Eiskunstlauf-Europameisterschaften 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 98. Eiskunstlauf-Europameisterschaften fanden vom 17. bis 22. Januar 2006 in Lyon (Frankreich) statt. Austragungsort der Wettkämpfe war der Palais des Sports de Lyon.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pkt. = Punkte
  • KP = Kurzprogramm
  • K = Kür
  • OT = Originaltanz
  • PT = Pflichttanz

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Pkt. KP K
1 Jewgeni Pljuschtschenko RusslandRussland Russland 245,33 1 1
2 Stéphane Lambiel SchweizSchweiz Schweiz 228,87 3 2
3 Brian Joubert FrankreichFrankreich Frankreich 222.95 2 3
4 Frédéric Dambier FrankreichFrankreich Frankreich 200,16 4 5
5 Ilja Klimkin RusslandRussland Russland 197,42 8 4
6 Alban Préaubert FrankreichFrankreich Frankreich 190,18 5 8
7 Kevin van der Perren BelgienBelgien Belgien 182,32 11 7
8 Silvio Smalun DeutschlandDeutschland Deutschland 181,73 9 9
9 Gheorghe Chiper RumänienRumänien Rumänien 181,51 6 11
10 Tomáš Verner TschechienTschechien Tschechien 178,26 7 14
11 Iwan Dinew BulgarienBulgarien Bulgarien 177,18 16 6
12 Stefan Lindemann DeutschlandDeutschland Deutschland 176,70 10 10
13 Sergei Dawydow Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 170,51 15 13
14 Kristoffer Berntsson SchwedenSchweden Schweden 167,37 13 16
15 Sergei Dobrin RusslandRussland Russland 165,63 14 17
16 Anton Kowalewskyj UkraineUkraine Ukraine 164,49 22 12
17 Gregor Urbas SlowenienSlowenien Slowenien 162,95 18 15
18 Viktor Pfeifer OsterreichÖsterreich Österreich 159,27 12 19
19 Karel Zelenka ItalienItalien Italien 158,96 19 18
20 Adrian Schultheiss SchwedenSchweden Schweden 149,10 17 22
21 Jamal Othman SchweizSchweiz Schweiz 148,85 23 20
22 Roman Serow IsraelIsrael Israel 148,10 21 21
23 Ari-Pekka Nurmenkari FinnlandFinnland Finnland 137,11 20 23
24 Aidas Reklys LitauenLitauen Litauen 128,51 24 24
Kür nicht erreicht
25 John Hamer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 045,99 25
26 Zoltán Tóth UngarnUngarn Ungarn 044,93 26
27 Michael Chrolenko NorwegenNorwegen Norwegen 044,22 27
28 Przemysław Domański PolenPolen Polen 042,55 28
29 Trifun Živanović Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 042,38 29
30 Igor Macypura SlowakeiSlowakei Slowakei 042,00 30
31 Zeus Issariotis GriechenlandGriechenland Griechenland 038,53 31
32 Alper Uçar TurkeiTürkei Türkei 036,38 32
33 Boris Martinec KroatienKroatien Kroatien 035,05 33
34 Adrian Matei RumänienRumänien Rumänien 034,79 34
35 Yediel Canton SpanienSpanien Spanien 034,52 35

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Pkt. KP K
1 Irina Sluzkaja RusslandRussland Russland 193,24 1 1
2 Jelena Sokolowa RusslandRussland Russland 177,81 2 2
3 Carolina Kostner ItalienItalien Italien 172,45 5 3
4 Sarah Meier SchweizSchweiz Schweiz 167,16 3 4
5 Elene Gedewanischwili GeorgienGeorgien Georgien 153,27 4 6
6 Kiira Korpi FinnlandFinnland Finnland 146,37 11 5
7 Susanna Pöykiö FinnlandFinnland Finnland 144,75 7 8
8 Alisa Drei FinnlandFinnland Finnland 141,55 9 7
9 Wiktorija Woltschkowa RusslandRussland Russland 131,88 6 15
10 Annette Dytrt DeutschlandDeutschland Deutschland 131,11 12 9
11 Idora Hegel KroatienKroatien Kroatien 127,15 10 11
12 Viktória Pavuk UngarnUngarn Ungarn 126,88 8 12
13 Tuğba Karademir TurkeiTürkei Türkei 124,72 17 10
14 Júlia Sebestyén UngarnUngarn Ungarn 121,90 13 13
15 Jelena Glebova EstlandEstland Estland 116,59 14 16
16 Sonia Radewa BulgarienBulgarien Bulgarien 114,24 21 14
17 Nadège Bobillier FrankreichFrankreich Frankreich 112,88 15 19
18 Andrea Kreuzer OsterreichÖsterreich Österreich 111,95 20 17
19 Valentina Marchei ItalienItalien Italien 111,66 19 18
20 Teodora Poštič SlowenienSlowenien Slowenien 111,15 18 20
21 Martine Zuiderwijk NiederlandeNiederlande Niederlande 104,77 16 21
22 Ekaterina Proyda UkraineUkraine Ukraine 096,47 24 22
23 Jacqueline Belenyesiová SlowakeiSlowakei Slowakei 094,93 23 23
24 Lina Johansson SchwedenSchweden Schweden 090,61 22 24
Kür nicht erreicht
25 Fleur Maxwell LuxemburgLuxemburg Luxemburg 037,10 25
26 Ivana Hudziecová TschechienTschechien Tschechien 033,62 26
27 Cindy Carquillat SchweizSchweiz Schweiz 031,10 27
28 Željka Krizmanić KroatienKroatien Kroatien 029,82 28
29 Olga Zadvornova LettlandLettland Lettland 029,62 29
30 Kirsten Verbist BelgienBelgien Belgien 029,16 30
31 Ksenia Jastsenjski Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 023,00 31
32 Rūta Gajauskaitė LitauenLitauen Litauen 022,69 32
Z Roxana Luca RumänienRumänien Rumänien
  • Z = Zurückgezogen

