Elexis AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
elexis AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1995
Sitz Wenden, DeutschlandDeutschland Deutschland

Leitung

  • Siegfried Koepp (Vorstandsvorsitzender)[1]
  • Edgar Michael Schäfer
Mitarbeiter 1.054[2]
Umsatz 187,6 Mio. Euro[2]
Branche Maschinenbau
Website www.elexis.de
Stand: 31. Dezember 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Die Elexis AG (eigene Schreibweise: elexis) ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen mit Sitz im Ortsteil Wendenerhütte der Gemeinde Wenden (bis 2003 Frankfurt am Main). Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der SMS Holding.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Elexis entstand 1996 im Zuge der Auflösung der AEG durch eine Ausgliederung der Bereiche Fertigungsautomatisierung für Stahl und Druck sowie Kunststoffe in die Elexis Elektroholding GmbH. 1999 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und im Mai desselben Jahres an die Frankfurter Wertpapierbörse gebracht. Infolge nachlassender Konjunktur sowie durch ein schlecht strukturiertes Portfolio infolge glückloser Akquisitionen geriet das Unternehmen 2003 an den Rand einer Insolvenz, wurde aber durch eine Fokussierung auf die Kerngeschäftsfelder wieder in die Gewinnzone gebracht. Von Dezember 2004 bis September 2011 war die Aktie im SDAX der Deutschen Börse notiert.[3]

Im Juni 2011 machte die SMS Holding ein öffentliches Übernahmeangebot für die Elexis AG; sie bietet 19,00 Euro pro Elexis-Aktie.[4]

Im Juli 2011 wurde das Angebot nachgebessert. Die SMS GmbH offerierte 20,50 € Barabfindung je Aktie.[5]

Am 3. Oktober 2014 endete die Börsenzulassung des Unternehmens auf eigenen Antrag.[6]

Konzernstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 ist die Elexis AG in zwei Geschäftsbereiche gegliedert, Fertigungsautomatisierung Stahl und Druck und Fertigungsautomatisierung Kunststoff. Stahl und Druck ist vorwiegend in der elektronischen Regelungstechnik für Warenbahnen der Papier-, Stahl-, Kunststoff-, Gummi- und Druckindustrie aktiv. Der Bereich Kunststoff besteht im Wesentlichen aus dem Tochterunternehmen Hekuma und stellt Automation für Spritzgusssysteme her.

Eigentümerstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anteil Anteilseigner
94,36 % Bernhard Weiss-Stiftung über SMS GmbH
5,64 % Streubesitz
Stand: 31. Dezember 2014

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Organe
  2. a b Geschäftsbericht 2014 (PDF)
  3. Elexis. In: Welt am Sonntag. 27. November 2005.
  4. Die Angebotsunterlage für das öffentliche Übernahmeangebot und weitere Informationen siehe www.sms-uebernahmeangebot.de. Mehr auf sms-uebernahmeangebot.de (PDF) abgerufen am 26. Juni 2011.
  5. Informationen zum Übernahmeangebot der SMS GmbH. auf: elexis.de
  6. elexis AG: Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard) mit Ablauf des 3. Oktober 2014. Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität, 9. April 2014, abgerufen am 6. April 2015.

Koordinaten: 50° 58′ 25″ N, 7° 49′ 39″ O