Ekkehard Rabil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ekkehard Rabil († 1. Mai 1240) war Bischof von Merseburg.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Urkundenbuch des Hochstifts Merseburg, Teil 1, 962–1357, hrsg. von P. Kehr, Halle 1899 (P).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christian Hillen: Curia Regis. Frankfurt/M. u. a. 1999
  • Walter Schlesinger: Kirchengeschichte Sachsens im Mittelalter. Bd. 2, Köln/Graz 1962, S. 149–153.
  • Erwin Gatz (Hrsg.), Clemens Brodkorb: Die Bischöfe des Heiligen Römischen Reiches 1198–1448. Berlin 2001, S. 429f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Dietrich von MeißenBischof von Merseburg
1215–1240
Rudolf von Webau