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Pkt. KP K
1 Tatjana Totmjanina / Maxim Marinin RusslandRussland Russland 195,87 1 1
2 Aljona Savchenko / Robin Szolkowy DeutschlandDeutschland Deutschland 188,08 3 2
3 Marija Petrowa / Alexei Tichonow RusslandRussland Russland 187,04 2 3
4 Julija Obertas / Sergei Slawnow RusslandRussland Russland 173,90 4 4
5 Dorota Zagórska / Mariusz Siudek PolenPolen Polen 153,67 5 5
6 Marylin Pla / Yannick Bonheur FrankreichFrankreich Frankreich 138,20 7 6
7 Eva-Maria Fitze / Rico Rex DeutschlandDeutschland Deutschland 134,44 8 7
8 Rebecca Handke / Daniel Wende DeutschlandDeutschland Deutschland 130,70 6 8
9 Rumiana Spassowa / Stanimir Todorow BulgarienBulgarien Bulgarien 116,40 9 9
10 Julia Beloglazova / Andrei Bekh UkraineUkraine Ukraine 108,95 11 10
11 Stacey Kemp / David King Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 106,80 13 11
12 Diana Rennik / Aleksei Saks EstlandEstland Estland 103,06 14 12
13 Alina Dikhtiar / Filip Zalevski UkraineUkraine Ukraine 101,02 12 13
Z Olga Prokuronova / Karel Štefl TschechienTschechien Tschechien 037,51 10
  • Z = Zurückgezogen

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Pkt. PT OT K
1 Tatjana Nawka / Roman Kostomarow RusslandRussland Russland 202,32 3 1 1
2 Elena Hruschyna / Ruslan Hontscharow UkraineUkraine Ukraine 196,73 1 3 4
3 Margarita Drobiazko / Povilas Vanagas LitauenLitauen Litauen 196,18 2 5 2
4 Isabelle Delobel / Olivier Schoenfelder FrankreichFrankreich Frankreich 194,49 4 2 3
5 Galit Chait / Sergei Sachnowski IsraelIsrael Israel 188,91 5 4 5
6 Oxana Domnina / Maxim Schabalin RusslandRussland Russland 175,72 7 6 6
7 Federica Faiella / Massimo Scali ItalienItalien Italien 167,86 6 7 10
8 Sinead Kerr / John Kerr Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 167,19 8 9 7
9 Kristin Fraser / Igor Lukanin AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 165,62 9 8 9
10 Jana Chochlowa / Sergei Nowizki RusslandRussland Russland 162,65 10 10 8
11 Nathalie Péchalat / Fabian Bourzat FrankreichFrankreich Frankreich 156,46 11 11 11
12 Nora Hoffmann / Attila Elek UngarnUngarn Ungarn 152,25 13 12 12
13 Christina Beier / William Beier DeutschlandDeutschland Deutschland 151,04 12 13 13
14 Anastassia Grebenkina / Vazgen Azrojan ArmenienArmenien Armenien 144,52 14 14 14
15 Alexandra Zaretski / Roman Zaretski IsraelIsrael Israel 138,47 17 15 15
16 Aleksandra Kauc / Michał Zych PolenPolen Polen 135,91 16 17 16
17 Julia Golovina / Oleg Voiko UkraineUkraine Ukraine 135,87 15 16 17
18 Alessia Aureli / Andrea Vaturi ItalienItalien Italien 128,07 19 18 18
19 Kamila Hájková / David Vincour TschechienTschechien Tschechien 127,77 18 20 19
20 Phillipa Towler-Green / Phillip Poole Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 122,92 20 19 21
21 Zsuzsanna Nagy / György Elek UngarnUngarn Ungarn 118,89 21 21 20
22 Leonie Krail / Oscar Peter SchweizSchweiz Schweiz 109,94 22 22 22

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 4 1 1 6
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 1
SchweizSchweiz Schweiz 1 1
UkraineUkraine Ukraine 1 1
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1
ItalienItalien Italien 1 1
LitauenLitauen Litauen 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 2006 European Figure Skating Championships – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien