El Comercio (Peru)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
El Comercio
Logo von El Comercio
Beschreibung peruanische Tageszeitung
Verlag Empresa Editora El Comercio S.A.
Erstausgabe 4. Mai 1839
Verkaufte Auflage 120.000 Exemplare
Herausgeber Alejandro Miró Quesada Cisneros
Weblink elcomercio.pe
Sitz der Zeitung in Lima

El Comercio (span. für „Der Handel“) ist eine peruanische Tageszeitung mit Sitz in Lima.

El Comercio gehört zur Empresa Editorial El Comercio S.A., die auch die Zeitungen „Trome“, „Peru21“ sowie das Wirtschaftsblatt „Gestión“ herausgibt. Sie ist Mitglied der Grupo de Diarios América.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Comercio ist eine der ältesten spanischsprachigen Zeitungen und die älteste heute noch erscheinende Tageszeitung Perus; die Erstausgabe erschien am 4. Mai 1839. Seit 1875 befindet sich die Zeitung im Besitz der Familie Miro Quesada. Während der Militärdiktatur von General Velasco in den 1970er Jahren wurde die Familie enteignet. Am 28. Juli 1980 erhielten die ursprünglichen Besitzer den Comercio zurück.

Ausrichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitung verfolgt eine bürgerlich-konservative, aber unabhängige Linie, so verteidigte sie z. B. die Arbeit der Kommission für Wahrheit und Versöhnung und deren Vorsitzenden, Salomón Lerner Febres, gegen Angriffe von Regierung und Armee.