Eiskunstlauf-Europameisterschaft 1891

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 1. Eiskunstlauf-Europameisterschaft war die erste Veranstaltung dieser Art. Sie fand am 23. und 24. Januar 1891 in Hamburg statt und wurde vom Deutschen und Österreichischen Eislaufverband organisiert. Es gab lediglich eine Herrenkonkurrenz und dort ausschließlich Pflichtfiguren. Erster Europameister im Eiskunstlaufen wurde Oskar Uhlig aus dem Deutschen Reich.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Oskar Uhlig Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
2 Anon Schmitson Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
3 Franz Zilly Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
4 Josef Nowy Osterreich CisleithanienCisleithanien Kaisertum Österreich
5 Willi Dienstl Osterreich CisleithanienCisleithanien Kaisertum Österreich
6 Fritz Ahrendt Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich
7 Wilhelm Schulze Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]