Elden Ring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elden Ring
Elden Ring - Title.png
Studio Japan From Software
Publisher Japan Bandai Namco Entertainment
Leitende Entwickler Hidetaka Miyazaki
Komponist Yuka Kitamura[1]
Veröffentlichung 25. Februar 2022
Plattform Microsoft Windows, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series
Genre Action-Rollenspiel
Thematik Dark-Fantasy
Spielmodus Einzelspieler, Online-Mehrspieler
Steuerung Gamepad, Maus, Tastatur
Medium Blu-ray Disc, Download
Altersfreigabe
USK
USK ab 16 freigegeben
PEGI
PEGI ab 16 Jahren empfohlen
PEGI-Inhalts-
bewertung
Gewalt

Elden Ring ist ein Open-World-Action-Rollenspiel des japanischen Studios From Software.

Das Computerspiel entstand aus dem Wunsch des leitenden Entwicklers Hidetaka Miyazaki, mit dem durch die Fantasy-Saga Das Lied von Eis und Feuer bekannt gewordenen George R. R. Martin ein Videospiel zu entwerfen, bei dem der Schriftsteller für die Hintergrundgeschichte und Mythologie verantwortlich zeichnet.[2]

Hintergrund, Setting und Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miyazaki, Designer der erfolgreichen Dark-Souls-Videospielserie und Fan von George Martins Werken, kontaktierte diesen nach der Veröffentlichung von Dark Souls III mit dem Vorschlag einer Zusammenarbeit.[3] Miyazaki beschrieb, welche Themen, Ideen und spielbezogenen Aspekte er sich für Elden Ring vorgestellt hatte, und gab Martin die kreative Freiheit, sowohl die Welt[4] als auch die Hintergrundgeschichte zu schreiben, auf der die Handlung im Spiel aufbauen soll.[5][6][7]

Wie bei den vorherigen Titeln des Studios wie Dark Souls oder Bloodborne ist Elden Ring ebenfalls im Dark-Fantasy-Genre angesiedelt. Auf der E3 2019 wurde angekündigt, dass der Spieler zu Spielbeginn einen eigenen Charakter erstellen könne, den er in Third-Person-Perspektive steuern würde. Auch Reitmöglichkeiten bzw. der Kampf zu Pferde waren Bestandteil der Ankündigung.[6][8]

Die Entwicklung von Elden Ring begann Anfang 2017 nach der Veröffentlichung von The Ringed City, einem DLC für Dark Souls III.[9] Wie bei Miyazakis Souls-Spielen wird Elden Ring den Spielern die Möglichkeit bieten, ihre eigenen Charaktere zu erschaffen, anstatt als fester Protagonist zu spielen.[10] Miyazaki betrachtete Elden Ring auch als eine „natürlichere Evolution“ der Souls-Serie, da das Spiel im Vergleich zu ihnen viel größer ist und eine offene Welt mit neuen Spielmechaniken wie Reiten und Kämpfen bietet.[6][8][10] Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen mit offener Welt weist Elden Ring jedoch keine bevölkerten Städte mit Nicht-Spieler-Charakteren auf, sondern stattdessen zahlreiche kerkerartige Ruinen und Dungeons.[6][10]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bewertungen
PublikationWertung
PS4PS5WindowsXbox OneXbox Series
Destructoid10/10[14]
Edge10/10[15]
Game Informer10/10[16]
GamePro94/100[27]94/100[27]94/100[27]
Game Revolution10/10[17]
GamesRadar10/10[19]
GameSpot10/10[18]
GameStar91/100[26]
IGN10/10[20]
PC Gamer US90/100[21]
PC Games10/10[24]10/10[24]10/10[24]10/10[24]
Spieletipps.de90/100[23]
VideoGamer.com9/10[25]
VG2475/5[22]
Wireframe95 %[28]
Metawertungen
Metacritic97/100[11]94/100[12]96/100[13]

„»Elden Ring« vermischt den »Ring des Nibelungen« mit dem »Parzival«, erzählt von siechenden Gesellschaften, die sich bekriegen und gar nicht mehr wissen, warum.“

