763 (460 pro Spiel)
Tore 40 (6,67 pro Spiel)
 
Bester Torhüter IrlandIrland Kevin Kelly
Bester Verteidiger LuxemburgLuxemburg François Schons
Bester Stürmer IrlandIrland Mark Morrison
Topscorer IrlandIrland Mark Morrison (6 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division III fand vom 14. bis 17. April im 768 Zuschauer fassenden Patinoire de Kockelscheuer in der luxemburgischen Kockelscheuer, unweit der Hauptstadt Luxemburg, statt. Insgesamt besuchten 2.763 Zuschauer die sechs Turnierspiele.

Erstmals nahm die Nationalmannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate an einer Weltmeisterschaft teil.

Ursprünglich sollte das Turnier in der Olympiahalle Ano Liossia in der griechischen Hauptstadt Athen ausgetragen werden, aufgrund finanzieller Probleme des griechischen Verbandes wurde das Turnier Anfang Februar 2010 kurzfristig nach Luxemburg verlegt.[5]

Austragungsort
Kockelscheuer, Luxemburg
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Patinoire de Kockelscheuer
Kapazität: 768
Außenansicht des Patinoire de Kockelscheuer
14. April 2010
16:30 Uhr
GriechenlandGriechenland Griechenland 7:1
(2:1, 1:0, 4:0)
Spielbericht
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 131
14. April 2010
20:15 Uhr
IrlandIrland Irland 6:4
(0:0, 5:1, 1:3)
Spielbericht
LuxemburgLuxemburg Luxemburg Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 635
15. April 2010
16:30 Uhr
GriechenlandGriechenland Griechenland 1:3
(1:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
IrlandIrland Irland Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 102
15. April 2010
20:00 Uhr
LuxemburgLuxemburg Luxemburg 3:2
(1:0, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 495
17. April 2010
16:30 Uhr
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 2:8
(0:2, 0:4, 2:2)
Spielbericht
IrlandIrland Irland Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 250
17. April 2010
20:00 Uhr
LuxemburgLuxemburg Luxemburg 1:2
(0:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
GriechenlandGriechenland Griechenland Patinoire de Kockelscheuer, Kockelscheuer
Zuschauer: 1.150
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. IrlandIrland Irland 3 3 0 0 0 17:07 9
2. GriechenlandGriechenland Griechenland 3 2 0 0 1 10:05 6
3. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 3 1 0 0 2 08:10 3
4. Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate 3 0 0 0 3 05:18 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Aufsteiger in die Division II

Division-III-Siegermannschaft: Irland[Bearbeiten]

Division-III-Aufsteiger
IrlandIrland
Irland
Stephen Adams, Stephen Balmer, Steven Ewen, Craig Fay, Sean Dooley, Stephen Hamill, Dean Kelly, Kevin Kelly, Robert Leckey, Gareth Martin, Jason McCrainor, Niall McEvoy, David Morrison, Mark Morrison, Timothy O’Driscoll, Adam Pepper, Mark Reynolds, Gareth Roberts
Trainer: James Tibbetts


Gruppe B in Jerewan, Armenien[Bearbeiten]

WM 2014 der Division III Gruppe B der Herren
Anzahl Nationen 4
Aufsteiger Korea NordNordkorea Nordkorea
 
Austragungsort(e) Jerewan, Armenien
Eröffnung 14. April 2010
Schlusstag 18. April 2010

Vom 14. bis zum 18. April 2010 wurde in der armenischen Hauptstadt Jerewan das Weltmeisterschaftsturnier der Gruppe B der Division III ausgetragen. Die Spiele fanden im Sport- und Konzertkomplex Karen Demirtschjan mit 8.000 Plätzen statt.

Austragungsort
Jerewan, Armenien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Sport- und Konzertkomplex Karen Demirtschjan
Kapazität: 8.000
Fassade des Sport- und Konzertkomplexes

Vorrunde[Bearbeiten]

14. April 2010
16:00 Uhr
(Ortszeit)
14. April 2010
13:00 Uhr
(MESZ)
MongoleiMongolei Mongolei 1:22
(0:7, 0:9, 1:6)
Korea NordNordkorea Nordkorea SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
14. April 2010
20:00 Uhr
14. April 2010
17:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 2:91
(1:4, 1:3, 0:2)
ArmenienArmenien Armenien SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
15. April 2010
16:00 Uhr
15. April 2010
13:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 12:1
(5:1, 6:0, 1:0)
MongoleiMongolei Mongolei SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
15. April 2010
20:00 Uhr
15. April 2010
17:00 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea 6:71
(3:1, 2:5, 1:1)
ArmenienArmenien Armenien SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
17. April 2010
16:00 Uhr
17. April 2010
13:00 Uhr
Korea NordNordkorea Nordkorea 4:3
(1:0, 1:1, 2:2)
SudafrikaSüdafrika Südafrika SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
17. April 2010
20:00 Uhr
17. April 2010
17:00 Uhr
ArmenienArmenien Armenien 15:01
(6:0, 5:0, 4:0)
MongoleiMongolei Mongolei SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. ArmenienArmenien Armenien 3 3 0 0 0 31:08 9
2. Korea NordNordkorea Nordkorea 3 2 0 0 1 32:11 6
3. SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 1 0 0 2 17:14 3
4. MongoleiMongolei Mongolei 3 0 0 0 3 02:49 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime), OTN = Niederlagen nach Verlängerung, N = Niederlagen
Erläuterungen:  Qualifikant für das Finale,  Qualifikant für das Spiel um Platz 3

Finalrunde[Bearbeiten]

Spiel um Platz 3
18. April 2010
16:00 Uhr
18. April 2010
13:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika 8:3
(3:1, 1:2, 4:0)
MongoleiMongolei Mongolei SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.
Finale
18. April 2010
20:00 Uhr
18. April 2010
17:00 Uhr
ArmenienArmenien Armenien 2:51
(1:2, 1:2, 0:1)
Korea NordNordkorea Nordkorea SKK Karen Demirtschjan, Jerewan
Zuschauer: k. A.

1Da Armenien Spieler ohne Spielberechtigung einsetzte, wurden alle armenischen Spiele nachträglich annulliert und mit 5:0 für die Gegner gewertet.[6]

Endstand des Turniers:

  1. Korea NordNordkorea Nordkorea
  2. SudafrikaSüdafrika Südafrika
  3. MongoleiMongolei Mongolei

Auf- und Abstieg[Bearbeiten]

Absteiger aus der Division II: IsraelIsrael Israel, TurkeiTürkei Türkei
Aufsteiger in die Division II: IrlandIrland Irland, Korea NordNordkorea Nordkorea

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. iihf.com, More fans at opening game
  2. Spiegel online:Deutschland schafft Sensation in Rekordspiel.
  3. iihf.com, Best Players selected by the directorate
  4. a b iihf.com, Media All-Stars
  5. iihf.com, Division III in Luxembourg
  6. iihf.com, 2010 IIHF World Championship Div. III Group B – Schedule

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien