Eiskunstlauf-Europameisterschaften 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 80. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden vom 12. bis 17. Januar 1988 in Prag statt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Alexander Fadejew SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
2 Wladimir Kotin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Wiktor Petrenko SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
4 Grzegorz Filipowski PolenPolen Polen
5 Richard Zander Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
6 Heiko Fischer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
7 Petr Barna TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
8 Oliver Höner SchweizSchweiz Schweiz
9 Paul Robinson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
10 Axel Médéric FrankreichFrankreich Frankreich
11 Frédéric Lipka FrankreichFrankreich Frankreich
12 Alessandro Riccitelli ItalienItalien Italien
13 András Száraz Ungarn 1957Ungarn Ungarn
14 Ralf Burghart OsterreichÖsterreich Österreich
15 Peter Johansson SchwedenSchweden Schweden
16 Oula Jaaskelainen FinnlandFinnland Finnland
17 Michael Huth Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
18 Rico Krahnert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
19 Henrik Walentin DanemarkDänemark Dänemark
20 Jaroslav Suchý TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
21 Tomislav Čižmešija Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
22 Cornel Gheorghe Rumänien 1965Rumänien Rumänien
23 Przemysław Noworyta PolenPolen Polen
24 Fernando Soria SpanienSpanien Spanien

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Katarina Witt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
2 Kira Iwanowa SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Anna Kondraschowa SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
4 Claudia Leistner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
5 Simone Koch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
6 Natalja Gorbenko SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
7 Agnes Gosselin FrankreichFrankreich Frankreich
8 Tamara Téglássy Ungarn 1957Ungarn Ungarn
9 Marina Kielmann Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
10 Joanne Conway Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
11 Iveta Voralová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
12 Stefanie Schmid SchweizSchweiz Schweiz
13 Beatrice Gelmini ItalienItalien Italien
14 Katrien Pauwels BelgienBelgien Belgien
15 Mirela Gawłowska PolenPolen Polen
16 Claude Peri FrankreichFrankreich Frankreich
17 Željka Čižmešija Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
18 Lotta Falkenbäck SchwedenSchweden Schweden
19 Petra Vonmoos SchweizSchweiz Schweiz
20 Yvonne Pokorny OsterreichÖsterreich Österreich
21 Anisette Torp-Lind DanemarkDänemark Dänemark
22 Kateřina Nováková TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
23 Elina Hanninen FinnlandFinnland Finnland
24 Eva Plaszko Ungarn 1957Ungarn Ungarn
Kür nicht erreicht
25 Marta Olozagarre SpanienSpanien Spanien

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Jekaterina Gordejewa / Sergei Grinkow SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
2 Larissa Selesnjowa / Oleg Makarow SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Peggy Schwarz / Alexander König Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
4 Natalja Mischkutjonok / Artur Dmitrijew SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
5 Mandy Wötzel / Axel Rauschenbach Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR
6 Lenka Knapová / René Novotný TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
7 Brigitte Groh / Holger Maletz Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
8 Cheryl Peake / Andrew Naylor Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Anuschka Gläser / Stefan Pfrengle Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
10 Lisa Cushley / Neil Cushley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
11 Dagmar Kovářová / Karel Komár TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Natalja Bestemjanowa / Andrei Bukin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
2 Natalja Annenko / Genrich Sretenski SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
3 Isabelle Duchesnay / Paul Duchesnay FrankreichFrankreich Frankreich
4 Maja Ussowa / Alexander Schulin SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
5 Kathrin Beck / Christoff Beck OsterreichÖsterreich Österreich
6 Klára Engi / Attila Tóth Ungarn 1957Ungarn Ungarn
7 Lia Trovati / Roberto Pelizzola ItalienItalien Italien
8 Sharon Jones / Paul Askham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Věra Řeháková / Ivan Havránek TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
10 Corinne Paliard / Didier Courtois FrankreichFrankreich Frankreich
11 Stefania Calegari / Pasquale Camerlengo ItalienItalien Italien
12 Honorata Górna / Andrzej Dostatni PolenPolen Polen
13 Andrea Juklová / Martin Šimeček TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
14 Andrea Weppelmann / Hendryk Schamberger Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
15 Susanna Rahkamo / Petri Kokko FinnlandFinnland Finnland
16 Desiree Schlegel / Patrik Brecht SchweizSchweiz Schweiz
17 Annalisa Meyers / Justin Green Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Antonia Becherer / Ferdinand Becherer (Z) Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
  • Z = Zurückgezogen

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]