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jason Killingsworth: Boss Encounter – A meeting with Hidetaka Miyazaki to discover the treasures of Elden Ring. In: Edge. Nr. 367, 30. Dezember 2021, ISSN 1350-1593, S. 48–63 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jordan Gerblick: Elden Ring is being scored by Sekiro and Dark Souls 3 composer Yuka Kitamura. In: GamesRadar. 26. März 2020, abgerufen am 30. November 2020 (englisch).
  2. Offene Welt & Charakteranpassung in Elden Ring: Alle Infos zum From-Software-Spiel von George R.R. Martin auf Gamestar.de (abgerufen am 13. Juli 2019)
  3. Sam Wilkinson: E3 2019: Hidetaka Miyazaki and George R. R. Martin Present: Elden Ring. In: news.xbox.com. Archiviert vom Original am 20. Juni 2019. Abgerufen am 23. Juni 2019.
  4. a b Matthias Kreienbrink: Eine Umarmung im Elend: Das Open World-Spiel »Elden Ring« im Test. In: Der Spiegel. 23. Februar 2022, abgerufen am 28. Februar 2022.
  5. Elden Ring: Über die Mythologie von George R. R. Martin, Dark Souls und Story-Fragmente in der offenen Welt. In: 4Players.de. Abgerufen am 25. Juni 2019.
  6. a b c d Esra Krabbe: Elden Ring Is an Evolution of Dark Souls Says Creator – E3 2019. In: IGN. Archiviert vom Original am 22. Juni 2019. Abgerufen am 23. Juni 2019.
  7. Tyler Wilde: George R.R. Martin wrote Elden Ring's 'overarching mythos'. In: PC Gamer. Archiviert vom Original am 17. Juni 2019. Abgerufen am 23. Juni 2019.
  8. a b Elden Ring: Über die Mythologie von George R. R. Martin, Dark Souls und Story-Fragmente in der offenen Welt. In: 4Players.de. Abgerufen am 25. Juni 2019.
  9. E3 2019: Hidetaka Miyazaki and George R. R. Martin Present: Elden Ring. In: Xbox Wire. 9. Juni 2019, abgerufen am 30. November 2020 (amerikanisches Englisch).
  10. a b c Elden Ring Is an Evolution of Dark Souls Says Creator – E3 2019. In: IGN. Abgerufen am 30. November 2020 (englisch).
  11. Elden Ring (PS5). In: Metacritic. Abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  12. Elden Ring (PC). In: Metacritic. Abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  13. Elden Ring (XSeries). In: Metacritic. Abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  14. Review: Elden Ring (PS5). In: Destructoid. Abgerufen am 23. Februar 2022 (kanadisches Englisch).
  15. Edge. Nr. 370, S. 96–99.
  16. Daniel Tack: Elden Ring Review – Absolutely Astonishing Adventure. Abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  17. Elden Ring Review: 'An M-Rated Breath of the Wild'. Abgerufen am 23. Februar 2022.
  18. Elden Ring Review In Progress – Death Of The Wild. In: GameSpot. Abgerufen am 23. Februar 2022 (amerikanisches Englisch).
  19. Joel Franey published: Elden Ring review: „Suffering has never been as much fun“. In: GamesRadar. 23. Februar 2022, abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  20. Mitchell Saltzman: Elden Ring Review. 23. Februar 2022, abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  21. Tyler Colp published: Elden Ring review. 23. Februar 2022, abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  22. Elden Ring review – Lording it over everything else. 23. Februar 2022, abgerufen am 23. Februar 2022 (englisch).
  23. Elden Ring im Test: Dark Souls plus Open World ist eine Offenbarung. 23. Februar 2022, abgerufen am 23. Februar 2022.
  24. a b c d Stefan Wilhelm: Elden Ring im Test: Ein monumentales Action-Rollenspiel in einer Welt, die ihresgleichen sucht. In: PC Games. 23. Februar 2022, abgerufen am 28. Februar 2022.
  25. Elden Ring review. In: videogamer.com. Abgerufen am 23. Februar 2022 (amerikanisches Englisch).
  26. Elena Schulz: Elden Ring im Test: Die zweithöchste Wertung der GameStar. In: GameStar. 23. Februar 2022, abgerufen am 28. Februar 2022.
  27. a b c Elden Ring (PS4, PS5, Xbox Series X/S) – Release, News, Videos. Abgerufen am 23. Februar 2022 (deutsch).
  28. Andrew King: Review: Elden Ring. In: Wireframe. Nr. 61. Raspberry Pi Press, 7. April 2022, ISSN 2631-6722, S. 97 (englisch, raspberrypi.org [PDF; abgerufen am 7. April 2022]).
  29. a b Kain, Erik: 'Elden Ring' Wins Big At 'The Game Awards'. In: Forbes. Forbes, 10. Dezember 2021, abgerufen am 8. Mai 2022 (englisch).
  30. Tyrer, Ben: Here are all the Golden Joystick Awards 2021 winners. In: gamesradar. gamesradar, 10. Dezember 2021, abgerufen am 8. Mai 2022 (englisch).
  31. Daniel Ziegener: Chorus ist das beste deutsche Spiel. In: Golem.de. 1. April 2022, abgerufen am 6. April 2022.