Ekaterina Leonova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ekaterina Leonova (russisch Екатерина Юрьевна Леонова / Jekaterina Jurjewna Leonowa; * 23. April 1987 in Wolgograd, Russische SFSR, Sowjetunion) ist eine russische Tänzerin in den Sparten Standard- und Lateinamerikanische Tänze.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ekaterina Leonova tanzt seit ihrem zehnten Lebensjahr. Einer ihrer frühen Erfolge war der Titel Südrussische Meisterin der Jugend.[1] Sie machte 2004 ihr Abitur und schloss 2007 eine Ausbildung zur Tanzpädagogin ab. Von 2004 bis Ende 2007 tanzte sie in Wolgograd mit Wladimir Schelomizki. Nachdem sie 2008 zur Miss Wolgograd 2008 gewählt worden war, siedelte sie nach Deutschland um, lernte Deutsch und begann ein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Köln.[1] Seit 2008 tanzt sie mit Paul Lorenz bei den Amateuren für Deutschland. 2012 gelang dem Tanzpaar mit dem EU Cup und dem World Cup der internationale Durchbruch.[2]

Let’s Dance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013 war sie Tanzpartnerin von Paul Janke (Der Bachelor 2012) in der RTL-Show Let’s Dance und erreichte mit ihm den dritten Platz. 2014 nahm sie erneut an Let’s Dance teil und schied mit Tanzpartner Patrice Bouédibéla nach der ersten Runde aus. 2015 tanzte sie mit Matthias Steiner und zog sich im Finale ein Supinationstrauma zu.[3] Das Paar belegte den dritten Platz. 2016 tanzte sie in der neunten Staffel mit dem ehemaligen Beachvolleyballspieler Julius Brink. Das Paar schied nach der zehnten Runde aus. 2017 war sie Tanzpartnerin von Gil Ofarim und belegte mit ihm den ersten Platz.

Übersicht ihrer Teilnahmen bei Let’s Dance
Staffel Partner Platz
6 Paul Janke 3.
7 Patrice Bouédibéla 10.
8 Matthias Steiner 3.
9 Julius Brink 5.
10 Gil Ofarim 1.

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WDC AL World Cup-Sieger 2013
  • WDSF EU Cup-Sieger 2013
  • Finalisten DM S-Standard 2010–2012
  • Finalisten DM S-10 Tänze 2009–2012
  • Vizelandesmeister NRW S-Klasse 10 Tänze, Standard, Latein
  • 1. Platz bei WDSF-Weltranglisten-Standardturnieren 2011 und 2013
  • 2. Platz GOC Rising Stars Standard 2010
  • Drittbestes Paar der deutschen Standard-Rangliste (Stand 31. März 2013)[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Über mich. In: ekaterinaleonova.de. Abgerufen am 7. Juni 2015.
  2. Ekaterina Leonova zum ersten Mal bei Let’s Dance. In: premium-dancing-club.de. Archiviert vom Original am 5. Oktober 2013, abgerufen am 7. Juni 2015.
  3. Let’s Dance 2015: So geht es Ekaterina Leonova. In: t-online.de. Abgerufen am 7. Juni 2015.
  4. dancesportinfo.net: Paul Lorenz & Ekaterina Leonova