Eleonore Klara von Hohenlohe-Neuenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eleonore Klara von Hohenlohe-Neuenstein (* 16. Juli 1632 auf Schloss Neuenstein, Hohenlohe; † 4. Mai 1709 im Schloss Saarbrücken) war durch Ehe mit Graf Gustav Adolf Gräfin von Nassau-Saarbrücken.

Ihr Grabmal in der Schlosskirche an der Seite ihres 31 Jahre früher gestorbenen Mannes

Sie war die Tochter von Graf Kraft III. von Hohenlohe-Neuenstein (* 1582; † 1641) und Sophie von Pfalz-Birkenfeld (* 1593; † 1676).

Nach ihr wurde der Ort Klarenthal benannt. Sie wurde am 6. Mai 1709 in der Schlosskirche Saarbrücken bestattet.

Ehe und Kinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 14. Juni 1662 heiratete sie in Saarbrücken Graf Gustav Adolph von Nassau-Saarbrücken, mit dem sie sieben Kinder hatte:

  • Ludwig Kraft (1663–1713), Graf von Nassau-Saarbrücken
  • Karl Ludwig (1665–1723), Graf von Nassau-Saarbrücken
  • Sophie Amalie (1666–1736) ∞ 1686 Graf Albrecht Wolfgang von Hohenlohe-Langenburg (1659–1715)
  • Gustav Adolph (1667–1683)
  • Sophie Eleonore (1669–1742)
  • Sophie Dorothea (1670–1748) ∞ 1720 Graf Karl Ludwig Philipp von Salm-Grumbach (1678–1727)
  • Philipp Wilhelm (*/† 1671)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gustav Adolph von Nassau-Saarbrücken: Heimkehr nach 320 Jahren. Eine Dokumentation. Hrsg. vom Freundeskreis "Erbprinz Heinrich", Saarbrücken 1998.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eleonore Klara von Hohenlohe-Neuenstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien